Die Wiederkunft Jesu Christi

Inhalt dieser Seite:
Es gibt aktuell viele Zeichen der Zeit, die uns zeigen, dass Jesus Christus bald zurückkommen wird. Mit dem Zweiten Kommen Jesu wird das Reich Gottes auf Erden manifestiert werden. Dies wird allerdings nicht ohne Kampf geschehen: Satan, der Fürst dieser Welt, gibt seinen Machtbereich nicht kampflos auf...

Die Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg und der Wiederkunft Christi erfüllen sich. Bis zum Rhein wird Russland vordringen in drei Panzerkeilen. Südlich der Donau und westlich des Rheins wird es (relativ) sicher sein. Aber auch bis nach Frankreich kommt der Russe, schafft es aber nicht bis zum Atlantik wie geplant. Flüchtlinge in ihren Autos auf den Autobahnen werden überrollt. Die USA werfen mit Drohnen von Prag bis zur Ostsee einen chemischen Kampfstoff ab, keine Fensterscheibe bricht, aber die Straßen werden bedeckt sein mit toten Vögeln und Menschen. Alles stirbt, kein Wurm, kein Gras überlebt das scharfe Gift, und die Russen sind abgeschnitten. Die Russen rächen sich und werfen vor England eine Bombe ins Meer. Der Tsunami vernichtet London, betrifft alle Länder mit Küsten, etwa die Niederlande, Norddeutschland bis nach Berlin, Hamburg, Rostock, Bremen... alles Todeszone. Der NATO Nachschub ist nun ebenfalls abgeschnitten. China greift die USA über Alaska/Kanada an, kommt aber nicht weit. Russland ist auf dem Rückzug und verliert seine Schlachten in Europa. Dann fliegen die ersten Atombomben, aber nicht in Europa! Während oder am Ende des Krieges wird das Zeichen am Himmel erscheinen, der Gekreuzigte mit den Wundmalen! Und alle werden es sehen. Alle Welt wird aufschreien "Es gibt einen Gott!" Es setzt eine 3-tägige Finsternis ein! (Erdbeben, Feuer vom Himmel, Finsternis = das sechste Siegel das geöffnet wird). Die Luft wird giftig, wenn man nicht rechtzeitig im Haus ist, bekommt man einen Krampf und stirbt. Man muss sich einschließen und die Fenster blickdicht verschließen. Nur geweihte Kerzen werden Licht spenden, wer keine hat sitzt im Dunkeln. Wer hinausschaut während der drei Tage stirbt. Man darf den Zorn Gottes nicht sehen. Kein Dämon wird in der Hölle verbleiben und die Gottlosen strafen. Sie werden bei vielen um Einlass bitten, sprechen wie Verwandte oder sagen Dinge wie: "Gott hätte uns verlassen, die Welt gehe jetzt unter..." Man muss fest im Glauben bleiben, den Rosenkranz beten und alle seine Sünden bereuen. Nach drei Tagen ist alles vorbei. Schlafen oder essen wird man kaum können in dieser Zeit. Die "große Drangsal" der Endzeit, die niemand überlebt ohne Gottes Eingriff, ist der nuklear eskalierende Weltkrieg und nicht die Verfolgung durch den Antichristen. Ein Drittel der Menschheit wird durch Gottes Zorn sterben. Der Herrgott wird noch zu unseren Lebzeiten zurückkehren. Wir erleben also die erste Parusie (Wiederkunft) wie in der Offenbarung des Johannes angekündigt. Dann wird Friede sein, auch Seuchen wird es keine mehr geben und die Welt nur noch von Christen und Konvertiten und guten Menschen bewohnt sein, bis die Erde irgendwann wirklich beendet werden wird. Es ist also nicht "das Ende", aber der Tag des Herrn wird ein schrecklicher sein... Wer´s überlebt, der kann sich glücklich preisen. Die Überlebenden erwartet ein glückliches und goldenes Zeitalter wenn alles vorbei ist... 

 

Alois Irlmaiers Countdown der Apokalypse

Der Krieg

Die 3-tägige Finsternis

Die Wiederkunft des Herrn

 

2015/16 stieß ich auf folgende Doku, die so gut ist, dass ich sie im Footer (unterer Bereich der Website) verlinkt habe.

"Alois Irlmaier "ICH SEH´S GANZ DEUTLICH" ( Teil 1 ) und ( Teil 2 )

Der Film geht anfangs sehr großzügig auf das Thema "Prophetie" generell ein, ab etwa Minute 36 geht´s dann um Irlmaier, wenn die Zeit knapp ist. Der Gauklerprozess, Irlmaier, Krieg und Finsternis, der Film ist hochprofessionell und seriös. Er lässt auch keinen Zweifel daran, dass die Finsternis unmöglich natürlichen Ursprungs sein kann, dass es danach zu einer Renaissance des Christentums in Europa kommen wird, aber die christliche Einordnung wird leider ausgeklammert, aber dafür ist diese Website da. Wenn du magst, schau dir den Film in Ruhe an und lies dann weiter.

Einleitend mehr zu Irlmaier, und warum wir auf ihn hören sollten...

Alois Irlmaier

Alois Irlmaier

* 8. Juni 1894 in Scharam bei Siegsdorf in Oberbayern; 26. Juli 1959 in Freilassing, war frommer Katholik, Marienverehrer, musste Frau, 5 Kinder (eines davon adoptiert) und die Eltern versorgen. Bereicherte sich nicht an seiner Sehergabe, obwohl er Zeit seines Lebens unter enormer finanzieller Not litt, sondern lebte vom Brunnenbau und dem Auffinden von Wasseradern.

 

Unter dem Nationalsozialismus hielt er seine Fähigkeiten geheim, nach Kriegsende kamen die Ratsuchenden ganz offen zu ihm, und zwar in Massen, es waren noch immer über 1 Mio Deutsche vermisst...

"Bauern fragen, wohin sich ihre Hennen oder Kühe verlaufen haben, wie das Wetter wird und wann sie mähen sollen; Flüchtlinge wollen wissen, wann sie wieder in ihre Heimat zurückkehren können; Bestohlene fragen nach dem Dieb; Frauen wollen wissen, ob „er" sie heiraten wird, ob sie Kinder kriegen, oder ob sie sich scheiden lassen sollen; Mütter forschen nach ihren vermißten Söhnen, selbst die Kriminalpolizei wandte sich schon mehrmals an ihn, verlangte und - erhielt Aufklärung über mysteriöse Mordfälle. Nicht wenige Politiker waren schon da und wollten ihre Erfolgschancen erfahren."                                          Münchner Merkur, Oktober 1949

                                                                                            

Zwischen den Jahren 1946 - 1950 suchten 50 bis 100  und mehr menschen pro Tag Irlmaiers Rat, vor allem am Wochenende. Rechnet man die entsprechenden Zahlenangaben hoch, so dürften in diesen rund 4 Jahren bis 30.000 Menschen bei Alois Irlmaier Schlange gestanden haben! Seine Hellsicht war bekannt, er bekam sie 1928 nach einer Marienerscheinung. Die Heilige Jungfrau lächelte ihn auf einem Foto bei einem Kunden an. Diese Gabe war also nicht angeboren, sondern er erhielt sie erst spät im Leben. Doch wie erlangte der einfache Brunnenbauer eine solche Berühmtheit?

 

"Noch im Krieg ließ er seine Bekannten in Rosenheim, einer Stadt am Rand der Alpen, wissen, sie sollten an einem bestimmten Tag den Luftschutzkeller am Bahnhof meiden. Wenn sie bei Alarm von der Polizei gezwungen würden, diesen Keller aufzusuchen, so sollten sie sich an den Eingängen aufhalten, nicht in der angeblich sicheren Mitte. An dem bestimmten Tag zerriß das Geheul der Sirenen die Mittagsruhe. Die Einheimischen, Irlmaiers Warnung bedenkend, stauten sich an den Kellereingängen. Ein Trupp Soldaten auf Durchmarsch verlachten den Aberglauben, sie drängten nach der Mitte und wurden von einem Bombeneinschlag verschüttet, ehe sich die Leute an den Eingängen, die unverletzt geblieben waren, fassen konnten." Von da an begannen die Mütter und die Bräute der vermißten Soldaten aus der ganzen Umgebung nach Freilassing zu pilgern. Sie hielten vergilbte Photos, Schnappschüsse vom letzten Urlaub, Familienbilder aus dem Album in Händen, deuteten dem Irlmaier den Vermißten, fragten ihn: ‚Lebt er noch? Kommt er wieder?‘ Und Irlmaier beging den Fehler, Mitleid zu zeigen. Er legte sich eine Hand vor die Augen und sagte:

‚Ich sehe…‘ Solche Praxis brachte ihn vor den Richter." Konstantin von Bayern: "Nach der Sintflut"

 

"Einer Frau, die nach ihrem Mann in der Gefangenschaft forschte, sagte er: »Dein Mann ist schon in der Heimat, bleib morgen daheim, er kommt!« Er kam wirklich. Eine Rumänin war kürzlich bei ihm. Der Alois hat sich still versunken hingesetzt und ihr den Heimatort so genau beschrieben, daß die Frau halbverrückt davonlief."  DER SPIEGEL 39/1948

 

 

1946 sah der Pfarrer Westenthanner die Menschenmassen, und bezichtigte Irlmaier des Betrugs, es kam zum berühmten

"Gauklerprozess"


Der Prozess dauerte 2 Tage und in der Verhandlung äußerten sich rund 40 Zeugen positiv über die Sehergabe Irlmaiers, teils mit so unglaublichen Einzelheiten, das dem Richter nichts anderes übrig blieb als den Seher freizusprechen. Auch die Warnungen Irlmaiers vor den Bomberangriffen auf Freilassing und Rosenheim spielten mit ins Urteil hinein. 

 

 »Leute, in den großen Bunker bei der Staatsbank dürfts jederzeit hineingehen. Da passiert Euch nix, aber gehts nicht in die Mitte. Da schlägt es ein! Ich sehe dort einen großen Dreckhaufen und Beine und Köpfe herausragen!« Beim Angriff flüchteten die Einwohner in den Bunker und hielten sich an den Enden des Raumes auf. Zuletzt hetzten noch ein paar Soldaten herein. Sie hielten es in der Mitte für am sichersten. Eine halbe Stunde später lagen sie unter der eingestürzten Decke begraben. Köpfe und Beine ragten aus dem Schutt heraus. In Freilassing wuchs des hellsichtigen Brunnenbauers Ruf, als er ein halbes Jahr vor dem Angriff, an den niemand glaubte, die Zerstörungen voraussah. Er sagte dem und jenem, wie er sich verhalten solle und was er zu erwarten habe, und bezeichnete genau die Stadtviertel, die in Trümmer gehen würden. Man lachte über ihn, aber seine Voraussagen erfüllten sich." DER SPIEGEL 39/1948

 

"Wenige Tage vor dem schweren Bombenangriff auf Rosenheim weilte Irlmaier in der Stadt am Inn. Haargenau beschrieb er bei dieser Gelegenheit das kommende Unheil. Unter Bezugnahme auf den im Salin-Garten errichteten großen Bunker prophezeite er: , Die, die in der Mitte sein werden, die erwischt es; die, die am Eingang stehen bleiben, denen passiert nix." Das sprach sich herum. Als die Motoren über Rosenheim dröhnten und die Bomben fielen, da wichen tatsächlich die Leute im Bunker in Richtung des Eingangs weg, also dorthin, wo es eigentlich am gefährlichsten war. Bloß ein paar Soldaten, über den Irlmeier spottend, blieben in der Mitte des Bunkers. Und eben dorthin fiel eine Bombe und zerriß die Soldaten; den anderen Menschen geschah nichts."  Altbayerische Heimatpost, 6. November 1949
                                  

Nach dem, was die Bayerische Landeszeitung schrieb, „sah" Irlmaier den Treffer auf den Bunker bereits, als sich dieser noch im Bau befand:  Als in Rosenheim der große Luftschutztunnel gebaut wurde, warnte er mit folgenden Worten:

 

Wenn Angriff ist, geht nicht in die Mitte! Denn dort sehe ich lauter Trümmer und Füße und Köpfe herausschauen. Bleibt darum an den Ausgängen stehen!"


"... Mehr als vierzig Zeugen waren geladen. ... Viele Zeugen bewiesen einwandfrei, daß der Freilassinger Hellseher Tag, Stunde und Ort vieler Bombeneinschläge genauestens vorhersah und dadurch viele Menschen vor dem sicheren Tode retten konnte..."   Landshuter Zeitung, 12. April 1950

 

"An der Saaltür des oberbayrischen Amtsgerichts Laufen hing ein Zettel: Oeffentlichkeit ausgeschlossen! Die ausgeschlossene Zuhörerschaft murrte, der Fall interessierte weiteste Kreise über Freilassing hinaus.
Vor Gericht stand der Brunnenbauer und Wünschelrutengänger Alois Irlmaier, ein schmächtiger, unscheinbarer Mann mit hohlen Wangen und tiefliegenden, stechenden grauen Augen. Auf der Zeugenbank hielten eine Anzahl Freilassinger Bürger die Hüte in den Händen. Hellseherei stand zur Debatte. »I sehe halt, was ich den Leuten sage!« beharrte Alois. »Und zahlen hab ich mir nichts nix gelassen dafür!« Die Zeugen bestätigten das." 
DER SPIEGEL 39/1948

Frau im roten Kleid, 1950er Jahre

"Der Richter in Rosenheim, ein Herr Landgerichtsrat, wollte den Fall Irrlmeier raschestens erledigt wissen.
‚Ich muß Sie für einen Schwindler erklären‘, forderte er den Angeklagten vor überfülltem Saal heraus, ‚wenn Sie mir nicht an Ort und Stelle einen Beweis für Ihre hellsichtige Begabung liefern können.‘ ‚Einen Beweis?‘ Irrlmeiers Augen weiteten sich merkwürdig. ‚Den kannst du haben!‘ Der Angeklagte stand auf. Er heftete seinen Finger auf den Richter, sagte: ‚Deine Frau zu Hause zieht gerade ihr bestes Kleid an. Ein rotes ist es. Sie empfängt einen Mann, den du nicht kennst. Sie bewirtet ihn mit Kuchen. Sie lacht…‘ ‚Gerichtsdiener‘, unterbrach der Landgerichtsrat, ‚gehen Sie in meine Wohnung nachschauen.‘

Alle im Saal hielten den Atem an, als der Diener zurückkehrte. Er rang nach Luft, so schnell war er gelaufen. Stoßweise berichtete er: ‚So wie es der Herr Angeklagte gesagt hat, so ist es gewesen. Die Frau Landgerichtsrat hatte ein rotes Kleid an. Sie hielt einen Kuchen bereit. Sie läßt dem Herrn Landgerichtsrat ausrichten, ein Jugendfreund von ihr wäre überraschend zu Besuch gekommen.‘ Irlmaier setzte seinen Hut auf und verließ den Saal. Niemand, der ihn daran gehindert hätte. Scheu wichen die Menschen vor ihm zurück. Der Richter hatte große Eile, ihn freizusprechen. Der Name des Hellsehers aus Freilassing kam in aller Mund." Konstantin von Bayern: "Nach der Sintflut"

 

Welch bleibenden Eindruck der Mann bei der Justiz hinterließ, kann man der beglaubigten Urteilsbegründung entnehmen:

 

"[...] Der Angeklagte ist nach wie vor seiner Berufsarbeit nachgegangen, nur am Wochenende hat er  sich  den  Auskunftsuchenden  gewidmet,  ist  dann  aber  dem  Ansturm  förmlich  erlegen. Demnach gibt auch das Auftreten des Angeklagten keinen Hinweis dafür, dass er Gaukler (Scharlatan, betrügerischer Hellseher) sei. Er hat im Gegenteil vielen Menschen während des Krieges geholfen die Nervenbelastung des Luftkrieges durchzustehen. Er hat ihnen uneigennützig in schwersten Stunden seelische Beruhigung verschafft, indem er zutreffend vorhersagte , welche Zeit besondere Gefahren mit sich bringe, welche Gegenden, ja welche Häuser besonders gefährdet seien und wie sich die Ratsuchenden verhalten sollten. Die Vernehmung der Zeugen hat so verblüffende mit den bisher bekannten Naturkräften kaum noch zu erklärende Zeugnisse für die Sehergabe des Angeklagten erbracht, dass dieser nicht als Gaukler [ = betrügerischer Hellseher] bezeichnet werden kann. [...]"

 

Ich habe auf der Folgeseite "3) Irlmaier: Betrüger oder Prophet" sehr viel an frei verfügbarem Material über Irlmaier zusammengetragen, auf der nächsten Seite kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus, aber ich muss mich hier kurzfassen. Irlmaier löste auch Kriminalfälle für die Polizei, hier ein kleiner Auszug aus Stephan Berndts Bestseller auf Amazon: "Alois Irlmaier- Ein Mann sagt was er sieht". Einerseits um zu zeigen wie genau Irlmaier sehen konnte, und anderseits um zu zeigen, wie präzise Berndt recherchiert und weil dieser Fall eine so tolle Überleitung zum eigentlichen Thema ist:

 

Irlmaier löst den Giftmord an Erhard Vogel

 

[...] Fassen wir die seherischen Aussagen Irlmaiers zusammen:

1. Zeitpunkt: Im Frühsommer 1947 sagte Irlmaier voraus, dass Erhard Vogel „vor Jahresfrist", also innerhalb von 12 Monaten sterben wird. Erhard Vogel starb am 23. Januar 1948, nach rund 8 Monaten.

2. Art des Mordes: Weiter sagte Irlmaier voraus, dass er vergiftet wurde und dass man Gift finden werde.

3. Tathergang: So wie es aussieht, hat Irlmaier auch richtig erkannt, dass dem Mordopfer dreimal Gift zugefügt wurde. Irlmaier sah im Zusammenhang mit der Vergiftung Kuchen, und tatsächlich brachte die Angeklagte dem Opfer Kuchen ins Krankenhaus. Ob der Kuchen vergiftet war, blieb unklar. Klar war aber, dass sich Erhard Vogels Zustand nach diesem Besuch Paula Kratzers wieder dramatisch verschlechterte.

4. Zentraler Beweis: Weiter sah Irlmaier, dass das Mordopfer Tabletten im Verdauungstrakt hatte.

5. Gestalt der Täterin und deren soziales Umfeld: Irlmaier konnte die Gestalt der Täterin erkennen: Eine große dunkelhaarige Frau. Und er sah auch deren junge Haushälterin (26 Jahre).

6. Aufenthaltsort des Opfers: Als Erhard Vogel innerhalb des Krankenhauses verlegt wurde, wusste Irlmaier das richtige Stockwerk, die richtige Seite des Flurs und welches Zimmer es war. Weiter sah er, dass Erhard Vogel später wieder bei Paula Kratzer und nicht mehr im Krankenhaus ist.

Jetzt die 100.000 € Frage:

 

Glauben Sie allen Ernstes, dass ein Seher, der solche Feinheiten so genau und treffsicher „sehen" bzw. voraussehen konnte, ausgerechnet bei weltpolitischen Dingen, die er über viele Jahre hin (von spätestens 1945 bis 1959) immer wieder sehen konnte, ohne dazu gedrängt zu werden, und von denen er kurz vor seinem Tode sagte, er sehe sie immer deutlicher - vollkommen falsch liegt? "Alois Irlmaier- Ein Mann sagt was er sieht"                                                          

In seinem Todesjahr 1959 wurde Irlmaier gefragt, ob denn seine Voraussagen noch immer gültig wären. Darauf erwiderte er:

‚Ich sehe die Ereignisse heute noch deutlicher, da sie näher sind‘

 

Womit wir beim Thema wären:

Alois Irlmaiers "Countdown der Apokalypse"

„Was die Caritasschwester Maria Luise Bender von Alois Irlmaier, dem Hellseher aus Freilassing, in den 50-er Jahren erfuhr: Schwester Maria Luise absolvierte Autofahrstunden bei ihrem Fahrlehrer, der im Nachbarhaus von Alois Irlmaier wohnte. Eines Abends kam Irlmaier auf sie zu mit den Worten:

 

»Mädchen, du erlebst die große Umwälzung, die kommen wird:

 

 "Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!  

         (Wirtschaftswunder 50er/ 60er Jahre) erfüllt     

 

 Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor. 

       (Materialismus, Atheismus, Niedergang der Religion) erfüllt

 

 Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie. 

       (Sexualität überall) erfüllt       

 

 Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.   

       (Flüchtlingskrise 2015) erfüllt       

 

 Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert. 

       (Inflation 2022) erfüllt sich gerade

 

 Bald darauf folgt die Revolution. [in Deutschland]

 

 Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen."

Für die jüngeren und ausländischen Leser hier eine Erläuterung was Irlmaier gemeint hat:

1.) "Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!"  

       

Das Westdeutsche Wirtschaftswunder der 1950er/ 60er Jahre und der darauffolgenden Jahrzehnte. Auch der einfache Mann von der Straße kann sich plötzlich ein Auto leisten. Ludwig Erhard (D-Mark, Wirtschaftsminister, Kanzler) proklamiert: "Wohlstand für alle". Das Eigenheim und sogar Urlaube in ferne Länder werden für immer mehr Deutsche erschwinglich... "Made in Germany" wird weltweit zum Inbegriff für Qualität und Erfolg, ebenso wie die Deutsche Mark als weltweites Synonym für Wertbeständigkeit, Sicherheit und Seriösität.


2.) "Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor." 

 

Die Religion verliert, der Materialismus gewinnt an Bedeutung.

Menschen suchen ihr Glück in weltlichen Dingen, zunächst vor allem im Wohlstand. Kaum war Moses, nachdem er die Israeliten aus Ägypten führte auf dem Berg Sinai um dort die 10 Gebote zu empfangen, da machten sich die Israeliten sofort einen neuen Gott - das goldene Kalb - und tanzten und beteten es an...

 

Für die Deutschen war das goldene Kalb lange Zeit das Automobil: "Des Deutschen liebstes Kind". Sonntags geht man nicht mehr in die Kirche, aber das Auto wird jetzt jeden Samstag gewaschen. Aus der Kirche tritt man aus, in den ADAC (Allgemeiner Deutsche Automobil-Club) tritt man ein. Für die Jugend meiner Zeit war das Kalb die berühmte Levis 501 Jeans, für die Jugend von heute ist es vielleicht das iPhone oder Apple, das angebetet wird...

 

Kälber gibt es viele, jede Generation hat ihr eigenes.


Bescheidenheit und Genügsamkeit sind nicht mehr gefragt. "Man gönnt sich ja sonst nichts" wird die Standartphrase wenn man Versuchungen erliegt und sich Luxus gönnt, den sich immer mehr leisten können. Gottesfurcht weicht dem Humanismus, dieser unterwirft sich keinem Herrscher oder Gott mehr, sondern stellt den Menschen ins Zentrum in allen Belangen. Man unterwirft sich keiner höheren Autorität mehr. Materialismus und Humanismus ersetzen die Religion nun ungestört immer mehr auch in moralischen Fragen. Zunehmend gilt: " Erlaubt ist, was Spass macht." Dies gilt insbesondere auch für die Sexualität, als zweiter großer Heilsbringer neben dem Wohlstand: 

 

3)  "Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie."  

       

Sexuelle Enthemmung

Die "Schulmächenreport" Sexfilme der 60er / 70er Jahre machten den Anfang. Die linke 68er Bewegung propagiert die Abtreibung und die "Freie Liebe" ("wer zweimal mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment"). Als der Videorekorder eingeführt wird, und man erstmals Filme aus dem Fernsehen aufzeichnen konnte, setzt sich das VHS-Formt gegenüber dem qualitativ überlegenen Konkurrenzformat Beta 2000 nur deshalb durch, weil die Pornoindustrie das billigere VHS bevorzugte. Jugendliche werden in der "Bravo" Jugend Zeitschrift an Sexualität herangeführt... Es kam der Telefonsex Anfang der 90er Jahre, später sogar explizite Darstellungen im frei empfangbaren TV, auch homosexueller Natur. Und was im Internet zu finden ist, muss an dieser Stelle nicht erwähnt werden. Sogar Kinderpornographie wird heute auf dem Schulhof getauscht und diverse Gruppen fordern die Legalisierung...

 

Die Geschlechter

Gott erschuf Mann und Frau, und sie sollen heiraten. Die Auflösung der Ehe, als heiliger Bund vor Gott wird die Regel, ist nicht mehr die Ausnahme. Im Internet gibt es Seitensprungportale, wo man sich zum Ehebruch verabredet... Gleichgeschlechtliche Ehen gibt es jetzt auch... Auch die Grenzen der Geschlechter werden jetzt biologisch aufgehoben: Konnte der Transvestit sich bisher nur schminken und verkleiden, kann man das Geschlecht durch Operationen jetzt auch biologisch wechseln. Auch Mischformen sind nun möglich, "She-Males" sind Männer mit anoperierten Silikonbrüsten... Es gibt jetzt sogar neue Geschlechter: "divers". In meiner Kindheit (80 er Jahre) hat man noch gelacht wenn jemand so verwirrt war, dass er nicht mehr wusste ob er "Männlein" oder "Weiblein" sei. Das hätte sich zu meiner Zeit niemand Träumen lassen, daß es soetwas mal wirklich geben würde...

 

Gott wird nochmal so richtig beleidigt

Der Regenbogen - als Zeichen des Bundes mit Gott - wird heute als "Regenbogenflagge" für sexuelle Ausschweifungen aller Art missbraucht und sogar für die schlimmste aller Sünden, den Mord am eigenen Kind, muss dieses einstmals heilige Symbol nun herhalten...       

"Mein Körper, Meine Sexualität, Meine Moral, Mein Leben, Meine Entscheidung"

 Der Mensch erkennt jetzt keine Werte und Normen mehr über sich an. Die völlige sittliche Freizügigkeit. Gott als moralische Instanz spielt ab jetzt de facto keine Rolle mehr. Gott als "Spielverderber" ist aus dem Weg. Und die Strafe für das Töten unserer Kinder (rund 100.000 im Jahr) folgt auf dem Fuße:

 

4.)   "Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.  

      

Flüchtlingskrise 2015.

Die Mutter Gottes sagte dem inzwischen verstorbenen Seher Renato Baron auf dem Monte di Christo in Schio im San-Martino-Kirchlein 1988 folgende Worte:

 

„Meine Kinder, wie viele schöne Häuser habt ihr, wie viel Reichtum, wie viel Platz, wie viele schöne Kleider, wie viele Autos, was wollt ihr damit tun, wenn ihr eure Kinder tötet?"

 

Und hier hält die Madonna inne, sie blickt ihn an und fährt fort:

 

„Ich sage euch, in nicht ferner Zeit werdet ihr bei euch, in eurem Europa so viele Ausländer hereinkommen sehen, sehr viele, und sie werden den Platz eurer Kinder einnehmen, die ihr getötet habt."

 

Und die Madonna geht weinend weg.

 

5.)  "Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr  und  mehr  an Wert." erfüllt sich gerade

 

Inflation 2022. Die Inflation wurde Anfang des Jahres großes Thema in den Medien. Wurde der Euro 2008 gerade so mit abenteuerlichen Tricks gerettet, so zeichnet sich sein endgültiger Niedergang ab. Energiepreise, der Sprit und Lebenshaltung generell werden zunehmend unerschwinglich...

 

"In der knapp 20-jährigen Ära der EZB kann seit Einführung des Euro im Jahr 2002 bis zum Jahr 2021 ein Wertverlust von fast 80% konstatiert werden." Quelle

 

Seit 2015 als ich die Dokumentation gesehen habe und auf Irlmaier aufmerksam wurde - es war die Zeit der Flüchtlingskrise (Punkt 4) - erwartete ich die Inflation in der wir uns jetzt befinden. Irlmaiers Inflation kann sich nur auf den Euro beziehen. Bei der Einführung der D-Mark sagte Irlmaier:  "Das neue Geld ist gut, aber hütet euch vor dem was danach kommt". Neben der hohen Inflation, gäbe es "Vor dem Krieg Steuern, die niemand bezahlen kann", veröffentlicht 1976.

 

Nun warte ich also auf die Revolution 6) in Deutschland, den russischen Angriff 7), die dreitägige Finsternis und schließlich die Wiederkunft unseres Herrn.

 

Ich konnte mir allerdings all die Jahre seit 2015 überhaupt nicht erklären, warum uns die Russen angreifen sollten, war uns Deutschen dieses Land unter Gorbatschow und Putin doch so freundlich gesonnen... Seit dem Ukraine Konflikt stehen sich der Westen und der Osten wieder offen feindlich gegenüber, für mich völlig undenkbar vor noch 7 Jahren...

 

Aus Telegram:

"Die eigentliche Deadline für Vorsorgemaßnahmen wäre natürlich nicht der Kriegsausbruch (Anmerkung: Auf deutschem Boden), sondern der Wirtschaftscrash, der zunächst Bankguthaben, Kapitallebensversicherungen und dergleichen vernichten und damit größere Investitionen erheblich erschweren oder gänzlich unmöglich machen würde. In den Wochen und Monaten nach dem Crash würde dann nach und nach ein Wirtschaftsbereich nach dem anderen in Mitleidenschaft gezogen, die Arbeitslosigkeit würde steigen, die Kriminalität nähme zu und es käme zu Versorgungsproblemen bei immer mehr Produkten, insbesondere bei jenen, die interessant sind für Krisen-Vorsorge. Letztere könnten in wenigen Tagen vergriffen sein."

Aus: Stephan Berndt, 3 Tage im Spätherbst S. 216.

 

 

Wenn die Banken nun weiter einstürzen (aktuell fallen ja auch die Aktien der Deutschen Bank)... Und wenn es einen Crash gibt... Was wünschtet ihr euch dann: Was hättet ihr rückblickend JETZT am 24.3.2023 besser getan als nur abwartend zuzuschauen, wie die Crashs vonstatten gehen?

 

Was man konkret tun sollte, ist hier unter "Wie soll ich mich vorbereiten" erklärt.


 

6.)  "Bald darauf folgt die Revolution. [in Deutschland]"

 

Zitat aus der Doku:

 

"Prophezeit Irlmaier ein goldenes Zeitalter nach den ganzen Katastrophen inklusive der Rückkehr der Monarchie, da fragt man sich, wie bitte soll denn das gehen? Glaubt man der europäischen Prophetie so ist die Antwort recht einfach, die demokratischen Politiker versagen in der Zeit davor so gründlich, dass jegliches Vertrauen in die Demokratie zerstört ist. Es wäre die politische Klasse selbst die den Glauben an die Demokratie zerstört. Wie sonst würde man Bürgerkriege erklären, die mehr oder weniger gleichzeitig in demokratischen Staaten wie Italien, Frankreich und Deutschland ausbrechen? Wirtschaftliche Not alleine macht noch keine Bürgerkrieg, hinzukommen muss noch ein tiefes Misstrauen gegenüber der Regierung."

 

Zur "Revolution" möchte ich folgendes ergänzen:

 

"Am Rhein sehe ich einen Halbmond, der alles verschlingen will. Die Hörner der Sichel wollen sich schließen.

Was das bedeutet, weiß ich nicht."

 

Er wusste damit nichts anzufangen. Moslems oder Islamisten gab es damals nicht in Deutschland. Heute kann man Weihnachtsmärkte nur noch unter Polizeischutz feiern, nicht das da ein "Goldstück" einen LKW in die christlichen Besucher fährt. 8 Jährige Jungen wie der Leo Stettin, von der Presse bewusst namentlich nicht genannt, werden vor einfahrende Züge gestoßen. Axt Morde in der Bahn, jeden Tag finden zwei Gruppen-Vergewaltigungen statt,  etc.

 

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."

                                                                                                                                  Recep Tayyip Erdogan, türkischer Premier

 

Langer Rede kurzer Sinn: Auch andere katholische Prophezeiungen sprechen von kriegerischen Auseinandersetzungen mit dem islamischen Kulturkreis auf deutschem Boden. Der Verlust des Glaubens an die Demokratie, kommunistische Strömungen auch innerhalb Deutschlands (einige kath. Prophezeiungen sahen sogar Teile Deutschlands kommunistisch werden - Preußen um genau zu sein), die Verelendung durch die Inflation, islamistischer Terror (der Dschihad), und patriotische Strömungen wie Pegida oder die AfD, ... es brodelt bereits allerorten, aber bis zur tatsächlichen Revolution, sind es noch ein paar Jährchen hin...  

Jagd aufs Christentum: Die Verfolgung der Kirche und des Papstes...

Panorama - Der Diener Gottes tritt zurück – dann fährt der Blitz darnieder


War vielleicht doch Gottes Hand im Spiel? Bilder zeigen, wie wenige Stunden nach der Rücktrittsankündigung von Papst Benedikt XVI. ein Blitz in den Petersdom einschlägt. SRF (2013)

 

 

Das grelle Licht stoppt auf dem Foto abrupt am Kreuz auf der Kuppel. Ausgerechnet über dem Symbolbau der katholischen Macht auf Erden. Ausgerechnet an diesem historischen Tag. Nur Stunden zuvor hat Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt angekündigt. Wie aus dem Nichts taucht der zuckende Blitz am düsteren Himmel auf. Er strahlt hell, wird etwas schwächer und taucht dann den Platz kurz in gleißendes Licht. Ein Blitz ausgerechnet jetzt im Petersdom? Über der Krypta mit den Papstgräbern, wo auch der Apostel Petrus liegen soll. WELT

 

Ich muss da zwangsläufig an die Weissagung des Malachias denken. Dieser Artikel erschien unmittelbar vor der Wahl von dem aktuellen Papst Franziskus, dem Nachfolger Benedicts:

Weissagung zum Papst:                                  Der Nächste soll der Letzte sein

Wer wird der neue Papst, woher kommt er? Laut einer alten Weissagung steht die Herkunft des neuen längst fest. Und seine Zukunft sieht düster aus. Glaubt man einem alten Schriftstück, steht zumindest die Herkunft des Nachfolgers von Benedikt XVI. fest: Er wird ein Italiener sein, ein Römer. Und er wird der letzte seiner Art sein.

 

So steht es in einer Weissagung, die einst unter dem Namen Malachias verfasst wurde.: 112 Orakelsprüche für 112 Päpste. Diese Weissagungen haben sich tief in die römische Volksfrömmigkeit eingegraben. So sehr, dass in der Basilika St. Paul vor den Mauern an den Seitenschiffen, unterhalb der Fenster Zone, Mosaik-Medaillons eingelassen wurden. Jedes von ihnen zeigt in historischer Reihenfolge das Bild eines Pontifex, für die Päpste der Zukunft wurden bereits leere Rahmen gesetzt. Ihre Zahl aber entsprach genau den nach der Malachias-Prophetie noch zu erwartenden Petrus-Nachfolgern. Wenn alle Rahmen ein Papstbildnis trügen, dann gehe die Welt unter, so der Aberglaube. Im 112., dem letzten und einzigen längeren Spruch verkündet er:

"Während der schrecklichen Verfolgung der heiligen römischen Kirche wird Petrus, ein Römer, regieren.
Er wird die Schafe unter vielen Bedrängnissen weiden. Dann wird die Sieben-Hügelstadt zerstört werden,
und der furchtbare Richter wird sein Volk richten. Ende."  Spiegel Panorama

Man kann an der Stelle natürlich einwenden, Franziskus sei Argentinier und kein "Römer" (Italiener). Dazu lässt sich folgendes sagen:

 

"Eigentlich liegen seine Wurzeln aber direkt in Italien. Seine Eltern sind aus Italien ausgewandert und lebten schon vor der Geburt von Papst Franziskus (Jorge Mario Bergoglio) in Argentinien. Er besitzt somit die italienische und argentinische Staatsbürgerschaft. Wegen seines doch italienischen Ursprungs spricht er allerdings neben Spanisch und Deutsch auch Italienisch. Die Herkunft von Papst Franziskus spielte wohl bei seiner Wahl keine Rolle. Auch wenn es wirklich interessant ist, dass er eigentlich mehr oder weniger ein Italiener ist."  Quelle                                                                                                       

In Italien Revolution und Verfolgung des Papstes

 

Wie in Deutschland, ist auch in Italien mit einer Revolution zu rechnen:

 

"lm Stiefelland (Italien) bricht eine Revolution aus, ich glaube es ist ein Religionskrieg, weil sie alle Geistlichen umbringen. Ich sehe Priester mit weißen Haaren tot am Boden liegen. Hinter dem Papst ist ein blutiges Messer, aber ich glaube, er kommt ihnen im Pilgerkleid aus. Er flieht nach Südosten oder übers große Wasser, genau kann ich es nicht sehen. Hernach wird er die Krönung feiern. Wir müssen viel beten, daß die Gräuel abgekürzt werden."                                                                                   Alois Irlmaier                                                                         

Das Licht am Himmel

„Mit dem Glauben geht es bergab, und alles wird verdreht. Kennt sich niemand mehr aus. Die Oberen glauben schon gar nichts mehr, die kleinen Leut werden irre gemacht. In der Kirche spielen sie Tanzmusik, und der Pfarrer singt mit. Dann tanzen sie auch noch, aber draußen wird ein Himmelszeichen stehen, das den Anfang vom großen Unheil ankündigt. Es steht gegen Norden ein Schein, wie ihn noch niemand gesehen hat, und dann wird ringsum das Feuer aufgehen.“

 

Zitat: "Zunächst ist von dem Glaubensabfall die Rede, der seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil immer größere Kreise zieht und von der die Kirchenobrigkeit betroffen ist, die ja selbst die Ursache dieser Krise ist, weil sie von der katholischen Religion abgefallen ist und an seine Stelle einen andere katholische Religion predigt und verkündet, die sie als die echte propagiert und die tatsächlich echte verneint und ablehnt. Anschließend sieht der Seher einen Party-“Gottesdienst“, in dem Tanzmusik gespielt und danach getanzt wird. Während der Tanzveranstaltung in einem solchen Pseudo-Gottesdienst würde das von Wudy vorhergesehene Himmelszeichen erscheinen, „das den Anfang vom großen Unheil ankündigt.“ Dieses Himmelszeichen ist der genannte Schein, „wie ihn noch niemand gesehen hat“. Auch erscheint er, wie bei Hepidanus, im Norden. Auch nach Wudy kündigt das Licht, wie auch gemäß der Prophezeiung der Gottesmutter, den „Anfang vom großen Unheil“ an, dessen Vorzeichen es ist. Wudy erklärt des Weiteren, dass es sich um einen „Schein“ handelt, „wie ihn noch niemand gesehen hat“. Auch diese Formulierung lässt darauf schließen, dass dieses Licht, wie gemäß Hepidanus, „heller strahlen“ wird „wie die Mittagssone des Südens“, da wir ja die Mittagssone des Südens kennen. Aber diesen Schein, so Wudy, kennt niemand, so hell leuchtend wird er sein.

 

Das unbekannte Licht, das heller strahlt als die Mittagssonne des Südens und um Mitternacht erscheint und die Nacht zum Tage macht, müsste meiner Einschätzung nach kurze Zeit vor der Flucht des Papstes erscheinen. Es ist gemäß der traditionellen katholischen Prophetie zufolge wohl eines der letzten Vorzeichen des Dritten Weltkrieges, vor dem die Gottesmutter 1917 in Fatima gewarnt hat, und der keineswegs durch die Welt-, Völker- und Menschenweihen Papst Johannes Pauls II. abgewendet ist, auch nicht durch die kürzlich stattgefundene Weihe Papst Franziskus'., wie einige irrtümlich meinen." GotAnswers              

 

"Wenn ihr ein Nordlicht aufscheinen seht, so wisset, daß dies das Zeichen eines baldigen Krieges ist. Wenn das Licht wieder sichtbar wird, wird meine Mutter aufrecht vor der untergehenden Sonne stehen, um den Guten anzukündigen, daß die Zeit da ist." Jesus Christus an Marie July Jahenny, vor 1938
                     

"Über die Verfolgungen des Heiligen Vaters liegen uns einige traditionelle katholische Prophezeiungen vor, die unter anderem besagen, dass er infolge einer kommunistischen Revolution in Italien aus Rom flüchten wird, und zwar innerhalb des Jahres, in dem den traditionellen katholischen Prophezeiungen zufolge der Dritte Weltkrieg ausbrechen soll:


„In Italien wird sich der Kommunismus erheben, um Rom, das Herz der Christenheit, zu erobern …“ (Barbara Becher / Schwester Dolorosa)

 

„(Frage an Pater Pio, Italiener:) ‚Padre, werden auch wir die Kommunisten an der Macht haben?“ – „Sie werden sie überraschend erreichen … ohne Schwertstreich … Wir werden sie über Nacht an der Macht sehen.“

 

Ohne Schwertstreich = friedlich. Auch das wäre dann ein markantes Vorzeichen des kommenden Krieges!

 

„Der Vatikan wird von kommunistischen Revolutionären gestürmt werden. Sie werden den Papst verraten. Italien wird einen großen Umsturz erleben und durch eine große Revolution gereinigt werden.“ (Elena Leonardi, 1970er Jahre)

 

„Was ich gesehen habe ist fürchterlich! Werde ich das sein oder einer meiner Nachfolger? Ich weiß es nicht. Mit Sicherheit kann ich nur sagen: Ich habe den Papst aus dem Vatikan fliehen sehen und dabei trat er auf die Leichen seiner Priester. Sagt es niemandem, solange ich lebe.“ (Hl. Papst Pius X., 1910)

 

„Der Papst wird nicht in Rom sein können, man wird ihn verfolgen und er wird sich verstecken müssen.“ (Muttergottes, Garabandal) Got Answers                           

 

Maria erscheint der Elena Leonardi und gibt ihr eine Botschaft:

 

„Rußland wird durch alle Nationen Europas marschieren, vor allem aber durch Italien, wo es seine Fahne auf die Kuppel des Petersdomes aufpflanzen wird... Welch ein Schmerz, Meine Tochter, fühle ich in Meinen Herzen für den Papst! Wenn man nicht betet, wird Rußland Europa überrennen und es einnehmen ... zuerst Italien; es wird ein großes Blutbad anrichten und vieles in Trümmer legen... Ein großer Teil von Rußland wird verbrannt werden, auch andere Nationen werden von der Fläche des Erdbodens verschwinden... Kardinäle und Bischöfe werden sich dem Papst widersetzen; er wird angeklagt werden, und man wird ihm schaden.“

Elena Leonardi, 1953 Anton Angerer, "Das steht der Welt noch bevor"

Lied der Linde 1850
Lied der Linde 1850

 

 

Rom zerhaut wie Vieh die Priesterschar, 

schonet nicht den Greis im Silberhaar.

Über Leichen muß der Höchste fliehn,

und verfolgt von Ort zu Orte ziehn. (14)

 

Vor Kriegsausbruch werden die geistlichen in Italien also von Kommunisten umgebracht werden, das ist das fünfte Siegel aus der Offenbarung des Johannes. Die Öffnung des fünften Siegels:

 

Ruf der Märtyrer.

9 Und als es das fünfte Siegel öffnete, sah ich unter dem Altar die Seelen derer, die hingemordet waren um des Wortes Gottes und um des Zeugnisses willen, an dem sie festhielten.  10 Sie riefen mit lauter Stimme: „Wie lange noch, Herr, du Heiliger, du Wahrhaftiger, richtest du nicht und rächst nicht unser Blut an den Bewohnern der Erde?“  11 Da wurde einem jeden von ihnen ein weißes Kleid gegeben, und es wurde ihnen gesagt, sie sollten sich gedulden noch kurze Zeit, bis vollzählig geworden seien ihre Mitknechte und Brüder, die noch den Tod zu erleiden hätten wie sie...

 

Kurz bevor Russland angreifen und Norditalien erobern wird, wird der Papst also fliehen um nach Krieg und Finsternis (sechstes Siegel) in Köln den Monarchen zu krönen, doch dazu später mehr.  

 

Auch in Frankreich sind vor dem Dritten Weltkrieg Unruhen zu erwarten:

 

In Frankreich und Paris

"Die Stadt mit dem eisernen Turm wird das Opfer der eigenen Leute. Sie zünden alles an, Revolution ist und wild gehts her." Es seien also die eigenen Leute die Paris anstecken würden, und Irlmaier sprach ausdrücklich von Jugendlichen.

 

Man erinnert sich vielleicht noch an die Proteste - vornehmlich migrantischer Jugendlicher - aus dem Jahre 2005, als tausende Autos in Paris und seine Vororten angezündet wurden.

 

März 2023

Paris brennt erneut als Reaktion auf eine Rentenreform. 903 Brände wurden in den Straßen von Paris registriert, berichtet Innenminister Gérald Darmanin. Wer soll die Brände löschen Macron? Eine große Mehrheit der Feuerwehrleute auf der Seite des Volkes. Mehrere Feuerwehren haben sich den französischen Demonstranten angeschlossen, die für die Abschaffung der Rentenreform und den Rücktritt von Macron eintreten

Göttliche Warnungen vor dem Dritten Weltkrieg

"Der Dritte Weltkrieg wird gemäß den tradionellen katholischen Prophezeiungen so dermaßen verheerend sein (er wird die letzten beiden Weltkriege weit in den Schatten stellen), dass die gesamte Erdoberfläche verwüstet wird und mehrere Nationen vernichtet werden.

 

"Es gibt wieder einen großen Krieg [...] der schrecklichste der Weltgeschichte ...."

Alois Irlmaier, katholisch, 1949

 

"Die Regierenden unter den Völkern sind zwar rastlos tätig und sprechen von Frieden, stattdessen aber wird die Welt gänzlich in Krieg geraten …"

Muttergottes an die selige Elena Aiello, 1955


Grossmutter Basey´s, eines mir bekannten US-Amerikaners deutscher Abstammung, beide katholisch, 1963

 "Dann kommt auch der schlimmste Krieg aller Zeiten mit großen Veränderungen auf der Erde"

 

Alle diese tradionell katholischen Prophezeiungen sprechen eine deutliche Sprache: Es droht ein dritter Weltkrieg, und zwar, wie die Gottesmutter an die sel. Schwester Elena Aiello 1959 sagte, wenn die Menschen nicht zu Gott zurückkehren sollten:

 

"... Wenn die Menschen nicht zu Gott zurückkehren, wird ein großer Krieg kommen …"

 

Der Dritte Weltkrieg kann also noch abgewendet werden. Da die Menschen aber immer noch nicht zu Gott, zur Quelle alles Guten, zurückgekehrt sind, so sind alle genannten Prophezeiungen, die den Dritten Weltkrieg ankündigen, aktuell.

 

"Um diese Zeit soll es furchtbar zugehen, und es soll den Leuten nichts mehr helfen, denn die Leute sind zu weit gekommen und können nicht mehr zurück, da sie die Ermahnungen nicht gehört haben." Prophetischer Franzose 1914 nach Rill


Das heißt, es wird einmal einen Point of no Return geben. Dann ist's Aus, Schluss, Vorbei, Feierabend! Wenn wir das wollen, dann machen wir weiter wie bisher! Wenn wir das nicht wollen, dann kehren wir zu Gott zurück, da sonst Satan, die Quelle alles Bösen, ein Anrecht auf uns hat und so weiterhin das Ruder in seiner Hand halten wird!

 

Die Prophezeiung in der „Endzeitrede“ unseres Herrn Jesus Christus, von der in den Evangelien berichtet wird, tendiert dazu, dass sich die Menschen nicht bekehren werden, und dass die große Drangsal des Dritten Weltkrieges über die Menschheit hereinbrechen wird, da er mahnt, dafür zu beten, dass unsere Flucht nicht im Winter geschehe."

Der Vorlauf zum Dritten Weltkrieg und die Wiederkehr des Kommunismus

Die Muttergottes warnte davor und auch Irlmaier und andere sahen vor dem Dritten Weltkrieg die offene Rückkehr des Kommunismus, wie oben bei der Verfolgung des Papstes in Italien bereits beschrieben. Wir wurden 1917 in Fatima gewarnt: Bekehrt sich die Welt nicht und kehrt sie nicht zurück zu Gottes Geboten und gelebtem Christentum, so würde sich der atheistische ( = Gottlose) Kommunismus wieder erheben und viele Nationen durch Vernichtung strafen

 

„Laßt Euch nicht täuschen durch die Ereignisse, die in Europa Platz greifen: Dies ist eine Täuschung! Rußland wird nicht bekehrt werden, bis Rußland die Geißel für alle Nationen wird. Rußland hat die Geißel zu sein, um alle Nationen zu schlagen. Rußland ist das Werkzeug, das der Ewige Vater gebrauchen wird, um die Welt zu bestrafen: Denn Rußland wird den Westen überfallen, und mit Rußland wird China in Asien einfallen. Meine Worte werden verdreht. Die Oberen in der Kirche und die Priester tun dies, um unsere Kinder zu verwirren und sie glauben zu machen, der Weltfriede sei gekommen, und die Bekehrung Rußlands sei da. Dies ist nicht der Fall. Die Welt befindet sich in großer Gefahr. Wenn die Welt nicht umkehrt, wird sie in einem schmerzlichen Krieg hineingestürzt werden. Die Wende in Osteuropa führt nicht zum Frieden!“ Lucia, eines der Seherkinder aus Fatima, über den vermeintlichen Zusammenbruch der Sowjetunion 1989/90.  

 

Hier die jüngste Entwicklung, wie Russland wieder zum Feind wurde eine schöne Auflistung von Facebook und warum viele sympathisieren mit Putin:

 

*2014*
putscht der Westen die Russland freundliche Regierung der Ukraine aus dem Amt und installiert eine USA freundliche Regierung. (Was mittlerweile sogar von den Amerikanern zugegeben wurde!!!). Im gleichen Moment beginnen die USA, allen voran Hunter Biden (der Sohn des greisen und halbsenilen amerikanischen Präsidenten Joe Biden), Monsanto, Black Water und US Militärberater in die Ukraine zu infiltrieren und eine NATO Mitgliedschaft in Aussicht zu stellen. Gleichzeitig steigt Hunter Biden in das ukrainische Gas - Geschäft ein.
Die zweite Verletzung der Pufferzone fand statt. * Der Russe bleibt ruhig. *

*2014*
Durch den Putsch der US Amerikaner genötigt (die Russen hatten in Sewastopol auf der Krim ihre gesamte Schwarzmeerflotte stationiert), gab es eine friedliche Besetzung der Krim. Es fiel entgegen aller anderen Darstellungen kein einziger Schuss, niemand wurde getötet. Außer ein paar Krimtataren sind bis heute 90 Prozent der Krim - Einwohner mit diesem Vorgehen einverstanden gewesen.

*2014 - 2022*
Die Ukraine beschießt mit den freien asowschen Brigaden (Hakenkreuzverehrer) konsequent Luhansk und Donezk.
Viele Russen sterben, darunter auch russische Kinder. Die Ukraine zahlt seit 2014 keine Renten mehr in diese Gebiete. Der Geldhahn wird abgedreht. Die Lebensmittelversorgung dieser Gebiete wird ausschließlich von Russland übernommen. *Nichts davon* findet Erwähnung in den deutschen Medien.

*2020*
Nach dem Vorbild von 2014 in der Ukraine versucht der Westen nun auch in Weißrussland die Regierung zu stürzen, was misslingt, aber es war *der dritte Angriff* auf die Pufferzone zwischen der NATO und Russland.
* Der Russe bleibt ruhig. *

*2022*
Putin fordert * ein letztes Mal * eine Garantie, dass die Ukraine *kein* Mitglied der NATO wird und das Donezk und Lugansk sich weitgehend auf dem Gebiet der Ukraine selbst verwalten dürfen. *Dies wird von den USA abgelehnt.*

*2022*
Der Russe marschiert in der Ukraine ein. Um den Krieg zu beenden verlangt Putin

  • eine Garantie der Neutralität und
  • eine Entmilitarisierung der Ukraine,
  • eine Anerkennung von Donezk und Lugansk als Volksrepubliken
  • eine Anerkennung der Krim als russisches Hoheitsgebiet und
  • eine Entnazifizierung der Ukraine

*Dies wird von den USA abgelehnt.*

 

In unseren westlichen Medien klingt das alles natürlich etwas anders und an Doppelmoral wird auch nicht gespart hier: 600 tote ukrainische Kinder sind natürlich eine Katastrophe, ich will nichts relativieren. Aber allein die amerikanischen Sanktionen gegen Saddam Hussein kosteten 500.000 (!) irakische Kinder das Leben. Für Madeleine Albright war das seinerzeit "akzeptabel". Kein Ton der Kritik in den deutschen Medien. Die Verbrechen der Amerikaner könnten ganze Bücher füllen. Die Amerikaner sind auch nicht unsere Freunde, die USA haben keine Freunde. Nur Vasallen. So wurden ´45 auch von unserer Hochtechnologie "befreit", ebenso von Billionen Mark (nicht Milliarden!) an Patenten... Auch General Patton war schon nach Kriegsende desillusioniert:

"Ich war in Frankfurt auf einer Konferenz der Zivilregierung. Wenn das, was wir den Deutschen antun, "Freiheit" ist, dann gib mir den Tod". Ich kann nicht verstehen, wie Amerikaner so tief sinken können."

 

Es starben mehr Deutsche nach dem Zweiten Weltkrieg, als während des Krieges, dass wissen auch nicht viele. Nach Kriegsende wurde die westdeutsche Post geöffnet und ausspioniert, die Amerikaner hörten das Handy der Kanzlerin Merkel ab, auch ein Wolfgang Schäuble musste eingestehen: "Wir sind seit 1945 nicht mehr souverän." Wer für die Bild-Zeitung arbeiten will muss eine Klausel unterschreiben, nichts Israel - oder US kritisches zu schreiben. Die Briten und Amerikaner spionieren die deutsche Wirtschaft aus (Echelon, Prism). Deutschland hat keine Freunde, weder in Europa noch in Übersee. Die Wiedervereinigung 1989/90 fand Widerstand bei den Franzosen und Engländern. Unsere "Freunde" in Europa wollen nur unser Bestes: Unser Geld. Nicht einmal beim "Eurovision Song Contest" mag man uns, obwohl wir den halben Kontinent finanzieren.

 

Die USA verboten uns das günstige Gas über die NORDSTREAM II Pipeline, um die deutsche Wirtschaft zu schwächen, und uns ihr teures, schmutziges Fracking Gas zu verkaufen und um Russland zu schaden. Vom Importeur wurden die USA zum Exporteur von Gas. Ihrerseits erhöhten die USA allerdings den Import russischen Öls. Heuchler vorm Herrn...

 

 

 

„Also, das primäre Interesse der Vereinigten Staaten durch das letzte Jahrhundert hindurch - also im Ersten, Zweiten und im Kalten Krieg - sind die Beziehungen zwischen Deutschland und Rußland gewesen, denn vereinigt wären diese beiden die einzige Macht, die uns bedrohen könnte - und daher ist sicherzustellen, daß das nicht passiert.“

Stratfor-Gründer George Friedman

 

 

 

 

"Deutschland ist ein amerikanisches

Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat"

ehem. US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski

 

Jetzt wo der Westen Putin offen ablehnt, provoziert und Waffen an seine Feinde liefert, wird Russland vermutlich wieder wie mehrfach prophezeit kommunistisch werden. Die Tendenzen sind da:

 

Zitat Facebook: "Der Mann Wladimir Putin stellt sehr wichtige Fragen, aber wird es jemanden aus dem Westen geben, der sie ihm beantwortet?


1. "Gibt es Sanktionen gegen Israel für die Ermordung und Zerstörung unschuldiger palästinensischer Frauen und Kinder?

2. Gibt es Sanktionen gegen Amerika, weil es unschuldige Frauen und Kinder im Irak, Syrien, Afghanistan, Kuba, Vietnam getötet und sogar ihre Diamanten und Gold gestohlen hat?

3. Gab es Sanktionen gegen die USA und Frankreich für die Tötung von Muammar Gaddafi und die Zerstörung Libyens?

4. Wurde jemals ein amerikanischer oder Nato-Soldat dafür bestraft, dass er unschuldige Frauen und Kinder aus allen genannten Ländern vergewaltigt und gefoltert hat?

5. Gibt es Sanktionen gegen Frankreich für Krisen und Unruhen in mehreren afrikanischen Ländern? Das sind viele Kriegsverbrechen, für die Amerika und die Nato bestraft werden müssen."

 

"Vielleicht ist es an der Zeit zu verstehen, dass die Nato, die USA und all ihre Verbündeten das gefährlichste Übel unserer Zeit sind, also müssen wir das Machtgleichgewicht in der Welt ändern und sicherstellen, dass alle gleiche Rechte haben und die Unterdrücker stoppen."

 

Grundsatzrede Putins : „Die Herrschaft des Westens endet“

"Putin charakterisierte die internationale Lage unter Rückgriff auf ein Zitat des russischen Revolutionsführers Lenin – den er namentlich nicht nannte – als „revolutionär“: „Die oben können nicht mehr, die unten wollen nicht mehr.“ Die Welt stehe am Anfang des am wenigsten vorhersehbaren, gefährlichsten und wichtigsten Jahrzehnts seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs: „Vor unseren Augen formiert sich eine neue Weltordnung.“

 

Putin hat auch gesagt, der Zerfall Sowjetunion sei die „größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts“.


Ebenfalls fragte er kurz vor dem Ukrainekrieg im Februar 2022 auf die Frage eines Journalisten, ob denn aus Gewalt auch Gutes entstehen könne, zurück:

 

"Wann ist Gutes ohne Gewalt entstanden?"

 

Putin ist nicht der "Linke Wange, rechte Wange" Typ. Er wird zuschlagen. Ich denke Russland wird nun wieder offen kommunistisch und die Geißel ( = Peitsche) Gottes sein, wie es prophezeit wurde von der Heiligen Jungfrau Maria 1913, vom Irlmaier (1945-1959), vom Stockert, der Aiello, und einigen anderen... Wir werden ausgepeitscht für unsere Sünden (vor allem das Töten unserer Kinder), die Kriege, unsere Doppelmoral und unseren totalen Abfall von Gott. Aber Vorsicht, bevor du schon mal den Wodka kalt stellst, bedenke folgendes:

 

Putin also der Retter des christlichen Abendlandes? 

Nein, Putin ist nicht unsere Rettung!

 

Für sowohl Mainstream als auch Alternativer Mainstream ist Putin und Russlands Politik "rechts" und "konservativ". Man bewertet es nur unterschiedlich. Für die einen ist er Mittelalter, für die anderen steht er für die alten Werte und stellt sich dem perversen Westen entgegen. 

 

Keine der beiden Hauptströmungen will aber sehen, was immer wieder offen zur Schau gestellt wird: Russland kokettiert mit Kommunismus-Flaggen sowie hier auch China (Flagge der KPCh) oben im Bild. Moskau und Peking sind sich ideologisch offenbar einig. Medwedew bei Xi Jinping in Peking (2022). Die Flagge links ist die der kommunistischen Partei Chinas, die Nähe zum Original ist unverkennbar... 

 

Das passt weder zum Narrativ des Mainstreams noch der "Alternativen", doch absolut zur Sowjetischen Langzeitstrategie, die gern von allen Seiten ignoriert und ausgeblendet wird. Diese Doppelausgabe der Expresszeitung ist exakt diesem Thema gewidmet: 

Great Reset: Perestroika-Täuschung 2.0 

  • In Russland werden mehr als 25% aller Schwangerschaften abgebrochen, in Deutschland etwa 10%.
  • In Putins Russland gibt es binnen der letzten 20 Jahre mehr als 8.000 Moscheen, was einer Eröffnung von etwa einer Moschee pro Tag entspricht.
  • Das russische Staatsfernsehen betreibt Propaganda zur Mischehe, ähnlich wie in Deutschland.
  • Der Anteil von Muslimen an der russischen Gesellschaft wird bis zum Jahr 2050 auf mindestens 30% - 50% prognostiziert.
  • Putin lässt neben russischen Truppen auch tausende muslimische Kämpfer aus Tschetschenien in die Ukraine einmarschieren.
  • Kreml Gegner werden im Ausland vergiftet
  • Der Tschetchenien Feldzug wurde ebenfalls durch eine False-Flag Aktion gestartet

Putins Politik steht im Widerspruch zu den Interessen derer, die ihn als Retter vor Migration und Islamisierung sehen. Viele Freunde auf Facebook, sympathisieren mit Putins Russland, und ich denke wir Deutschen hatten vielleicht sogar eine echte Chance auf Partnerschaft, vielleicht war es auch nur ein Trick, egal. Der Kommunismus ist eine üble Sache, hat über 100 Mio. Menschenleben gekostet und war offenbar auch niemals wirklich tot. Wenn ich eins gelernt haben über den Kommunismus: Er ist eine falschen Ratte. Man kann Kommunisten niemals trauen. Und befreit hat der Kommunismus noch niemanden, außer von Hab und Gut, Freiheit und Leib und Leben...

 

Man sich nach der Wende im Ostblock nur totgestellt, damit der Westen abrüstet um ihn bei Gelegenheit zu überrollen. Ich zitiere einen Freund von Telegram:

Was ist die kommunistische Langzeitstrategie?

 

Als kommunistische Langzeitstrategie bezeichnet man das Bestreben, eine kommunistische Weltrevolution herbeizuführen. Dies setzt voraus, dass die Sowjetunion und der sogenannte Ostblock nur zum Schein untergegangen sind. 

Beispiel: Die 68er-Bewegung
Man achte auf die Symbolik der damaligen Proteste. So wundert es nicht, dass der 68er-Bewegung nachgesagt wird, dass sie vom KGB gesteuert gewesen wäre. Kernthemen der Bewegung u.a.: Feminismus, Friedensbewegung und grüne Ideologie. Diese dienten als Grundlage für die Zerstörung der Familie, den „Eine-Welt-Gedankens“ und des Klimawahns. Vor allem Letzteres wird benutzt, um transnationale Regulierungsmaßnahmen zu begründen. Für den Klimaschutz und im Zuge der "Corona Pandemie" geben die Nationalstaaten immer mehr Rechte an internationale Institutionen ab.

 

Teil der kommunistischen Langzeitstrategie war und ist es, marxistisch geprägte Bewegungen im Westen zu fördern. Auch die "Black Lives Matter Bewegung" in den USA z.B. ist kommunistisch, ihre Gründer bezeichnen sich selbst als "ausgebildete Marxisten".

 

Die Perestroika Täuschung - Der Kommunismus bekommt die Maske der Humanität

 

Phase 3, die den inszenierten Untergang der Sowjetunion vorsah und die erfolgreich umgesetzt wurde. Damit einhergehend wurde das im Westen vollkommen missverstandene Programm namens «Perestroika» umgesetzt. «Perestroika» (deutsch: Umgestaltung) bedeutet nicht die Abschaffung des Kommunismus, sondern dessen Weiterentwicklung und letztendliche Einführung auf der ganzen Welt. Die Perestroika sollte dem Kommunismus ein menschliches Gesicht geben und ihn für die Weltbevölkerung attraktiver machen.

Eine besondere Rolle spielte dabei der vermeintliche Umweltschutz, unter dessen Deckmantel man die internationale Planwirtschaft tarnt, die man über die UNO allmählich installiert. Der Plan der sowjetischen Langzeitstrategie scheint gelungen, denn tatsächlich wächst die Weltbevölkerung durch die Agenda 2030 und den Great Reset in eine neue Art Weltsozialismus hinein, den Gorbatschows Perestroika angestrebt hat. Express Zeitung

 

"Wir machen den Westen so korrupt, das er stinkt"

Der kommunistische Krieg gegen den Westen und die christlichen Werte.Die Frankfurter Schule: Sie entstand in Frankfurt aus dem Versagen der Arbeiter der Welt, beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs eine globale kommunistische Revolution herbeizuführen, wie von Marx und Lenin erwartet. Stattdessen haben sich Europas patriotische Arbeiter zu Millionen verpflichtet, um ihre Nationalstaaten zu verteidigen. Mit dem Aufstieg des Faschismus flohen die Mitglieder der Frankfurter Schule nach Amerika, wo sie aufarbeiteten, was schiefgegangen war. Sie kamen zu dem Schluss, dass die gemütliche westliche Zivilisation schuld war, verlegten den Schwerpunkt des Marxismus von der Ökonomie auf die Kultur und begannen damit den langsamen Marsch durch die Institutionen, um (in den Worten des Gründers Willi Münzenbergs) „den Westen so korrupt zu machen, dass er stinkt“, indem sie die Familie, die Regierung, die Medien, die Religion und die Bildung untergraben. Die sogenannte  "Kritische Theorie" der Frankfurter Schule, die alle Werte, Normen, gewachsenen Strukturen, biologischen Realitäten und die Moral an sich kritisiert, dient dem Ziel und den Zielen der Frankfurter Schule:

Das Ziel ist die Zerstörung der westlichen Zivilisation.

 

Politische Korrektheit, Kriminalität, unkontrollierte Einwanderung, No-Go-Zonen, belagertes Christentum, die Trennung zwischen Regierungen und ihren Wählern, die EU, intolerante studentische Possenreißer mit ihren „Safe Spaces“ und „No - Platforming“, streitsüchtige LGBT-Tyrannen, die Menschen verklagen wenn man das falsche Pronomen benutzt, Zwangsaufklärung für Grundschulkinder, Antifa, Fake News, Zensur, Korruption der Mainstream-Medien... Die Liste geht weiter. Ist das alles nur ein massiver Zufall oder ist es beabsichtigt?

 

Betrachten wir zur Verdeutlichung die Worte von Max Horkheimer, Direktor der Frankfurter Schule im Jahr 1930:

 

„Die Revolution wird nicht mit Waffen geschehen, sondern schrittweise, Jahr für Jahr, Generation für Generation. Wir werden schrittweise ihre Bildungseinrichtungen und ihre politischen Ämter infiltrieren und sie langsam in marxistische Einheiten verwandeln, während wir uns in Richtung universeller Egalitarismus bewegen.“ 

 

"Die größte Kunst besteht darin, den Feind ohne Kampf zu brechen: Zersetzt alles, was im Land des Gegners gut ist; verwickelt die Vertreter der herrschenden Schichten in verbrecherische Unternehmungen; verbreitet Uneinigkeit und Streit unter den Bürgern des feindlichen Landes; hetzt die Jungen gegen die Alten; entwertet alle Überlieferungen und Götter" Sun Tsu, antiker chinesischer Stratege, 534 v.Chr. - 453 v.Chr.. auf dessen Lehren die kommunistische Strategie aufbaut" Express Zeitung

 

Jegliche Art der Kriegsführung basiert auf Täuschung. Daher täusche Unfähigkeit vor wenn Du fähig bist, und

Inaktivität wenn Du aktiv bist. -Sun Tsu

 

 

FAZIT: Wer also glaubt, die Russen kämen um uns von den Amis und den Linken zu befreien, der ist schief gewickelt. Der Niedergang der Sowjetunion war nur vorgetäuscht, damit der Westen abrüstet und militärisch überrollt werden kann.

 

In der Zwischenzeit wurden wir Europäer, und der Westen überhaupt, kulturell und spirituell sturmreif geschossen. Demoralisiert, uneins und auf Selbstzerstörung programmiert. Der "Great Reset" mit Klaus Schwab im Westen, sind dasselbe wie Lenin und die kommunistische Weltrevolution im Osten. Das ist immer Kommunismus. Auch die Gründer der "Black Lives Matter" Bewegung in den USA zum Beispiel, geben an sie seien "ausgebildete Marxisten"... 

 

Ziel ist es, den Kommunismus auf der ganzen Welt zu verbreiten und schließlich eine kommunistische Weltregierung zu installieren. Dieser Plan wird von China und Russland durchgesetzt, um die USA als Supermacht abzulösen. Kapitalismus (Lehman Brothers, Trusts, Rothschild...) und Kommunismus (Planwirtschaft, Repression, Gulags,...). Zwei Seiten derselben Medaille, mit denselben Hintermännern, das darf ich hier aber nicht sagen wer das ist. Es hat aber damit zu tun, wer das Geld drucken darf. Und die Maske fällt, das sowjetische Banner das für den Schrecken des 20. Jahrhunderts stand, kehrt zurück:

 

Russland trat im Zuge einer Verfassungsreform im Jahre 2020 die Rechtsnachfolge der UdSSR an. 29 Jahre nach dem Zerfall...

 

Статья 67.1

 

1. Die Russische Föderation ist die Rechtsnachfolgerin der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken auf ihrem Territorium sowie die Rechtsnachfolgerin der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken in Bezug auf die Mitgliedschaft in internationalen Organisationen und deren Gremien, die Beteiligung an internationalen Verträgen sowie in Bezug auf die Verpflichtungen und das Vermögen der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, die in internationalen Verträgen außerhalb des Territoriums der Russischen Föderation festgelegt sind. http://duma.gov.ru/news/48953/

 

Laut der VTsIOM-Umfrage:

  • 58 % der Russen bedauern den Zusammenbruch der UdSSR;
  • 51 % der Befragten glauben, dass es in der Sowjetzeit „mehr Gutes“ gab;
  • Nur 5% sagten, dass in der UdSSR "das Leben schlecht war";
  • 48 % der Befragten möchten die Union wiederherstellen;
  • Putin wird von 78,5 % der Russen vertraut 

Man greift das alte Erbe wieder auf... "Totgeglaubte, leben länger" sagt man.

 

"Symbol glorreicher Siege": Kommt die Sowjet-Flagge wieder?

 Die russischen Kommunisten haben im Parlament beantragt, die bisherigen Nationalfarben gegen das rote Banner mit Hammer und Sichel auszutauschen. Das werde zum Patriotismus beitragen, Kontinuität garantieren und entspreche der "Seele" des Staates. BR, April 2022

 

„Die Welt ist aufgrund der bevorstehenden Aggression gegen die Russische Föderation, der Gefahr eines Dritten Weltkriegs sehr nahe gekommen!" - Medwedew, Januar 2023

 

In Deutschland bauen einige auf die Befreiung durch die Russen. Sie sollten wohl besser schleunigst Das Große Erwachen vom "Großen Erwachen"  erleben. 23.2.23

 

Aus einer Telegram Gruppe:

 

Rote Flaggen in Berlin 

In Russland  träumt man bei einer offiziellen Putin-Rally  von roten Flaggen in Berlin und vom "Großen Krieg" über den die Nachfahren sprechen werden, den aber Russland natürlich nicht begonnen hat. Es wird von der Sowjet-Fahne gesungen, nicht von der russischen.

 

Was gesungen wird: 

 

"Ich habe keine Angst vor Blut an meinen Händen. Es ist Krieg, wir haben ihn nicht angefangen. Wir werden den Krieg beenden, auch wenn noch unbekannt ist wann. Die leuchtende rote Flagge wird über Berlin wehen, aber in der Zwischenzeit bewässert das rote Blut den Boden. Unsere Nachfahren werden es den Großen Krieg nennen."

 

In Deutschland bauen einige auf die Befreiung durch die Russen. Sie sollten wohl besser schleunigst Das Große Erwachen vom "Großen Erwachen"  erleben. 23.2.23

 

Soweit zur aktuellen Entwicklung, der Krieg bahnt sich also an. Ein Kampf Gut gegen Böse?

 

«Deutschland ist ein Tributpflichtiger Vasallenstaat» 

US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski

 

oder lieber:

 

«Wir müssen Europa erobern, eingliedern und anschließen.» 

Alexander Dugin, Kreml-Propagandist

 

Weder in den USA, die nur Vasallen und Absatzmärkte kennt, noch in Russland wird Europa sein Heil finden. Der Kommunismus hat bisher 100 Mio. Menschen getötet. Keiner der beiden Blöcke will das christliche Europa erhalten, sondern entweder als Konkurrenten ausschalten (USA) oder sich einverleiben (Russland). Beide Blöcke führen Krieg gegen das Zentrum der Christenheit, sowohl spirituell, ethnisch als auch ökonomisch.

Zwei Gottlose Fraktionen, die die Weltherrschaft anstreben, und die sich letztlich gegenseitig bekämpfen werden. Die Welt ist jetzt gänzlich korrupt, und Gott treibt die Pest (den Westen) mit der Cholera (dem Osten) aus:

Der Dritte Weltkrieg

Punkt 7) "Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen...

 

Ich konnte mir 2015 nicht erklären, warum uns Deutsche Russland jemals angreifen würde... war uns das Land unter Gorbi und Putin doch (augenscheinlich) so freundlich gesonnen! Sie sind friedlich aus der DDR abgerückt, haben uns sogar die immer noch besetzten Ostgebiete angeboten (von Kohl und Genscher abgelehnt). Auch Peter Scholl Latour hat in "Russland im Zangengriff" auf das Spiel mit dem Feuer des Westens hingewiesen, man denke an den Raketenschild in Polen der gegen Russland gerichtet ist, oder Frau Krone Schmalz die die Politik des Westens gegenüber Russland kritisiert. Kurz: Das Thema kann Bücher füllen... Und meine anfangs doch sehr positive Einstellung Putins Russland gegenüber, hat sich mittlerweile doch sehr eingetrübt.

 

Von der kommunistischen Langzeitstrategie wusste ich damals noch nichts. Vor allem mit Irlmaiers Formulierung "überfallen die Russen den Westen", hatte ich Probleme, sah ich - wie viele andere auch - Russland doch eher in der Opferrolle, wird es doch von der NATO seit Jahrzehnten eingekreist... 

 

Hier finden Sie einige meiner damaligen Gedanken zum Thema im Blog. Deutschland, Russland... und die USA.

 

Ein kurzer Abriss der aufschlussreich ist, sowohl für Leute die Putin ablehnen, als auch für Leute die Putin mögen, ohne dass man ganze Bücher wälzen muss.

Das wichtigste Buch zum Krieg "Refugium - Sichere Gebiete nach Alois Irlmaier und anderen Sehern"

"Dieses Buch fasst die Aussagen der bekannten europäischen Hellseher zu den unterschiedlichen Gebieten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Europa für die prophezeiten Szenarien zusammen, vergleicht und analysiert sie, und stellt die Ergebnisse in rund 20 detaillierten Landkarten dar. In den jeweiligen Karten werden die einzelnen Kriegsvoraussagen berücksichtigt, ebenso wie die Voraussagen zu Überflutungen, zur dreitägigen Finsternis und teilweise auch zu den bürgerkriegsähnlichen Unruhen."

Link zum Buch (15,95 € keine Versandkosten) Link zum E-Book (13,99€) Das Inhaltregister des Buches.

 

Anmerkung: Ich habe das Buch (noch) nicht in Gänze durchgelesen. Folgendes basiert auf der Doku Alois Irlmaier "Ich seh´ s ganz deutlich", anderen Quellen und in Teilen aber auch auf Refugium. Kaufen Sie Refugium, es wird teilweise sogar benannt, wie viele Divisionen auf welcher Autobahn prophezeit sind. Die beschriebenen Details, Karten, etc. sind wirklich erstaunlich (Untertreibung!). Eine Amazon Rezension:

 

"In Refugium bekommt man die Fakten zu dem, was da höchstwahrscheinlich auf uns ALLE zukommen wird, direkt und ohne Puderzucker serviert. Zuviele Voraussagen (besonders Irlmaiers) sind in der Zeit zwischen Stephan Berndts erstem Buch ("Ein Mann sagt was er sieht") und Refugium eingetreten, als dass man die Prophetie in ihrer Gesamtheit als Quatsch abtun könnte. Dies wäre sträflicher Leichtsinn!"

 

   Konstantin von Bayern
Konstantin von Bayern

Laut Berndt gehören Irlmaier und der Dritte Weltkrieg zusammen wie Paris und der Eifelturm. Er sah ihn immer wieder und erzählte sehr vielen Leuten davon... Bis zu seinem Tode erzählte er immer wieder vom Krieg.

 

Bauern, Angestellte, Arbeiter, die Polizei, Politiker, deutsche und amerikanische Soldaten, aber auch der Adel, namentlich Prinz Konstantin von Bayern, sie alle besuchten Irlmaier. Und dieser beschrieb dem Prinzen den russischen Angriff auf Deutschland:

 

Im Hochsommer (vermutlich Juli /August) irgendeines Jahres, sollte Russland urplötzlich über Deutschland herfallen, jedoch bald geschlagern werden einen Atomkrieg (in Europa) sah Irlmaier wohlgemerkt nicht vorraus. Der Prinz:

 

"Die Ähren, höre ich Irlmaier beschreiben, stehen hoch am Halm, das Laub an den Bäumen beginnt sich schon zu bräunen, da geschieht der dritte Mord"

 

Damit bezieht sich Irlmaier auf eine Attentatsserie auf Spitzenpolitiker. Die ersten beiden sollen Graf Bernadotte und Ghandi gewesen sein, beides Friedensaktivisten.

 

„Alles ruft Friede, Schalom! Da wird’s passieren. Ein neuer Nahostkrieg flammt plötzlich auf, große Flottenverbände stehen sich im Mittelmeer feindlich gegenüber – die Lage ist gespannt. Aber der eigentliche zündende Funke wird im Balkan ins Pulverfass geworfen: Ich sehe einen ,Großen‘ fallen, ein blutiger Dolch liegt daneben. Dann geht es Schlag auf Schlag. Zwei Männer bringen einen dritten Hochgestellten um. Sie sind von anderen bezahlt. Dann ist Krieg.“

Alois Irlmaier

 

Der Ausbruchsort des Dritten Weltkriegs

Die Bedrängung Israels in der Endzeit:

 

"Wenn ihr nun den Gräuel der Verwüstung ... stehen seht an heiliger Stätte ..., dann fliehe, wer in Judäa ist, in die Berge... Es wird dann eine große Drangsal sein, wie dergleichen nicht gewesen ist seit Anfang der Welt bis jetzt und nicht mehr sein wird." (Mt. 24,15-21) Jesus Christus ca. 30 n. Chr.:

 

"Wenn ihr aber Jerusalem von Kriegsheeren umlagert seht, dann erkennt, dass seine Verwüstung nahe ist. Dann sollen, die in Judäa sind, in die Berge fliehen, die drinnen sind in der Stadt, sollen fortziehen ... Denn es wird eine große Drangsal sein über dem Lande und ein großes Strafgericht über diesem Volk. Sie werden fallen durch die Schneide des Schwertes ..." (Lk. 21,20-23)

 

Dem Text nach herrscht also eine Kriegssituation, die zur großen Drangsal führt, nach Lukas in Israel und nach Matthäus und Markus auch weltweit. Folglich kann es sich hierbei nur um die große Drangsal eines weltweiten Krieges handeln, der im Nahen Osten mit dem Angriff fremder Kriegsheere auf Jerusalem beginnt. Es ist also eindeutig ein Weltkrieg angezeigt, der noch aussteht.

 

Dazu Pater Paisios (griechisch-orthodox, dort seliggesprochen) nach einem Protokollanten:

 

„Die Russen … halten ihren Vormarsch vor den Toren Jerusalems. Sie werden diese Zone 6 Monate lang besetzen. Die europäischen Staaten (FR / GB / D / ES / IT und einige weitere) sowie die USA geben den Russen ein Ultimatum, sich von Israel zurückzuziehen. Das Ultimatum verstreicht, und die Russen ziehen sich nicht zurück. Das Mittelmeer füllt sich mit Flotten aus allen Nationen. Russland fällt in Europa ein.“

 

Nach Paisios beginnt der Dritte Weltkrieg, wie auch nach Irlmaier, im Nahen Osten, wobei auch ihm zufolge Israel eine zentrale Rolle zukommt, da alles „Schalom“ ruft (jüdischer Friedensgruß). Auch nach Irlmaier werden, wie nach Paisios, in diesem Zusammenhang die Flottenverbände im (östlichen) Mittelmeer auftauchen.

 

Gog und Magog

In der Offenbarung des Johannes, im Neuen Testament der Bibel, werden mit Gog und Magog zwei Völker bezeichnet, die am jüngsten Tage mit Satan in den Kampf ziehen, jedoch am Ende von Christus besiegt werden (Offb 20,8 EU). [...]

 

Der Georgier Step‘annos Orbelean beschreibt in seiner Historia, dass Dhū l-Qarnain die wilden Stämme des Nordens eingeschlossen hatte. Am Ende der Zeiten werden sie jedoch von Gog und Magog befreit, verwüsten die ganze Welt, und der „Sohn der Zerstörung“ wird sich erheben, gefolgt von der Wiederkunft Christi und der Vernichtung der Ungläubigen. Wikipedia

 

Die Vernichtung der Ungläubigen wird während der dreitägigen Finsternis stattfinden (siehe unten) und Gog und Magog dürften dann wohl China und Russland sein, wie dieser Artikel nahelegt:

 

Russland und China: Das neue Gog und Magog?

 

"China wusste natürlich schon lange vor der Invasion, was Russland plante, denn die beiden größten kommunistischen Länder der Welt schmieden seit Jahrzehnten Pläne für ein Bündnis gegen die inzwischen geschwächten und angeschlagenen USA und Europa, um die neue Supermacht der freien Welt zu werden. Es scheint nun klar zu sein, dass sich an der Nordgrenze Israels erneut ein neues Gog- und Magog-Szenario zusammenbraut. Diese beiden Reiche befinden sich nun in einem Bündnis, das bereit ist, die neue Weltsupermacht zu werden. Die arabischen Nationen im gesamten Nahen Osten und Nordafrika haben sich bereits traditionell mit Russland verbündet. Viele Araber in der Region, darunter auch Mitglieder der israelischen Regierung, sind begeisterte und freimütige Kommunisten. Die meisten arabischen Länder im Nahen Osten wurden in ihrem Kampf gegen Israel mit russischen Panzern, Kampfjets, Maschinengewehren und Hightech-Ausrüstung schwer bewaffnet."  Israelheute.com    9. März 2022

 

Auf die Frage, wo denn der Dritte Weltkrieg beginne antwortete Irlmaier: ‚Oh gehen toats bei den Juden und die Araber, da geht’s oh" ( = Anfangen tut es bei den Juden und den Arabern, da fängt es an). Und dann würde der dritte Friedenskämpfer umgebracht, dann ginge es los.

                                                 

Wenn wir von der "Endzeit" reden, dann geht´s auch um "Armageddon" was viele ja mit "Weltuntergang" gleichsetzen. Nein, ist es nicht. Harmageddon ist ein Ort (in Israel) der letzten Entscheidungsschlacht.

 

Armageddon

 

"Die Erwartung einer endzeitlichen Schlacht bei Harmagedon hat im Leben und in der Theologie der großen, europäisch geprägten Amtskirchen keine nennenswerte Bedeutung. Dagegen ist sie für endzeitlich ausgerichtete christliche Gruppierungen und Künstler sehr wesentlich. Durch das in diesen Sondergemeinschaften vorherrschende Bewusstsein der inneren Nichtzugehörigkeit zur vergänglichen Welt nimmt die Johannesoffenbarung, verstanden als Buch, das den Untergang dieser Welt schildert und den Aufgang einer neuen, eine besondere Stellung ein.[8] In diesem Kontext wird auch das Motiv der letzten Schlacht bei Harmagedon gedeutet. Im säkularen (nicht kirchlichen) Sprachgebrauch wird der Begriff von seinem theologischen Gehalt entkleidet synonym mit Weltuntergang oder Katastrophe verwendet.[9]

 

[...] Im amerikanischen Dispensationalismus hat sich eine eigentliche Harmagedon-Theologie entwickelt. Sie sieht Harmagedon als tatsächliche Schlacht zwischen dem Israel der Endzeit und den „Königen aus dem Osten“. Hier wird der in Offb. 16,16 erwähnte Ort mit der in Offb 19,11–20 EU geschilderten Schlacht gedeutet, in der die Könige, das „Tier“ und ihre Anhänger von den himmlischen Heerscharen vernichtet werden. Ihr folgt das tausendjährige Friedensreich, in dem Jesus Christus und seine Märtyrer auf Erden herrschen. Wikipedia

 

Die "Könige des Ostens" sind dann wohl Russland und China.

Das Gerede von Frieden

Die Krise, die man eben noch abgewendet glaubte, wird zum Dritten Weltkrieg.

 

„Wenn sie sagen: »Friede und Sicherheit«, dann überfällt sie schnell das Verderben wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entrinnen“ (1. Thessalonicher 5,3).

 

"Wenn die Welt sich in Sicherheit glauben wird, werde ich kommen wie ein Dieb in der Nacht… Wie der Blitz bin ich da! “ JESUS CHRISTUS an Mary July Jahenny, verbürgter Text aus vor 1938

 

Eine weitere zentrale Rolle spielt Irlmaiers Aussage zufolge der Balkan (nach Adlmaier), und zwar nur insofern, als dort ein Staatsmann (Friedenskämpfer) ermordet würde. Er war sich aber unsicher und konnte es nicht genau sagen. Ebenfalls genannt wurden: Jugoslawien oder in der Tschechoslowakei, oder „dort drüben, wo die Sonne aufgeht“. Sicher ist nach Irlmaier nur, dass das Attentat irgendwo in Osteuropa stattfindet. Was dieses Attentat in Osteuropa betrifft, so ist dieses Ereignis wohl im Hinblick auf das darauffolgende Kriegsgeschehen in Europa der „eigentlich zündende Funke“.

 

"Engel weiset mit der Hand, Auf ein Wasser, Küstenland:

Sieh der Flotten feindlich Heer, Sieh das unheilvolle Meer.

Sieh die Kampfestruppen dort, Wo des Gottes Kindheit Hort.

Sieh, wie racherzürnt sie sind, Schalomgruß verweht im Wind.

Hier beginnt der Große Krieg Niemand trägt davon den Sieg"

                                                                                             Lösepreis, katholisch, 1980er Jahre

 

Auch nach dieser katholischen Quelle beginnt der Dritte Weltkrieg mit einem Konflikt um Israel („Gottes Kindheit Hort“), der zur Folge hat, dass sich im östlichen Mittelmeer die Kriegsflotten sammeln.

 

Das sind zwar nur einige, sehr wenige Prophezeiungen zum Ausbruchsort des Dritten Weltkrieges, doch sie teilen uns mit, dass der Dritte Weltkrieg im Nahen Osten beginnt, ganz konkret mit dem russischen Angriff auf Jerusalem. Der Krieg wird also für die Welt unerwartet kommen. Israel wird bedrängt, ein Gipfeltreffen wird anberaumt, und dann passiert ein Attentat.

 

Wenn Europas stärkste Nationen: Deutschland, Italien und Frankreich durch Revolutionen oder bürgerkriegsähnliche Zustände geschwächt sind, ist das natürlich die perfekte Gelegenheit für einen Angriff.

Polen hat seinerzeit auch die innere Schwächung Russlands ausgenutzt, um es im Polnisch-Sowjetischen Krieg (1919-21) anzugreifen und dort Territorien zu erobern

 

Laut Irlmaier wird dann auf dem anberaumten Krisentreffen (vermutlich im Juli / August) irgendeines Jahres der dritte Friedenskämpfer umgebracht, dann geht's über Nacht los. Massierte Truppenverbände marschieren in Belgrad von Osten her ein und rücken nach Italien vor, unmittelbar nach der Flucht des Papstes wird Norditalien erobert. Es geht in drei großen Linien westwärts. Der untere Heerwurm kommt über den Wald daher, zieht sich dann aber nordwestlich der Donau, um in gleicher Richtung wie die zwei anderen Heeressäulen dem Rhein zuzustreben. Es geht sehr rasch. Man vergleiche mit der damaligen Planung:

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Die sowjetischen Aufmarschpläne gegen Westeuropa

 

Angriffsplan Operation Polarka, militarischer Sonderbericht 1974 -

1. Phase: Eroberung der beiden Hafenstadte Haifa/Israel und Triest (Italien).

 

2. Phase: Auslaufen der sowjetischen Kriegsflotte am Tage X aus dem Seestützpunkt

auf der Halbinsel Kola.

 

3. Phase: Einmarsch der Warschauer Pakt-Divisionen mit dem Ziel: in 2 Tagen am Rhein.

(Verlag der Schweizerischen Aktion für Menschenrechte, Zürich)

 

Erst Israel, und (Nord) Italien und dann Deutschland. So wie es prophezeit wurde. Soviel dazu. Zurück zum Countdown der Apokalypse. Laut Irlmaier werden Rumänien, Bulgarien Ungarn, Österreich, Polen, die Tschechei, die Slowakei und halb Deutschland von den Russen übernommen werden.

 

Screenshot "Alois Irlmaier- Ich seh´s ganz deutlich" Youtube
Screenshot "Alois Irlmaier- Ich seh´s ganz deutlich" Youtube

 

 

 

 

"Der Russe rennt in seinen drei Keilen dahin, sie halten sich nirgends auf, Tag und Nacht rennen sie bis ans Ruhrgebiet, wo die vielen Öfen und Kamine stehen." 

 

 

 

 

Joseph Stockert sah folgendes:

 

"Panzer überrollen unser deutsches Vaterland: Diese Panzer werden von Osten kommen und mit großer Schnelligkeit gegen Westen fahren. Wo sich ihnen Hindernisse in den Weg stellen, machen sie mit großer Übermacht alles dem Erdboden gleich. In drei Zügen ziehen sie nach Westen, an der Nordsee, nach Mitteldeutschland und im Süden entlang den Alpen, soweit ich mich noch erinnern kann. Vor Angst fliehen die Menschen nach Westen. In Frankreich werden die Straßen von Flüchtenden und von Autos verstopft sein und es wird kein Vor und kein zurück geben. Männer und Frauen werden gewaltsam ins feindliche Heer einbezogen; wer sich weigert, wird erschossen. O, wie viel Leid kommt nach Deutschland. Viel Blut wird in den Straßen fließen. Lebensmittel und alles, was das feindliche Heer braucht, wird der Bevölkerung enteignet. Die Panzerzüge der Russen werden bis zum Rhein kommen. Das ganze Land wird wimmeln von fremden Soldaten und jeder wird morden und die Frauen vergewaltigen, wie er will. Das Volk wird weder Eigentum noch sonst etwas besitzen, viele werden keine Wohnungen mehr haben und in Verstecken hausen."

 

Nach Irlmaier und anderen werden die Russen in Deutschland bis zum Rhein vorstoßen, und es wird großes Leid sein. Nach anderen vertrauenswürdigen  Prophezeiungen aber kommt der Russe auch bis nach Frankreich (allerdings nicht bis zum Atlantik wie geplant). Der erste Vorstoß wird durch die Ebenen im Norden bis nach Holland und Belgien führen. Der zweite wird über die hessische Senke in Richtung Köln ziehen, wo es zu einer finalen Schlacht kommen soll. Der dritte Angriff wird nördlich von Österreich durch den bayerischen Wald bis ins Alpenvorland nach Lyon führen, wobei auch die Schweiz in Mitleidenschaft gezogen wird. 

 

Die von Irlmaier beschriebenen drei Stoßkeile der russischen Armee entsprechen den bekannt gewordenen Angriffsplänen des ehemaligen Warschauer Paktes auf Westeuropa.

 

3.1 Hochrangige Russen-Überläufer bestätigen die Angriffspläne Alois Irlmaiers!

Zitat: "Im Kalten Krieg liefen zwei besonders wertvolle und hochrangige Militärs der Sowjetunion zur NATO über. Der russische Geheimdienst-Agent Anatoliy Golitsyn vom KGB und der Militär-General Jan Sejna offenbarten dabei die strategischen Angriffspläne Russlands bzw. der Sowjetunion für einen Einmarsch nach Westeuropa. Genau wie in den Alois Irlmaier Prophezeiungen beschrieben, umfasst die russische Kriegsplanung den Angriff auf Deutschland in drei Panzerkeilen über die bei Irlmaier angegebenen Stellen. Zudem sagte General Sejna, dass die Sowjetunion einen Langzeitplan zur Erringung der kommunistischen Weltherrschaft verfolgen würde. Viele seiner Vorhersagen trafen schon ein – genaugenommen über 90%! Beispielsweise sagte er lange vor dem Zusammenbruch der UdSSR deren absichtliches Einschwenken auf einen demokratisch-liberaleren Politik- und Wirtschaftskurs voraus, der durch einen künstlich herbeigeführten Zusammenbruch der Sowjetunion dem Westen vorgaukeln soll, dass Russland am Boden läge und die NATO daher nicht weiter aufrüsten brauche. Dann würde man gezielt zuschlagen. Mehr zu den Aussagen der russischen Überläufer und viele weitere Karten wie sichere Zonen etc. in diesem Artikel..."

 

Besetzte Gebiete in Deutschland

 

Grob gesagt: Südlich der Donau bleibe Deutschland unbesetzt und vom Krieg weitestgehend verschont. Dasselbe gelte für die Gebiete westlich des Rheins. Alle drei Armeen haben das Ruhrgebiet zum Ziel.

Zitat eines Freundes auf Facebook:

 

"Ich war ´87 beim Bund, da hieß es schon: „Verteidigt wird erst ab dem Rhein. In Deutschland sollen sich die Russen verteilen und aufgerieben werden...". 

 

Zur Grafik: Wie gesagt brechen die Russen im Süden nach Frankreich durch, und im Norden nach Holland (vgl. Stephan Berndts Refugium). Einer Hamburgerin (Norddeutschland) empfiehlt Irlmaier, nach Bayern (Süddeutschland) zu flüchten, nicht über den Rhein (nach Westdeutschland, der ja viel näher liegt... Wenn Sie die Wahl haben: In den Süden nach Bayern bzw. Baden Württemberg flüchten.

Der "Gelbe Strich": Chemischer Massenmord durch die USA...

 

 „Augenblicklich kommt die Rache über das große Wasser!"

 

Konventionell kann die NATO die russische Übermacht nicht stoppen. Die USA unterbinden daher den Vormarsch der Russen, durch den größten Chemiewaffeneinsatz der Geschichte.

Screenshot "Alois Irlmaier- Ich seh´s ganz deutlich", Youtube
Screenshot "Alois Irlmaier- Ich seh´s ganz deutlich", Youtube

Einer der Kernpunkte des Kriegsgeschehens ist der Schwarm an „eisernen Tauben“, Flugzeuge, in denen keine Piloten ("ohne Männer") sitzen, und die in großer Menge aus dem Sande Afrikas bzw. Wüstensand aufsteigen werden und ihre giftige Ladung von Prag bis zum Ostseestrand auf das Land fallen lassen, so dass alles dort stirbt – um den im Westen einmarschierenden Russen den Nachschub und den Rückweg abzuschneiden.

 

Die Beschreibung lässt kaum einen anderen Schluss zu, als dass es sich um US-amerikanische Drohnen handelt.

 

"Ich sehe die Erde wie eine Kugel vor mir, auf der nun die weißen Tauben heranfliegen, eine sehr große Anzahl vom Sand (Afrika/ Naher oder mittlerer Osten) herauf. Sie kommen über die Alpen, immer mehr, armes Böhmen! armes Prag! Und dann regnet es einen gelben Staub in einer Linie. Die Goldene Stadt (Prag) wird vernichtet, da fängt es an. Wie ein gelber Strich geht es hinauf bis zu der Stadt in der Bucht.

 

Die Stadt durfte er nicht nennen, vermutlich ist es Stettin oder Lübeck. Und wer hat´s ihm verboten? Na der Liebe Gott natürlich, aber weiter:

 

"Sie werfen etwas ab, schaut aus wie Pakete, wo die hinfallen, da gibt es kein Leben mehr, die Menschen liegen tot zwischen den Vögeln die vom Himmel gefallen sind, auf den Straßen und Plätzen, zwischen den Häusern an denen keine Fensterscheibe gebrochen ist. Ich sehe die Menschen liegen, wie ihnen das Fleisch von den Knochen fällt. Ein Jahr kann niemand hin mehr dort, würden alle sterben."

 

Die Pakete oder "schwarzen Kastl" sollen etwa 25 Zentimeter hoch sein, und wenn sie explodieren, wird man riesige gelbgrüne Qualm Wolken aufsteigen sehen. Irlmaier beschrieb die schwarzen Kästchen, und deutete die Größe etwa mit 25x25 cm an. „Das sind Teufelsbrocken“, meinte er.

 

'Alles wird sterben, Mensch und Tier und Gewächs, sogar die Würmer tief in der Erde, so stark ist das Gift.' Die Panzer fahren noch, aber die darin sitzen, sind ganz schwarz geworden. Dort wo es hinfällt, lebt nichts mehr, kein Baum, kein Strauch, kein Vieh, kein Gras.“

 

Die USA besitzen nun Drohnenbasen in den von Irlmaier beschriebenen Gebieten und die Technologie ist nun auch soweit, tausende oder zehntausende Drohnen einzusetzen. 

 

USA bauen Drohnen-Basen in Afrika und Arabien auf
Die US-Regierung soll laut einem Bericht der "Washington Post" geheime Drohnen-Stützpunkte am Horn von Afrika und auf der Arabischen Halbinsel betreiben. Die Basen dienen demnach nicht dem Kampf gegen Piraten, sondern weiten den Anti-Terror-Krieg im Verborgenen aus. SPIEGEL2011

 

 

Irlmaier sah mehr Drohnen als er zählen konnte... Bisher steuerte ein Soldat eine einzelne Drohne mit dem Joystick am Computer. Dieser Prozess wurde nun automatisiert und computerisiert, der Einsatz tausender oder zehntausender billiger Wegwerf-Drohnen im Schwarm ist jetzt möglich:

Drohnenschwarmtechnologie und ihre Auswirkungen auf die zukünftige Kriegsführung

 

Die Drohnenschwarmtechnologie verspricht in naher Zukunft erhebliche Vorteile, denn keine andere Technologie dürfte dem Militär so viele taktische Vorteile bieten , und das auch noch zu geringen Kosten. [...] Die Drohnenschwarmtechnologie verspricht in naher Zukunft erhebliche Vorteile. Sowohl die USA als auch China haben dies erkannt und investieren erhebliche Mittel in die Erforschung dieser Technologie. The Guardian, 2020

 

"Super Swarm": US-Militär arbeitet an Schwärmen aus tausenden Minidrohnen

 

"Unter dem Namen "Super Swarm" verfolgt das amerikanische Militär das Ziel, [...] auch Schwärme aus tausenden Mini-Drohnen fliegen zu lassen... Dass Drohnenschwärme Teil der modernen Kriegsführung werden, davon ist Kallenborn jedenfalls überzeugt. Wer dagegen argumentiert, "wird sich eines Tages vorkommen wie jene Leute, die einst Panzer, U-Boote und Flugzeuge als Träumerei abgetan haben". DerStandart.at 2022 

 

Pentagon plant angeblich neue «Massenvernichtungswaffe

 

"Je grösser der Schwarm wird, desto unmöglicher wird es für den Menschen, Entscheidungen zu treffen. Autonomie und künstliche Intelligenz werden nötig sein, um diese Entscheidungen zu treffen... Die Schwärme könnten ihre Aktionen im gesamten Einsatzgebiet, das sich über ein ganzes Land erstrecken kann, koordinieren." Transition News2023 

 

Leseprobe aus Stephan Berndt´s "Ein Mann sagt was er sieht":

 

"In einem SPIEGEL-Interview vom 12. April 1999 sagte ein ehemaliger sowjetischer Biowaffenspezialist namens Ken Alibek über die Größe der Gebiete, die man biologisch verseuchen könne: "Ein Mittelstreckenflugzeug mit zwei Sprühtanks ... deckt ungefähr 5.000 Quadratkilometer ab."
Das entspricht einem Streifen von 500 km Länge und 10 km Breite. Sicherlich kann man die Effizienz biologischer Kampfstoffe nicht 1 : 1 auf chemische Kampfstoffe übertragen. Aber selbst, wenn die Effizienz moderner chemischer Kampfstoffe nur ein Zehntel (500 Quadratkilometer) betrüge, brauchte man ausgehend selbst von diesen Werten von Prag bis zur Ostsee nur 100 Flugzeuge (500 km Länge und 1 km Breite) für den von Irlmaier beschriebenen Strich. Bei 10.000 Drohnen könnten also 99 % abgeschossen werden, und rein rechnerisch würde es immer noch funktionieren!" "Ein Mann sagt was er sieht" (2009)Amazon    

 

Keiner, der sich im Gebiet vom gelben Strich befindet wird überleben, auch nicht in Bunkern. Der Strich geht vermutlich von Prag zu der Bucht. Der Todesstreifen von Prag bis Ostsee besteht also aus einem chemischen Kampfstoff, der sich in dieser Zone in Form des gelben und grünen Staubs oder Rauchs ausbreitet. Und eben diesen gelb-grünen Rauch prophezeien noch andere Seher, auch wenn sie, außer der Verfasser des Lösepreises, dessen Ursache nicht vorhersahen:

 

Lösepreis:

„Todesstreifen legt der West

Von dem Schwarzmeer bis zur Küst

Halb so breit wie Bayernland

Alles Leben dort entschwand.

Sofia, Prag und Hansestadt,

Gottes Hand geschlagen hat.

Gelber Staub nach Osten weht

Tod der Seuchen mit ihm geht.“

 

 Und noch eine Schau des gelben Strichs:

 

„Ich sehe dann später: gelbe und rote Krieger gegen Europa aufbrechen und dieses wird in einem gelben Dunst liegen, in dem das Vieh auf der Weide stirbt.“ Prinzessin Bilcante von Savoyen (1850)


Hier eine Karte von Gloria.tv. Allerdings empfehle ich dringend Berndts Buch Refugium zu den Details des Krieges.

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Die Vernichtung Englands: Russland entfesselt einen Atom-Tsunami...

Die Russen, abgeschnitten vom Nachschub schneiden nun im Gegenzug den NATO Nachschub ab, der überseeisch verläuft. Auf Zivilisten nehmen weder die Russen noch die Amerikaner Rücksicht, und Europa ist das Schlachtfeld:

„Dann kommt ein einzelnes Flugzeug von Osten und wirft einen Gegenstand ins große Wasser – bei England. Da hebt sich das Wasser wie ein einziges Stück turmhoch und fällt wieder herunter. Es gibt ein Erdbeben, und alles wird überschwemmt, fast ganz England und die europäischen Küsten bis nach Berlin.“ Alois Irlmaier                                                                                                                 

"Von Osten her flog über der Nordsee ein Flugzeug gegen Westen. Als es sich England näherte, glaubte ich, es stürze ins Meer, da es auf einmal absackte. Dabei sah ich, wie aus dem Flugzeug etwas abgeworfen wurde. Das Flugzeug flog mit großer Geschwindigkeit weiter. Gleich darauf erfolgte eine furchtbare Detonation. Das Wasser des Meeres wurde hoch in die Lüfte geschleudert und ich sah unter mir nur noch Gischt und schäumendes, dampfendes Wasser. Weit wurde es ins Land hineingetragen und begrub alles unter sich. Von Land sah ich keine Spur mehr; ich glaubte es sei untergegangen." Josef Stockert

Auch Helmut Lungenschmidt sah während seines Sterberlebnisses, dass England verschwunden ist. Wusste aber nicht warum. Wir haben jetzt drei Schauungen zum Verschwinden Englands... Und auch diese Prophezeiung wird von der Realität eingeholt:

2016

Der Bauplan eines nuklearen Torpedos wird "versehentlich" im russischen Fernsehen gezeigt. 

 

Mai 2022:

 

Im russischen TV wird offen gedroht, man könne England mit der atomaren Poseidon Drohne im Meer versenken:

"500 Meter hohe Tsunamiwelle"

Russisches TV simuliert Atomschlag auf Großbritannien Propagandist Kisseljow droht im Staatsfernsehen Großbritannien unverhohlen mit einem nuklearen Angriff der Unterwasserdrohne "Poseidon", die eine riesige, radioaktive Tsunamiwelle auslösen würde. n-tv

 

 

 

"Zehn Wochen nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine wandte sich das russische Staatsfernsehen drohend den Briten zu: Mühelos könne Moskau, wenn es wolle, die kompletten britischen Inseln im Meer verschwinden lassen." Redaktionsnetzwerk Deutschland 

"Russian TV threatens 'UK's nuclear annihilation with giant radioactive tsunami & Satan-2 missiles"

Link zum Video (Englisch untertitelt, 1:47 min)

 

"Irlmaier meinte ja dass eine riesige Welle große Teile Englands und teilweise auch Deutschlands überfluten würde und heute habe ich im Netz zum Thema Ukraine Krieg einen Bericht und das Stichwort „Weltuntergangsdrohne...“ gelesen: "...24 Meter lang, ein Durchmesser von 1,6 Metern, etwa 220 Stundenkilometer schnell mit einer Reichweite von über 6.000 Kilometern: Das sind die Eckdaten des russischen Atom-Unterwassertorpedos Poseidon. Sein Beiname: „Weltuntergangsdrohne“.

"Das russische Staatsfernsehen spielte kürzlich ein Szenario durch, in dem diese Super-Waffe auf Großbritannien gefeuert würde - und dort einen 500 Meter hohen, nuklearen Tsunami auslösen könnte."

Wohl jeder wäre zuvor sehr skeptisch gewesen und hätte es als im Prinzip als "unmöglich" abgetan, dass England zu großen Teilen überflutet werden könnte. Wie denn auch? England liegt in keinem Erdenbebengebiet und ein Asteroiden Einschlag gerade dort ist auch mehr als unwahrscheinlich. Zu Irlmaiers entspr. Vorhersage würde man evtl. etwa so sagen: "Das ist ein reines Hirngespinst eines Scharlatans, dem ich sowieso grundsätzlich nichts glaube, das ist nur eine von vielen Weltuntergangs Fantasien....".

Nun aber: Mit diesem Poseidon Atom Torpedo wäre es eben doch "ohne weiteres" möglich solch eine gigantische Flutwelle auszulösen. Wer hätte das zuvor gedacht." Amazon Kundenrezension (04.05.22):

 

März 2023

Nachdem Großbritannien radioaktive Uran-Munition an die Ukraine liefern will (was der Artikel verschweigt), reagieren die Russen, so wird im staatlichen TV folgendes ausgestrahlt:

 

"Vereinigtes Königreich „auslöschen“: Russischer Abgeordneter fordert Vernichtung von Großbritannien"
                                                                                                                                                                                          Merkur.de

 

Der Tsunami würde also von einem Flugzeug ausgelöst werden, nicht von dem Torpedo. Die Niederlande, England und andere Nordseeanrainerstaaten würden im Meer versinken bzw. vom Tsunami betroffen sein (Norddeutschland, Hamburg, Bremen, Rostock, Kiel...), bitte in Stephan Berndt´s "Refugium" nachschauen.Ebenfalls wird es zu gewaltigen noch verheerenderen Überflutungen während der dreitägigen Finsternis (siehe unten) kommen. Also spätestens wenn Krieg ist:

 

ALLE KÜSTENREGIONEN AUF DER GANZEN WELT VERLASSEN!

EGAL WO MAN LEBT! WEG VOM WASSER!

 

Im Verlauf des Krieges werden zahlreiche europäische Metropolen vernichtet werden: London, Prag, Frankfurt, Berlin "ginge total kaputt"..."In Berlin waren alle Wohnungen unangetastet und in den Fabriken alle Maschinen heil – aber er sah keinen einzigen Menschen."  Im Frankfurter Raum sah er das Hauptgeschehen sich entwickeln.

 

Mehr dazu hier:

Verlauf des 3. Weltkrieges in Deutschland laut Seheraussagen

4 Alois Irlmaier über das Schicksal bestimmter Städte und Regionen im 3. Weltkrieg

Ich verweise aber nochmals ausdrücklich auf Stephan Berndts "Refugium" an der Stelle, da ist das wesentlich genauer und besser aufgeschlüsselt, mehr Quellen sind dort akribisch und analytisch ausgewertet und man kommt um dieses Buch nicht herum! 

 

Der Krieg findet natürlich nicht nur in Europa statt...

"Zugleich jedoch fällt der Gelbe Drache (China) in Alaska und Kanada ein. Jedoch kommt er nicht weit. Die Massen werden zurückgeschlagen. Eine große Stadt werde durch Raketen-Geschosse vernichtet werden."

 

Ob damit New York oder eine andere Stadt gemeint sei, wollte er zurückhaltend nicht beantworten, Deutschland war zu der Zeit unter amerikanischer Besatzung. Aber es ist New York, sonst hätte Irlmaier einfach "nein" gesagt.

 

Von den Russen, in Europa abgeschnitten vom Nachschub und auf dem Rückzug käme keiner mehr heim... Der Krieg eskaliert nun und die atomare Hemmschwelle wird überschritten. Es fliegen die Atombomben, nicht aber in Europa...!

 

Checklist: Welche Vorzeichen des 3. Weltkrieges nach den Alois Irlmaier Vorhersagen fehlen noch?

Schließlich sei eine zusammenfassende „Checklist“ der Vorhersagen von Alois Irlmaier zum 3. Weltkrieg angehängt, bei der alle NOCH NICHT eingetroffenen Irlmaier Vorzeichen zum dritten Weltkrieg gelistet werden. Somit ist ersichtlich, ob und wie nah die prophezeiten Ereignisse Irlmaiers zum „Weltuntergang“ sind und was noch fehlt bzw. kommen muss:

  • große Inflation
  • Wirtschaftscrash
  • Verfolgung und Ermordung Geistlicher / Priester in Italien
  • Flucht des Papstes
  • Bürgerkriegszustände / Revolutionen in Europa (Deutschland, Frankreich, Italien)
  • Paris geht in Flammen auf durch eigene Bürger (v.a. der Jugend, Anm.: Das waren wohl die brennenden Autos 2005)
  • gespanntes Aufeinandertreffen großer Flottenverbände im Mittelmeer (wohl NATO vs. Russland o.ä.)
  • Steuern, die niemand mehr bezahlen kann (etwas schwammig)
  • Mord auf politischer Balkan-Konferenz und darauf folgende Kriegserklärung (allerletztes Vorzeichen, denn schon am Tag darauf greift Russland an!) Zum Balkan gehören 12 Länder, vermutlich sah Irlmaier Budapest. Anm.: Es ist aber unklar welchen Ort er genau sah, sicher ist nur: Osteuropa).  Grenzwissenschaftler.com

Das Ende des Krieges: Gott greift selbst ein,

und räumt was übrig ist zu einem Drittel ab...

 

JESU CHRISTI KEHRT ZURÜCK... MIT DONNER UND GLORIA

(im wahrsten Sinne des Wortes)

 

"... und das Unheil des dritten Weltgeschehens bricht herein...

und den verfluchten Menschen wird gezeigt werden, 

daß ein Gott bestehe, der diesem Geschehen ein Ende macht." 

Der prophetische Franzose nach Andreas Rill, 1914

Drei Tage der Finsternis

"Auch wenn es zum Teil leichte Unterschiede in den Vorhersagen gibt: die zentrale Botschaft aller Visionen deckt sich. Demnach steht die Menschheit unmittelbar vor dem Dritten Weltkrieg. Auf seinem Höhepunkt wird es zu einer 3-tägigen Finsternis kommen. Ursache dafür ist ein Himmelskörper, der die Erde passiert und dabei verschiedenste Naturkatastrophen und einen Polsprung auslösen wird. Bei diesen Ereignissen werden hunderte Millionen von Menschen den Tod finden. [...] Stephan Berndt zeigt in bisher nie gekannter Deutlichkeit, dass die Prophezeiungen der 3-tägigen Finsternis kein Hokuspokus, keine Fälschungen oder Irrtümer sind, sondern Abbild einer weltweiten, kultur- und religionsübergreifenden Vorausschau hellsehender Menschen. [...] Stephan Berndt beschäftigt sich nicht zuletzt mit der metaphysischen Einordnung des Ereignisses, indem er fragt: Ist die 3-tägige Finsternis als Naturkatastrophe zu betrachten? Oder ist darin gar ein Eingriff Gottes in die Entwicklung der Menschheit zu sehen?" Amazon

 

Anmerkung: Hab´s noch nicht gelesen, wollte den Leser aber drauf hinweisen und Stephan Berndt versucht immer kritisch, unpartisch und unreligiös zu bleiben. Im Folgenden nun meine Interpretation der Dinge:

Der Krieg, der nun atomar eskaliert (aber nicht in Europa!), würde also nicht lange dauern. 3 Tage, 3 Wochen oder 3 Monate, daß konnte Irlmaier nicht genau sagen (Berndt als Experte hat sich auf 3 Monate festgelegt und das macht auch Sinn). Und von einer Dreitägigen Finsternis beendet werden. Insgesamt wurde die Finsternis über 50! mal geschaut, durch alle Jahrhunderte in vielen europäischen Ländern (aber nicht nur). Viele haben Sie gesehen, an vielen Orten, durch die Jahrhunderte...

Katholische Seher der Finsternis
Katholische Seher der Finsternis (längst nicht alle)
Schauungen der Finsternis, Screenshot "Alois Irlmaier- Ich seh´s ganz deutlich" Youtube.
Schauungen der Finsternis, Screenshot "Alois Irlmaier- Ich seh´s ganz deutlich" Youtube.

Irlmaier bildet also keine Ausnahme, wenn überhaupt irgendetwas in der europäischen Prophetie immer und immer wieder prophezeit wurde, durch viele Jahrhunderte (Jahrtausende wenn man´s genau nimmt, siehe unten), dann ist es diese dreitägige Finsternis. Die Warnungen variieren ein wenig, mal sind es 70 Stunden, dann 72 Stunden, dann drei Tage... mal stirbt ein Drittel der Menschheit, mal Dreiviertel der Menschheit... Das macht die Quellen aber umso glaubwürdiger: Sie haben nicht voneinander abgeschrieben, jeder hat es ein wenig anders gesehen, und jeder kann andere Details nennen... Was es mit der Finsternis genau auf sich hat, und wo sie biblisch einzuordnen ist, weiter unten. Und mittlerweile warnen auch von US-Amerikaner auf Youtube ("Three Days of Darkness"). Irlmaier ist also bei weitem nicht der erste, der die Finsternis gesehen hat. Aber er sagt wann genau sie eintreten wird: Sie beendet den Dritten Weltkrieg!

 

 "Während oder am Ende des Krieges sehe ich am Himmel das Zeichen,

der Gekreuzigte mit den Wundmalen, und alle werden es sehen.

Ich hab es schon dreimal gesehen, es kommt ganz gewiß."

                                                                                                                           Alois Irlmaier

 

"...Bei diesem Geschehen sehe ich ein großes Kreuz am Himmel stehen und ein Erdbeben wird unter Blitz und Donner sein, daß alles erschrickt und die ganze Welt aufschreit:

 

"ES GIBT EINEN GOTT!"

 Alois Irlmaier

 

Irlmaier sah das Zeichen und die Reaktion der Menschheit darauf:

"Dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen, und alle Völker der Erde werden wehklagen, und sie werden den Menschensohn auf den Wolken des Himmels kommen sehen

mit großer Macht und Herrlichkeit.“ Bibel

 

Das Zeichen des Menschensohnes ist nach der Auslegung der Väter das Kreuz. Das Kommen auf den Wolken des Himmels (vgl. Dn 7,13) offenbart seine göttliche Macht und Herrlichkeit. Vgl. Mt 25,31; 26,64; Lk 17,24.26 ("der Tag des Menschensohnes"); Jo 6, 39f u. ö. ("der Jüngste Tag"); Apg 1,11. Kathpedia                                                               

 

 " …Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde. Ja, amen." Offenbarung 1


Irlmaier sah das Erdbeben, die Blitze und den Donner: 


 18 Und es wurden Stimmen und Donner und Blitze; und ward ein solches Erdbeben, wie solches nicht gewesen ist, seit Menschen auf Erden gewesen sind, solch Erdbeben also groß. Offenbarung 16:18

 

Das Strafgericht GOTTES

Blitze, Donner, Hagel, Erdbeben, das Kreuz und der Herr selbst am Himmel, ein blutroter Mond am Firmament und es wird finster...: Die Menschen werden sich panisch verstecken in ihren Häusern und realisieren, daß es einen Gott gibt, daß Er stinksauer ist und uns nun Sein Zorn treffen wird...

 

                                                                      DIE PLAGE DER FINSTERNIS

 

Wie damals die Ägypter, deren Pharao die Israeliten nicht ziehen lassen wollte, so wird dieses Mal die gesamte Menschheit für ihren Abfall von Gott und ihre Sünden bestraft werden. Ägypten wurde von zehn Plagen getroffen. Die neunte der Zehn Plagen war eine Finsternis, die drei Tage dauerte. Die zehnte und letzte Plage war der Tod aller Erstgeborenen. Wir bekommen eine Kombination von beiden.

 

"Da sprach der Herr zu Mose: Streck deine Hand zum Himmel aus; dann wird eine Finsternis über Ägypten kommen und es wird stockdunkel werden.Mose streckte seine Hand zum Himmel aus und schon breitete sich tiefe Finsternis über ganz Ägypten aus, drei Tage lang. Man konnte einander nicht sehen und sich nicht von der Stelle rühren, drei Tage lang. Wo aber die Israeliten wohnten, blieb es hell." Ex 10,21- Ex 10,23

 

Dieses Mal ist die Plage der Finsternis global, und dieses Mal ist sie tödlich für jene, die unvorbereitet sind. Die Israeliten wurden beschützt als die Finsternis kam, es blieb hell. Und sie wurden gewarnt als die zehnte Plage die Erstgeborenen der Ägypter dahinraffte, sie sollten ihre Türpfosten mit Blut beschmieren, dann würde der Todesengel sie verschonen... Die Israeliten von heute, das sind die Christen der Gegenwart, vor allem die Europäer (siehe unten). Wir werden abermals gewarnt und können uns vorbereiten. Gott ist mit uns! Hier einige der Warnungen und wie man sich zu verhalten hat, wird weiter unten zusammengefasst:

 

Alois Irlmaier (1894-1959)
"Finster wird es werden an einem Tag unterm Krieg. Dann bricht ein Hagelschlag aus mit Blitz und Donner und ein Erdbeben schüttelt die Erde. Dann geh nicht hinaus aus dem Haus. Die Lichter brennen nicht, außer Kerzenlicht, der Strom hört auf. Wer den Staub einschnauft, kriegt einen Krampf und stirbt. Mach die Fenster nicht auf, häng sie mit schwarzem Papier zu. [...] Draußen geht der Staubtod um, es sterben sehr viele Menschen. Nach 72 Stunden ist alles vorbei. Aber noch einmal sage ich es: Geh' nicht hinaus, schau nicht beim Fenster hinaus, laß die geweihte Kerze oder den Wachsstock brennen. Und betet. Über Nacht sterben mehr Menschen als in den zwei Weltkriegen. [...] Macht während der 72 Stunden kein Fenster auf. Die Flüsse werden so wenig Wasser haben, daß man leicht durchgehen kann. Das Vieh fällt um, das Gras wird gelb und dürr, die toten Menschen werden ganz gelb und schwarz. Der Wind treibt die Todeswolken nach Osten ab."

 

Josef Stockert (1947)
"So sah ich Todesengel ausziehen und ihre Giftschalen über die gesamte Menschheit ausleeren. Ganze Völker werden sterben ... Die große Katastrophe wird natürlich beginnen und übernatürlich enden. Denkt daran, was das heißt, natürlich und übernatürlich! Gott wird selbst eingreifen. Die Erde wird aus ihrer Bahn geworfen und die Sonne wird ihr keinen Schein mehr geben. Finsternis wird sein auf dem ganzen Erdball 72 Stunden lang. In dieser Finsternis wird kein Licht brennen, außer dem Licht des Glaubens und geweihter Kerzen, das jedem erhalten bleibt, der die Bitte der Gottesmutter treu erfüllt hat. Die wahren Christen werden in dieser Zeit Fenster und Türen schließen und verhängen und sich um das Kreuz und das Bild der seligsten Jungfrau im Gebet versammeln ... Schauet nicht hinaus und seid nicht neugierig, was draußen vorgeht, sonst müßt ihr sterben! ... Zwei Drittel der Menschheit wird von der Erde genommen sein ...Es wird nun eine fruchtbare Friedenszeit sein."

 

Das Nachwort des Sehers lautet:

 

"Als ich das furchtbare Strafgericht Gottes geschaut hatte, war ich innerlich gebrochen. Es vergingen Tage, Wochen und Jahre, und so oft ich an jene furchtbare Nacht dachte, war ich aufs neue gebrochen."

Jesu zu Padre Pio (1887 - 1968)

"Aus den Wolken werden Orkane von Feuerströmen sich auf die Erde verbreiten. Sturm und Unwetter, Donnerschläge und Erdbeben werden unaufhörlich einander folgen, unaufhörlich wird der Feuerregen niedergehen. Es wird in einer sehr kalten Nacht beginnen. Donner und Erdbeben werden zwei Tage lang die Erde erschüttern. Diese wird beweisen, daß Gott über allem steht. Sie, die auf Mich (JESUS) hoffen, und an Mich glauben, haben nichts zu befürchten, weil ich sie nicht verlassen werde....Damit ihr euch auf dieses Ereignis vorbereiten könnt, gebe Ich euch folgendes Zeichen. - Die Nacht ist sehr kalt, der Wind braust und nach einiger Zeit wird der Donner einsetzen. Dann verschließt alle Türen und Fenster und sprecht mit niemandem außerhalb des Hauses. Kniet euch nieder im Geiste vor dem Kreuz und bereut alle eure Sünden. Bittet Gott und Mich (JESUS) um meinen Schutz. Während die Erde bebt, schaut nicht hinaus, denn der Zorn Gottes muß mit Furcht und Zittern betrachtet werden. Wer diesem Ratschlag nicht nachkommt, wird augenblicklich zugrunde gehen.... In der dritten Nacht wird Erdbeben und Feuer aufhören und am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen,... Ein Drittel der Menschheit wird umkommen. "

 

Mehr zu Pio, siehe unten. Die selige Anna Maria Taigi sagte eine große und noch bevorstehende Strafe für die Welt wegen ihrer schweren Sünden voraus. Gott wird zwei Strafen schicken: die eine wird in Form von Kriegen, Revolutionen und anderen Übeln sein; sie wird von der Erde ausgehen...

Anna Maria Taigi (1769-1837)

"...Das andere Strafgericht geht vom Himmel aus. Es wird über die ganze Erde eine dichte Finsternis kommen, die drei Tage und drei Nächte dauern wird. Diese Finsternis wird es ganz unmöglich machen, etwas zu sehen. Ferner wird die Finsternis mit Verpestung der Luft verbunden sein, die zwar nicht ausschließlich, aber hauptsächlich die Feinde der Religion ( ! ) hinwegrafft. Solange die Finsternis dauert, wird es unmöglich sein, Licht zu machen. Nur geweihte Kerzen werden sich entzünden lassen und ihr Licht spenden. Wer während dieser Finsternis aus Neugierde das Fenster öffnen und hinausschauen oder aus dem Hause gehen wird, wird auf der Stelle tot hinfallen. In diesen drei Tagen sollen die Leute vielmehr in ihren Häusern bleiben, den Rosenkranz beten und Gott um Barmherzigkeit anflehen.«

 

Schwester Elena Aiello (20. Jahrhundert)

" ...Und wenn die Menschen in diesen Geißeln (Anm.: Zunehmende Naturkatastrophen siehe unten, Revolutionen...) den Ruf der Göttlichen Barmherzigkeit nicht erkennen und durch ein wahrhaft christliches Leben nicht zu Gott zurückkehren wollen, wird ein weiterer Krieg kommen von Ost nach West, und Rußland wird mit seinen Waffen gegen Amerika kämpfen und Europa überrollen, und vor allem der Rhein wird voller Leiden sein... Die Welt wird durch einen neuen schrecklichen Krieg erschüttert werden. Tödlichste Waffen werden Völker und Nationen vernichten. ... Wolken mit Feuerschein werden schließlich am Himmel erscheinen und ein Feuersturm wird auf die ganze Erde losschlagen. Die schreckliche, in der ganzen Geschichte der Menschheit nie vorher gesehene Geißel wird siebzig Stunden dauern. Die Gottlosen werden zu Staub gemacht werden und viele werden in der Verstocktheit ihrer Sünden verlorengehen. Dann wird man die Macht des Lichtes über die Macht der Finsternis sehen."

 

Marie-Julie Jahenny (1850 - 1941)

"Es wird eine dreitägige Finsternis in der Natur eintreten; während dreier Nächte und zwei Tage wird eine ununterbrochene Nacht sein. Die geweihten Kerzen von Wachs werden allein noch Licht spenden. Eine einzige Kerze wird für drei Tage reichen. In den Häusern der Gottlosen und der Gotteslästerer werden die Bösen Geister in den abscheulichsten Gestalten erscheinen. Sie werden in den Lüften die schrecklichsten Gotteslästerungen hören lassen. Die Blitze werden in eure Wohnungen eindringen, aber sie werden das Licht der geweihten Kerzen nicht auslöschen, weder der Wind noch der Sturm noch die Erdbeben werden sie auslöschen. Wolken, rot wie Blut, werden am Himmel vorüberziehen, das Krachen des Donners wird die Erde erschüttern Unheilbringende Blitze werden die Straßen durchzucken. Die Erde wird bis in ihre Grundfeste erschüttert werden. Das Meer wird schäumende Wogen über das Festland schleudern...
....Die Erde wird bis in ihre Grundfeste erschüttert werden ... In einem unermeßlichen Friedhof wird die Erde umgewandelt, die Leichen der Gottlosen und der Gerechten bedecken die Erde. Dann wird eine große Hungersnot sein. Alles wird zerstört sein und drei Viertel der Menschheit wird umkommen. Diese Krisis wird fast plötzlich ausbrechen und wird auf der ganzen Welt gemeinsam sein..."

 

Maria Graf-Sutter (1906 1964) Appenzell/Schweiz,

Aus einem Licht hörte ich die Worte: „Ich bin die Mutter der göttlichen Gerechtigkeit. Aber wenn man meine Bitten nicht erfüllt, kommt nach mir der Sohn in Gerechtigkeit, die sündige Welt zu strafen. Ein furchtbares Donnern wird die Stunde seines Zornes künden. Hierauf werden die unvernünftigen Geschöpfe sicheren Schutz aufsuchen." Ich sah dies alles mit offenen Augen. Wie ein riesiger Donner grollte die Erde auf. Und die Tiere, Rehe, Hasen und Vögel eilten dahin. Dann kam wie eine riesige schwarze Decke oder Wolke tiefschwarze Nacht über die Welt. Ich hörte weiter: „Eine furchtbare Finsternis wird die Erde einhüllen zum Schutz derer, die gerettet werden. Dem Satan ist Macht gegeben über alle jene Menschen, die dem Plan ihrer Königin entgegentreten und ihm gedient haben. Dabei sind jene, die das Rosenkranzgebet verachtet und deshalb auf der Seite ihrer Feinde stehen. Satan und sein Anhang wird über die Beute herfallen. Sie werden den Menschen die Seele aus dem lebendigen Leibe reißen. Es verbreitet sich dann ein furchtbarer Gestank, der von den Teufeln ausgeht, und dieser wird die verdammten Seelen vom Leibe trennen. In dieser Finsternis wird kein Licht brennen außer dem Licht des Glaubens, das denen erhalten bleibt, die meine Bitte treu erfüllt haben. Auf die Fürbitte der Gerechten werden viele Seelen gerettet werden, jene nämlich, die ohne ihre Schuld außerhalb der Kirche stehen. Satan wird mit seiner Beute zur Hölle fahren. Nach dem Sieg mit den Auserwählten wird ein Hirt und eine Herde werden."

 

Ich fragte, ob denn die Laster und Sünden den Gestank verbreiten. Die Antwort war:

 

,,Nein, Satan tritt auf als Fürst dieser Welt und wird mit seinem Pestgeruch alle töten, die ihm dienen durch Laster und Sünde. Betet, betet, daß die Menschen in einem Augenblicke Gott erkennen und sich bekehren! Dann wird Friede sein.“

 

Franz Kugelbeer (1922)
Finsternis von drei Tagen und Nächten. Beginn mit einem furchtbaren Donnerschlag und Erdbeben. Man kann weder essen noch schlafen, sondern nur beten. Nur geweihte Kerzen brennen. Blitze dringen in die Häuser, gräßliche Flüche von Teufeln sind zu hören. Erdbeben, Donner, Meeresrauschen. Wer neugierig zum Fenster hinausschaut, wird vom Tode getroffen. Man verehre das kostbare Blut Jesu und rufe Maria an. Die Teufel holen die Gottlosen bei lebendigem Leibe. Vergebens flehen diese um Verlängerung ihres Lebens. Es herrscht die Pest, große schwarze Flecken am Arm sieht man, Schwefeldämpfe erfüllen alles, als wenn die ganze Hölle los wäre.
Palma von Oria

"Es wird eine dreitägige Finstemis eintreten. Nicht ein Dämon wird in der Hölle verbleiben; alle werden von dort hervorgehen, und die Luft wird von ihnen verpestet sein. Das wird die letzte Plage sein."

 

Garcilaso de la Vega 
(1501-1536)
Die große Erschütterung und die drei finsteren Tage. Die Erdachse verschiebt sich, und die Sonne ändert ihren Himmelslauf Riesige Wasser bedrohen die Küste, im Innern aber herrscht tödliche Dürre, Neue Wüsten entstehen und auch die alten Wüsten wachsen weiter. . . Vulkane tun im Boden sich auf und Asche bedeckt das zerschundene Land. Und blutigrot schaut böse der Mond, und die Gestime halten ihren Schein zurück."

 

 

 

Porto Stefano

"Sohn, während der Drei Finsteren Tage werden die Verfolger der Kirche vernichtet werden. Himmel und Erde werden sich einander nähern und Feuer wird auf der ganzen Erde wüten. Sie wird mit Leichen bedeckt sein, ... es wird eine große Drangsal aller sein.... Die Luft wird- giftgeladen - tödliche Vernichtung verbreiten. Es wird weltweit gänzliche Finsternis herrschen. Nur ein Viertel der Menschheit wird überleben."

Nostradamus
Nostradamus in der Vorrede an Heinrich den Glücklichen: " ...Vorher aber wird eine Sonnenfinsternis vorausgehen, die dunkelste und finsterste, die es je seit der Schöpfung der Welt ... bis heute gegeben hat.
Es wird im Monat Oktober sein, wo man eine große Verlagerung (Erdkippen oder Kontinentalverschiebung ) beobachten wird, so daß jedermann glaubt, daß die Schwerkraft der Erde ihre natürliche Bewegung verloren habe und die Welt sei in ewige Finsternis geschleudert."

 

Seher von Vorarlberg (1923)
"...Drei Tage und drei Nächte lang Dunkelheit. Sie beginnt mit einem fürchterlichen Donner oder Erdbeben. Es wird kein Feuer brennen. Blitze werden in die Häuser eindringen. Erdbeben und Meeresbeben ... Schwefeldämpfe und Gestank erfüllten die Luft ...
Die Erde liegt verlassen da wie ein riesiger Friedhof. Verschreckt kommen die Menschen aus den Häusern. Die Toten werden zusammengelesen und in Massengräbern beigesetzt. Auf den Straßen ist es still, und in den Fabriken arbeitet keine Maschine, weil niemand da ist ... Die Güter werden unter die Überlebenden verteilt. Man begibt sich in die am stärksten entvölkerten Gebiete. Die Menschen kommen von den Bergen herunter, um in den Ebenen zu leben, wo die Arbeit nicht so schwer ist..“

Noch mehr Schauungen der Finsternis: cordisanima.blogspot

 

Lied der Linde (1850)

Winter kommt, drei Tage Finsternis, Blitz und Donner und der Erde Riß, Bete* daheim, verlasse nicht das Haus. Auch am Fenster schaue nicht den Graus. Eine Kerze gibt die ganze Zeit allein. Wofern sie brennen will, dir Schein. Giftiger Odem dringt aus Staubesnacht, Schwarze Seuche, schlimmste Menschenschlacht. Gleiches allen Erdgeborenen droht, Doch die Guten sterben seltgen Tod. Viel Getreue bleiben wunderbarfrei von Atemkrampf und Pestgefahr.  [...] Zählst du alle Menschen auf der Welt, wirst du finden, dass ein Drittel fehlt. Was noch übrig , schau in jedes Land, hat zur Hälft´ verloren den Verstand. [...] Alle Städte werden totenstill, auf dem Wiener Stephansplatz wächst Dill.

 

Johannes Klink Müller: "Ob jene Voraussage identisch ist mit jener Zeit aus der Offenbarung des Johannes wage ich nicht zu sagen, es fällt nur auf, dass auch dort durchgängig vom dritten Teil die Rede ist:

 

> Und die sieben Engel mit den sieben Posaunen rüsteten sich zu blasen. Und der erste blies seine Posaune; und es kam Hagel und Feuer, mit Blut vermengt, und wurde auf die Erde geschleudert; und der dritte Teil der Erde verbrannte, und der dritte Teil der Bäume verbrannte, und alles grüne Gras verbrannte. Und der zweite Engel blies seine Posaune; und etwas wie ein großer Berg wurde lichterloh brennend ins Meer gestürzt, und der dritte Teil des Meeres wurde zu Blut, und der dritte Teil der lebendigen Geschöpfe im Meer starb, und der dritte Teil der Schiffe wurde vernichtet. Und der dritte Engel blies seine Posaune; und es fiel ein großer Stern vom Himmel, der brannte wie eine Fackel und fiel auf den dritten Teil der Wasserströme und auf die Wasserquellen. <

 

Und in Kapitel 9 heißt es:

 

> Und der sechste Engel blies seine Posaune; und ich hörte eine Stimme aus den vier Ecken des goldenen Altars vor Gott; die sprach zu dem sechsten Engel, der die Posaune hatte: Lass los die vier Engel, die gebunden sind an dem großen Strom Euphrat. Und es wurden losgelassen die vier Engel, die bereit waren für die Stunde und den Tag und den Monat und das Jahr, zu töten den dritten Teil der Menschen.

 

Von diesen drei Plagen wurde der dritte Teil der Menschen  getötet,  vom  Feuer  und  Rauch  und  Schwefel.         

Neben den Erdbeben, und der giftigen Luft wird es im Verlauf der Finsternis durch die Verschiebung der Erde weltweit zu gigantischen Überschwemmungen kommen. Alle Küstenregionen der Erde sind betroffen und weite Teile der Oberfläche werden von Gott verbrannt werden... Also, wenn Krieg ist:

 

ALLE KÜSTENREGIONEN AUF DER GANZEN WELT MEIDEN!

EGAL WO MAN LEBT, BEI KRIEGSAUSBRUCH WEG VOM WASSER!

 

Gott verhindert den totalen Krieg, um den Fortbestand der Menschheit zu sichern; er greift aber auch ein, wie wir vom Propheten JESAJA erfahren haben, um die bösen Menschen vom Erdboden zu vertilgen:

 

"Horch, auf den Bergen Getöse wie von zahlreichem Kriegsvolk, horch, das Gelärm von Königreichen, von versammelten Völkern! Der Herr der Heerscharen mustert das Kriegsheer. Sie kommen aus fernem Land, vom Ende des Himmels ...zu verheeren / verwüsten die ganze Erde! ..."

 

Anfangs wird der Weltkrieg prophezeit, da die bezeichneten Kriegsheere die ganze Erde verheeren und verwüsten.

 

"Denn die Sterne des Himmels und seine Sternbilder lassen ihr Licht nicht leuchten, die Sonne ist düster bei ihrem Aufgang, der Mond lässt nicht glänzen sein Licht. Die Himmel erbeben darob, es wankt die Erde von ihrem Platz."

 

Im unmittelbaren Zusammenhang mit diesem Weltkrieg steht das prophezeite Strafgericht Gottes: Die Gestirne werden verfinstert, was bedeutet, dass auf der Erde Finsternis herrschen wird. Die Himmel erbeben und die Erde wird offenbar aus ihrer Umlaufbahn geworfen.

 

„Siehe, der Tag des Herrn kommt ohne Erbarmen, mit Grimm und Zornesglut; er wandelt die Erde zur Wüstenei, vertilgt die Sünder von ihr. …'Für ihre Untat strafe ich die Welt ... Seltener mache ich die Menschen als Goldschmuck von Ophir.'“ (Jesaja. 13,4-13) 8. Jh. v. Chr.

 

"Sogleich nach der Drangsal jener Tage wird die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen Schein nicht mehr geben, die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden." (Mt. 24,29) JESUS CHRISTUS, ca. 30 n. Chr.

 

Auch hier: Sogleich nach der großen Drangsal des Weltkrieges verfinstern sich die Gestirne. Auf der Erde wird also Finsternis herrschen. Des Weiteren würden die Sterne vom Himmel fallen „und die Kräfte des Himmels .. erschüttert werden“ Die Erschütterung der Kräfte des Himmels ist identisch mit dem Erbeben der Himmel bei Jesaja. Das ist dieselbe kosmische Katastrophe, die der Prophet Jesaja ankündigt.

 

 

 Das sechste Siegel lässt die Erde beben, die Sonne färbt sich schwarz, der Mond wird wie Blut und die Sterne fallen auf die Erde (Offb 6,12–17). Es wird daher oft bereits als Zeichen des Weltuntergangs gedeutet, aber auch als Zeichen für die Errettung der vor Gott Gerechten.

 

"Und ich will Wunderzeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut, Feuer und Rauchdampf.

Die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des HERRN kommt. Und es soll geschehen: 

Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden." Joel 3

                                                                                                                                                              

Die Finsternis wird die größte Züchtigung der Menschheitsgeschichte sein. Sehr, sehr viele Menschen werden abberufen werden. Wer unschuldig ist, leidet und stirbt, fährt in den Himmel und bekommt dort mehr als er verdient... Ein letztes Geschenk von "oben"...

 

"Glauben tun es mir viele nicht, ich weiß es auch nicht, was der Herrgott tut, aber was ich sehe, das darf ich sagen, ohne daß ich ein Prophet sein will. Schließlich stehen wir alle in Gottes Hand.

Aber wer an das Kreuz nicht glaubt, den wird es zermalmen."  

            Alois Irlmaier   

 

Die Finsternis ist das sechste, der sieben Siegel der APOKALYPSE, die der Wiederkunft unseres Herrn unmittelbar vorrausgeht!   

 

GOTTES ZORN IM SECHSTEN SIEGEL:

 

Öffnung des sechsten Siegels: Naturkatastrophen.


"Offenbarung 6:12 "Und ich sah, wie es das sechste Siegel öffnete, und siehe, da ward ein großes Erdbeben, und die Sonne ward schwarz wie ein härener Sack, und der Mond ward wie Blut; 13 und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde  wie der Feigenbaum seine unreifen Früchte abwirft, wenn er vom Sturmwind geschüttelt wird.

 

14 Der Himmel wurde weggezogen wie ein Buch, das zusammengerollt wird, und alle Berge und Inseln wurden von ihrer Stelle gerückt ( = die Erde ändert ihre Position).

 

15 Die Könige der Erde, die Großen, die Heerführer, die Reichen und Mächtigen, die Sklaven und Freien, alle verbargen sich in den Höhlen und Klüften der Berge, 

16 und sie riefen den Bergen und Felsen zu: „Fallet über uns und verbergt uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Thron sitzt, und vor dem Zorn des Lammes! ( = ... und die ganze Welt aufschreit: "ES GIBT EINEN GOTT!"  A. Irlmaier )

 

17 Denn gekommen ist der große Tag ihres Zornes. Wer kann da bestehen?“ 

 

Die Finsternis ist also zweifellos die Strafe Gottes (sechstes Siegel):

 

Matthäus 24, 29-31: 29 "Sofort nach den Tagen der großen Not ( = DRITTER WELTKRIEG) wird sich die Sonne verfinstern ( = DREITÄGIGE FINSTERNIS), und der Mond wird nicht mehr scheinen; die Sterne werden vom Himmel fallen  (Jes 13, 10; Joel 2, 10; Hag 2, 6.21) und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden.

30 Danach wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen; dann werden alle Völker der Erde jammern und klagen (Sach 12, 10.12), und sie werden den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf den Wolken des Himmels kommen sehen (Dan 7, 13). 


Hölle auf Erden

Das Verhalten während der Finsternis zusammengefasst:

 

 

Sollten die Israeliten damals ihre Türpfosten mit Tierblut bestreichen, damit der Todesengel an ihrem Haus vorbeigeht als die Ägypter gestraft wurden, so haben auch wir dieses Mal konkrete Anweisungen:

 

  • Fenster schliessen damit die giftigen Gase nicht hereinkönnen, Rolladen runter bzw. Fenster bedecken, so dass man nicht hinausschauen kann. Wer neugierig ist und es trotzdem tut, wird sterben. Wie die Frau des Lot, die sich trotz der Warnung des Engels umdrehte als Sodom und Gomora gestraft wurden zur Salzsäule erstarrte, so werden wir tot hinfallen wenn wir´s tun... Der Zorn Gottes ist heilig und soll nicht geschaut werden. Die Finsternis ist zu unserem Schutz, damit wir nicht sehen welche Kreaturen da unterwegs sind... Wir erschrecken uns dann buchstäblich zu Tode!
  • Nur geweihte Kerzen werden Licht spenden. Man sollte die Kerzen von einem Priester nach dem altehrwürdigen Rituale Romanum weihen lassen, weil die Propheten eine Weihe nach dem Alten Ritus im Sinn hatten. Denn den neuen Ritus kannten sie nicht; weil er erst nach ihrem Tod aufkam! Die Kerzen sollten aus Bienenwachs sein (Anna Maria Taigi)  und 72 Stunden brennen (solche Kerzen bekommt man bei Imkern).
  • An dieser Stelle ist es noch notwendig, die folgende Prophezeiung zu erwähnen, die Jesus Christus dem heiligmäßigen Priester Pater Constant Louis Marie Pel (1876-1966) gegeben hat:

„Eine dichte Dunkelheit, verursacht vom Krieg, von riesigen Brandherden und von Teilen brennender Sterne, welche drei Tage und Nächte lang auf die Erde fallen, wird die Sonne verschwinden lassen, und nur noch an Mariä Lichtmeß geweihte Kerzen werden in den Händen von Gläubigen leuchten, während die Gottlosen dieses wunderbare Licht nicht sehen, weil in ihren Seelen Dunkelheit herrscht."

 

Demzufolge würden nicht alle geweihten Kerzen nach dem Alten Ritus brennen, sondern nur solche, die an Mariä Lichtmess geweiht worden sind. Es geht darum, dass geweihte und gesegnete Dinge, weil sie vom Heiligen Geist gesalbt sind, durchaus schützen können. Es würden nicht in zig Prophezeiungen von GEWEIHTEN Kerzen gesprochen, wenn diese nicht wichtig wären... 

 

Also: Die Kerzen sollten möglichst an Mariä Lichtmess nach dem alten Ritus (Rituale Romanum) geweiht sein und aus Bienenwachs sein! Erkundige dich beim örtlichen Pfarrer ob er auf diese Weise weiht, falls nicht: Die Priesterbruderschaft St. Pius X (sprich: Sankt Pius des Zehnten) tut es. Auf deren Internetseiten findest du ihren nächsten Standort! Wenn man aber nicht an Gott / Jesus glaubt oder in Ungnade gefallen ist, werden sie nicht brennen. Mobiltelefone oder Taschenlampen usw. werden nicht funktionieren, dies ist kein gewöhnlicher Stromausfall! Ohne Kerze sitzt man drei Tage im Dunkeln während das ganze Haus wackelt und draußen schreckliche Schreie zu hören sind... Einerseits hat man dann mehr Angst als ohnehin schon, andererseits wird es schwer zu trinken / essen wenn man nur um Dunkeln auf dem Boden kriechen kann...

  • Vertraute Stimmen, die um Einlass bitten (Stimmen von Verwandten oder Freunden, etc.) sind ein Trick! In diesen Tagen dürfen wir mit niemandem außerhalb des Hauses sprechen, und niemandem die Tür / das Fenster öffnen. Da draußen lebt nichts mehr, die Luft ist giftig! Es sind Dämonen die ein letztes Mal wüten dürfen. Sätze wie "Gott hat euch verlassen" / "Die Welt geht jetzt unter" / "Ich der Teufel habe die Welt errungen" darf man getrost ignorieren. Gott würde eher sich selbst auslöschen als Seine Schöpfung aufzugeben. Jesu hat am Sabbath (der Ruhetag der nur Gott gewidmet ist) einen Kranken geheilt, technisch gesehen also ein Gebot gebrochen. Unser Gott lässt auch mal "fünfe gerade" sein für den guten Zweck. Gott hat Seinen Sohn nicht ans Kreuz nageln lassen, um am Ende alles zu verlieren. Satan glaubt er würde die Erde gewinnen, aber er irrt.  

Bleib´ fest im Glauben, der liebe Gott hat alles im Griff!

  • Die eigenen Sünden vor Jesus bereuen, und BETEN BETEN BETEN. Man darf auch gerne auf den Boden gehen, und beten wie die Moslems es tun... "Gottesfurcht" ist ein toller Begriff in diesem Zusammenhang. Den darf man gern wörtlich nehmen wenn die Erde bebt, Feuer vom Himmel fällt und "die Hölle los ist " - im wahrsten Sinne des Wortes...
  • Am allerbesten beten wir den Rosenkranz, auch wenn das die Protestanten, Freikirchler, besonders "Bibeltreuen" usw. nicht gern hören mögen... 99% der sogenannten "Christen", die den Rosenkranz ablehnen, haben nicht den blassen Dunst worum es darin überhaupt geht. Für manche Leute ist das eine Art Götzendienst oder Verrat an Gott. Ich erklär ´s  mal so:                                                                                                  Gottvater ist der Firmeninhaber. Er hat die Firma aufgebaut und sie gehört Ihm. Der Sohn ist der Erste Vorstandsvorsitzende. Er leitet seit der Rückkehr in den Himmel - nach der Kreuzigung - aktiv die Geschäfte im Himmel und auf der Erde. Er entscheidet wer gekündigt wird, wer seinen Job behält und wie die Rente ausfällt. Maria ist die Betriebsrätin. Sie setzt sich aktiv für unsere Belange ein. Wie wir, war sie selbst einmal Teil der Belegschaft (Mensch), und hat jetzt  immens großen Einfluss...                                                                      Der Rosenkranz ist eine Petition, eine Bittschrift an den gesamten Vorstand, sie geht direkt an den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Überbracht wird diese Petition von der Betriebsrätin, wenn man sie ernstlich darum bittet. Der Rosenkranz enthält alle Gebete die man braucht, um Gott in seiner Heiligen Dreifaltigkeit zu ehren, und auch Seine Heilige Mutter, die uns hilft wieder in den Himmel zu kommen. Alles zum Beten und zum Rosenkranz: HIER               

ANGST VOR DER FINSTERNIS? JESUS STEHT JEDEM BEI, DER SEINE MITMENSCHEN VOR DER FINSTERNS WARNT, DAS HAT ER UNS DURCH PIO VERSPROCHEN!

 

Aber im Umkehrschluss bedeutet das auch:

 

"Verbreiten Sie die Botschaft. Diejenigen, die die Botschaft verbreiten, werden geschützt, aber die Spötter, die Skeptiker und diejenigen, die die Botschaft aus Angst abtun, werden der Züchtigung nicht entgehen. Jene, die diesen Ratschlag missachten, werden der Strafe nicht entgehen!"

                                                                                                                                                                            Anna Maria Taigi  

 

Und wie die Strafe aussieht, kann man sich ja jetzt ausmalen... Also: Helfen Sie mit!

Der Tag des Herrn

 

 Die Parusie 

Der HERR zu Padre Pio über Seine Wiederkunft:

"Diese Katastrophe wird über die Erde kommen wie ein Blitz! In diesem Moment wird das Licht der Morgensonne ersetzt werden durch schwarze Dunkelheit! Damit ihr euch auf das Ereignis vorbereiten könnt, gebe ich euch folgendes Zeichen: Die Nacht ist sehr kalt, der Wind braust, und nach einiger Zeit wird der Donner einsetzen. Dann versperrt alle Türen und Fenster und sprecht mit niemanden außerhalb des Hauses. Niemand soll das Haus verlassen oder aus dem Fenster sehen von diesem Moment an. Ich selbst werde kommen mitten in Blitz und Donner. Die Bösen sollen mein göttliches Herz erblicken. Während die Erde bebt, schaut nicht hinaus, denn der Zorn Gottes muß mit Furcht und Zittern betrachtet werden. Wer diesem Ratschlag nicht nachkommt, wird augenblicklich zugrunde gehen... Aus den Wolken werden Orkane von Feuerströmen sich über die Erde verbreiten. Sturm und Unwetter, Donnerschläge und Erdbeben werden einander folgen, unaufhörlich wird der Feuerregen niedergehen. Der Wind wird Gift und Gas mit sich führen, das sich auf der ganzen Erde ausbreitet. Die, die leiden und unschuldig sterben, werden Märtyrer sein und sie werden mit mir in mein Himmelreich einziehen. An den Tagen der Dunkelheit sollen meine Auserwählten nicht schlafen. Sie sollen unaufhörlich beten und sollen nicht von mir enttäuscht sein. Kniet euch nieder im Geist vor dem Kreuz und bereut all eure Sünden. Sie, die auf Mich hoffen, und an Mich glauben, haben nichts zu befürchten, weil ich sie nicht verlassen werde... Bittet meine Mutter um ihren Schutz. Ich werde meine Auserwählten sammeln. Satan wird triumphieren! Die Hölle wird glauben, die ganze Erde zu besitzen, aber ich werde sie bändigen. Haltet eure Fenster geschlossen. Seht nicht hinaus. Brennt eine gesegnete Kerze an, sie wird für viele Tage reichen. Betet den Rosenkranz! Aber betet ihn gut, so dass eure Gebete den Himmel erreichen. Lest geistige Bücher. Macht geistige Kommunion und Taten der Liebe, welche uns erfreuen. Betet mit ausgestreckten Armen oder werft euch zu Boden, damit vielleicht viele Seelen gerettet werden. Geht nicht aus dem Haus. Versorgt euch mit ausreichend Essen. Die Kräfte der Natur werden im Gange sein und ein Feuerregen wird die Leute zittern lassen vor Angst. Habt Mut! Ich bin mitten unter euch. In drei Nächten wird das Erdbeben und das Feuer aufhören. Am folgenden Tag wird die Sonne wieder scheinen, Engel werden vom Himmel herabsteigen und den Geist des Friedens über die Erde verbreiten. Ein Gefühl von unermeßlicher Dankbarkeit wird die ergreifen, die diese schreckliche Prüfung überlebten." Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3

 

Marie Julie Jahenny Symbolbild
Symbolbild

Der HERR zu Marie Julie Jahenny über Seine Wiederkunft:

„Ich werde über die sündige Welt in einem großen Donnergrollen während einer kalten Winternacht kommen. Ein heißer Wind wird diesem Sturm vorangehen, und schwere Hagelkörner werden auf die Erde fallen. Aus einer feuerroten Wolke werden verheerende Blitze zucken und alles entflammen und zu Asche werden lassen. Die Luft wird sich füllen mit giftigen Gasen und tödlichen Dämpfen, die wie Zyklone die Werke der Kühnheit, des Größenwahns und des Machtwillens der ‚Stadt der Nacht’ zerstören werden. Das Menschengeschlecht wird erkennen müssen, daß sich über ihm ein Wille befindet, der die kühnen Pläne seines Machtstrebens wie Kartenhäuser zusammenfallen lassen kann. Wenn während einer klaren Winternacht der Donner grollt, daß die Berge erzittern, dann schließt eure Türen und Fenster… Eure Augen sollen das schreckliche Ereignis nicht mit neugierigen Blicken entweihen… Versammelt euch zum Gebet vor dem Kreuz. Stellt euch unter den Schutz meiner Allerheiligsten Mutter… Laßt in euch keinen Zweifel aufkommen über euer Heil. Je größer das Vertrauen ist, um so unangreifbarer ist der Wall, mit dem ich euch umgeben will. Zündet gesegnete Kerzen an, betet den Rosenkranz! Harret aus während drei Tagen und zwei Nächten! In der folgenden Nacht wird der Schrecken sich beruhigen. Nach der fürchterlichen, langen Dunkelheit wird zu Beginn des Tages die Sonne in ihrem vollen Licht und ihrer Wärme sich wieder zeigen. Es wird eine große Verwüstung sein. Ich, euer Gott, werde alles geläutert haben. Die Überlebenden sollen die Allerheiligste Dreifaltigkeit für den ihnen gewährten Schutz lobpreisen. Mein Reich des Friedens wird herrlich werden und mein Name wird von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang gepriesen und angerufen werden."

       Verbürgter Text, ohne Unterschrift und Datum aus den Jahren vor 1938 Quelle

 

Hier ein Youtube Video über Jahenny und die Wiederkunft.

 

Nicht das Ende der Welt!

Wir erleben die erste Parusie (Wiederkunft) wie in der Offenbarung des Johannes angekündigt. Die "große Drangsal" die niemand überlebt ohne Gottes Eingriff ist der Weltkrieg, nicht die Herrschaft des Antichristen. 1/3 der Menschheit wird durch Gottes Eingriff (dreitägige Finsternis) sterben. Danach wird das Friedensreich errichtet. Dann nach (1000 Jahren?) kommt die Herrschaft des Antichristen und es erfolgt das Jüngste Gericht, das wirkliche Ende.

 

"Bei erstmaliger Ankunft, ist Christus gekommen, um die Sünde hinwegzunehmen. Bei der zweiten Ankunft oder Wiederkunft Christi kommt er, um die zu retten, die ihn erwarten" (vgl. Hebr 9,28)

 

"Der Menschensohn wird kommen in der Herrlichkeit seines Vaters mit seinen Engeln, und dann wird er einem jeden vergelten nach seinem Tun." - Mt 24, 30 (Mk 13,26; Lk 21,27)

 

ACHTUNG!: "Nach Irlmaier und der europäischen Prophetie überhaupt und der Bibel

ist dies nicht das sprichwörtliche "Ende"! 

 

"Das Ende der Welt" ist eine biblische Aussage. Die Welt geht unter, indem sie erneuert und verändert hervorgeht. Mit dem Ende der Welt beginnt die vollendete Gottesherrschaft, die das Endziel der ganzen Schöpfung und der letzte Sinn aller menschlichen Geschichte ist."  Kathpedia

                                                                                                                                   

Wikipedia: Johannesapokalypse

 

Das Jüngste Gericht ( = das Ende der Welt) steht am Ende der tausendjährigen Herrschaft des Messias, die mit seiner ersten Wiederkunft, der ersten Parusie, beginnt (und diese werden wir erleben).

 

Über das tausendjährige Friedensreich heisst es:

 

In einer „ersten Auferstehung“ (Offb 20,5 EU) gelangen zuerst die Märtyrer zur Herrschaft. In diesem tausendjährigen Reich (vgl. Millenarismus, Chiliasmus) ist der Satan gefangengesetzt. Es endet mit der zweiten Wiederkunft, der Freilassung Satans und seiner ewigen Verdammnis nach dem endgültigen Sieg über ihn und seine Heerscharen in einem letzten Kampf. (Offb 20,7–10 EU) Der Kampf zwischen den Streitern des Guten (Engel) und dem Teufel oder Satan ist hierbei bereits Teil des Jüngsten Gerichts, das durch die zweite Wiederkunft Christi als des Richters über alle Toten und die Überwindung und Vernichtung des Todes selbst abgeschlossen wird: „Sie wurden gerichtet, jeder nach seinen Werken.“ (Offb 20,13 EU)

 

Auf das Jüngste Gericht folgt der „neue Himmel“ und die „neue Erde“, das „Neue Jerusalem“ (Offb 21,1 EU) als abschließende Erfüllung aller Verheißung vom Reich Gottes. Wikipedia- Jüngstes Gericht

 

Wir erleben also die erste Parusie (Wiederkunft). Satan als Fürst dieser Welt wird in Ketten gelegt. Es ist also noch nicht das "Jüngste Gericht" ( = Ende der Welt). Ob wirklich die Märtyrer auferstehen und herrschen werden, weiß ich nicht. Aber Jesu sagte zu Pater Pio, er würde Satan nach den drei finsteren Tagen, an denen er sich austoben darf, "bändigen" (also nicht vernichten!). Das passt sehr gut zur oben zitierten Gefangennahme Satans im prophezeiten Friedensreich.

Russland

"Da bricht eine Revolution aus und ein Bürgerkrieg. Die Leichen sind so viel, daß man sie nicht mehr wegbringen kann von den Straßen. Das russische Volk glaubt wieder an Christus und das Kreuz kommt wieder zu Ehren. Die Großen unter den Parteiführern bringen sich um und im Blut wird die lange Schuld abgewaschen. Ich sehe eine rote Masse, gemischt mit gelben Gesichtern, es ist ein allgemeiner Aufruhr und grausiges Morden. Dann singen sie das Osterlied und verbrennen Kerzen vor schwarzen Marienbildern. Durch das Gebet der Christenheit stirbt das Ungeheuer aus der Hölle, auch die jungen Leute glauben wieder auf die Fürbitte der Gottesmutter."

 

Europa und Deutschland: EIN GOLDENES ZEITALTER WIRD VORAUSGESAGT!

 

"Wenn alles vorbei ist, da ist ein Teil der Bewohner dahin und die Leute sind wieder gottesfürchtig. Die Gesetze, die den Kindern den Tod bringen, werden ungültig nach der Abräumung.

Friede wird dann sein und eine gute Zeit." 

Alois Irlmaier 

 

Die Rückkehr der Monarchie

Franz Herzog von Bayern
Franz Herzog von Bayern, Wikipedia

Doku: "Sowohl Irlmaier als auch das Lied der Linde u.a. beschreiben das Aufleben der Monarchien in Europa. Eine Rückkehr der Monarchie wird unter anderem vorausgesagt für Bayern, Österreich, Frankreich, Ungarn und Preußen.

 

Irlmaier hat sich mehrfach zum kommenden bayrischen König geäussert: Es ist ein alter, grauer und hagerer Mann, er wird vom Papst gekrönt. Der ist ganz alt und hat Lederhosen an, und ist unter den Leut wie seinesgleichen."

Das wäre dann wohl Franz Herzog von Bayern.

 

 

"Eine Krone seh ich blitzen, ein Königreich, ein Kaiserreich wird entstehen.

Einen alten Mann, an ‚hageren Greis‘ seh ich, der wird unser König sein. Der Papst, der sich kurze Zeit übers Wasser flüchten mußte, während die hohen Geistlichen scharenweise umgebracht wurden, kehrt nach kurzer Zeit wieder zurück. Blumen blühen auf den Wiesen, da kommt er zurück und trauert um seine ermordeten Brüder. Wenn's herbsteln tut, sammeln sich die Völker wieder. Zuerst ist noch eine Hungersnot, aber dann kommen soviel Lebensmittel herein, dass wieder alle satt werden. Die landlosen Leute ziehen jetzt dahin, wo eine Wüste entstanden ist und jeder kann siedeln, wo er will und so viel anbauen, als er bewirtschaften kann."

 

Kölner Dom, Pixabay
Kölner Dom, Pixabay

Krönung im Kölner Dom durch den Papst.


Aus der Doku:

Dazu passend wird immer wieder voraussgesagt, dass es in Europa zu einer christlich religiösen Rennaissance, dem Aufblühen der Kirche, ja sogar zu einer Vereinigung der drei großen christlichen Kirchen kommt. Monarchie gilt als Herrschaft von Gottes Gnaden, folglich muss dies von der Kirche symbolisch bestätigt werden. Der Papst, und damit die katholische Kirche wäre also beim neuen System mit von der Partie. Europa soll aber sogar einen Kaiser bekommen. Glaubt man einigen Quellen, würde er sich als junger Heerführer im Krieg bewähren und über viele Jahrzehnte als Kaiser regieren.

 

"Royalist zu sein, bedeutet vor allem Katholik zu sein. Es sei daher daran erinnert, dass die einzige Legitimität der Monarchie auf der „Wahl“ des Königs durch Gott beruht. Diese Wahl wird mit der Krönung des Monarchen vom Papst oder einem Bischof der heiligen katholischen Kirche bestätigt. Eine Monarchie, in der der König nicht der „Punkt“ des Herrn (="von Gott berufen") ist, hat im Grunde kaum mehr Legitimität als eine bloße Mafia. Das ist von entscheidender Bedeutung, das darf man niemals vergessen. Aus dieser Offensicht ergibt sich eine weitere. Tatsächlich ist der König Gottes auserwählt. Damit seine Wahl einen Sinn hat und wenn er kein Betrüger ist, muss er unbedingt der einzig wahren Religion angehören, also dem Katholizismus.

 

Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung zu betonen, dass ein Monarch, der nicht von Gott auserwählt ist und dessen Krönung nicht von einem Vertreter der katholischen Kirche bestätigt wurde, keine legitime Autorität hat. Eine Monarchie, die auf einer falschen Spiritualität basiert, wie zum Beispiel die protestantischen Monarchien Nordeuropas (einschließlich des Vereinigten Königreichs, wo gleichgeschlechtliche Ehen in der anglikanischen Kirche erlaubt sind), hat keine moralische Überlegenheit gegenüber den schlimmsten Republiken, die von politischer Korrektheit durchdrungen sind (wie zum Beispiel Frankreich, Deutschland, USA usw.). In der Tat finden wir in diesen düsteren "Königreichen" mehr vom Teufel als von Gott. Sie sind geprägt von der Schande der Kultur des Todes, wie zum Beispiel dem Mord an ungeborenen Kindern, der Akzeptanz unnatürlicher Ehen und der Gender-Theorie.

 

Wie lauwarme und falsche Christen, die für sich zwar Christus beanspruchen, aber zu feige sind, Abtreibung oder gleichgeschlechtliche Ehe frontal zu verurteilen (siehe die Äußerungen über die Homosexualität des St. Paulus in Römer 1:26-27) und damit der Kirche schaden, sind diese falschen Royalisten (Anm.: bezieht sich auf Frankreich) der Trödel, der letztendlich weder an Gott noch an Teufel glaubt. Sie schaden der Glaubwürdigkeit der französischen katholischen Monarchie zutiefst. Nein, Royalist zu sein ist kein Spiel; es heißt nicht, Mitglied eines x-ten Löwenclubs zu sein; es heißt zu glauben, dass der „Gottes Punkt“ ( = kath. König), wenn es Gottes Wille ist, erfolgreich sein kann, wo die Republik nur scheitern kann." 

                                                                                                                                             Jean-Pierre Aussant, aus dem Französischen

 

Bemerkenswert an der Stelle ist, das nicht-katholische Königreiche wie etwa England oder die Niederlande einerseits durch den Atom-Tsunami der Russen und danach wegen der noch gewaltigeren Fluten während der Finsternis, die kommenden Katastrophen laut der Prophetie also nicht überleben werden. Demokratie und nicht Göttlich legitimierte Monarchie, offensichtlich ein Auslaufmodell.

 

Ein neues Klima in Europa

 

Das Klima wird sich in der glücklichen Zeit dramatisch ändern. Es wird in Deutschland keine Winter mehr geben. Das Klima in Bayern wäre wie in Italien oder Kalifornien. Man werde Wein ernten können, und sogar Feigen auch im Oberland, und die fleißigen Bauern würden es auf zwei Ernten bringen. Im Berchtesgardener Land würden sogar Orangen und Zitronen wachsen. Irrigerweise meinen viele, Irlmaier habe den angeblich menschgemachten "Klimawandel" vorhergesehen, das ist aber Quatsch. Das Klima ändert ich wegen der neuen Position der Erde.

 

‚‚Aber danach  hat er gesagt, ‚wenn die Gaudi (Krieg und dreitägige Finsternis) vorbei ist, dann kannst du dir ein Haus suchen, weil keine Leut’ mehr da sind. Es gibt Häuser und Bauernhöfe genug … die ausgestorben sind. Wenn du dann die Arbeit da willst, kannst du dir einen Bauerhof suchen.

 

"Eine schöne friedliche Zeit. Arm sind die Leute, aber froh und glücklich. Es darf jeder soviel Land haben,

wie er mit seinen Händen bearbeiten kann. Trifft man einen anderen Menschen, freut man sich. Man hilft

sich gegenseitig. Die Leute sind wieder Gottesfürchtig. Wenn du eine Kuh findest, darfst du ihr ein goldenes Glöckchen umhängen, solch einen Wert hat sie. Es ist wie vor hundert Jahren."

 

"Zum Schluß erzählte uns der Mann aus Freilassing noch, das 'in der glücklichen Zeit' in Bayern,

namentlich im südlichen Teil 'eine Temperatur herrschen werde, die so ist wie in Italien. Wir werden Wein ernten können und sogar Feigen auch im Oberland, und die fleißigen Bauern werden es auf zwei Ernten bringen.'                                                                                                                                                      Münchner Merkur

 

"Nach der drei-tägigen Finsternis sei das Licht anders  – von der Temperatur und dem Gefühl her. Auch das Grün sei irgendwie grüner. So wie die Dame das beschrieb, war offenbar Irlmaier selbst begeistert von dem, was er da sah..."  Quelle                                                                               

 

"Nach jener furchtbaren Heimsuchung werden viele Nationen zur Kirche Jesu Christi heimfinden. Mohammedaner, Juden und Heiden werden sich bekehren. Die Kirche Christi wird geläutert und

gereinigt wie der Vogel Phönix aus der Asche zur Glaubensgröße und zur Liebe der ersten

Christen emporsteigen, und Gott wird verherrlicht werden in ihr."

Anna Maria Taigi

 

Nach diesen Katastrophen soll es eine Massenhafte weltweite Bekehrung hin zu unserem Herrn Jesus Christus und seiner heiligen katholischen Kirche geben. Die Kirche wird triumphieren wie der Phönix aus der Asche, so wie viele andere Seher und Mystiker es unabhängig voneinander auch berichten. Nach diesen Gerichten werden die Menschen die Allerheiligste Dreifaltigkeit loben und preisen und Gott der Allmächtige wird den Menschen Barmherzigkeit entgegenbringen.

 

"Nach der großen Katastrophe wird eine lange, glückliche Zeit kommen. Wer’s erlebt, dem gehts gut, der kann sich glücklichpreisen.“

Alois Irlmaier

Die Menschheit wird technologisch zurückgeworfen, kein Radio, Fernsehen, Internet, Auto, Flugzeug... mehr. Alles sehr auf Landwirtschaft ausgerichtet. Ein einfaches aber sehr glückliches Leben, laut Lungenschmidt dem Paradies ähnlich.


Laut dem Lied der Linde gibt es keine Seuchen und Kriege mehr. Russland wird zum Einwanderungsland wie es einst Amerika war und Deutsche und Russen werden sehr eng verbunden sein. Sibirien wird auftauen und fruchtbares Land für neue Siedler sein...

Die Seite www.Grenzwissenschaftler.com hat noch mehr Informationen zum Themekomplex "Irlmaier- Dritter Weltkrieg" gesammelt. Ich verlinke auszugsweise an der Stelle:

Der Beitrag bietet noch viel mehr nützliche Informationen. Du findest eine komplette Verlinkung zu allen Inhalten des Artikels unter "7) Wie soll ich mich vorbereiten". Zur Sicherheit habe ich den Artikel dort auch nochmals als PDF zum Download gesichert, sollte die Seite einmal nicht mehr verfügbar sein...

Abschliessende Gedanken zur Europäischen Prophetie und zur Bibel

Was hat europäische Prophetie mit der Bibel zu tun fragen Sie sich? Warum sind es so oft christliche Europäer, allen voran Katholiken, die uns weissagen? Schreiben die voneinander ab? Nun, auch Moslems können sich auf den „Hadith“ berufen, eine Sammlung mündlicher Überlieferungen der Worte und Taten des Propheten Mohammed aus der Zeit um 800. In einem Text mit dem Titel „Das Tor der Reue“ wird eine dreitägige Finsternis für den Raum Arabien vorausgesagt... Sogar die Hopi Indianer warnen vor ihr.

 

Es gibt in jüngster Zeit auch eine US-Amerikanische Prophetie zur Finsternis. Link Wenn man nach "three days of darkness" auf Youtube sucht, findet man auch Afro - Amerikaner die vor der Finsternis warnen. Wir sind alle Kindlein Gottes, nicht nur die Europäer..., aber die häufigsten und detailliertesten Schauungen sind europäisch / katholisch.

 

Was ist mit Israel, wo es doch um Gott geht? Nun, das heutige Israel ist nicht wirklich das Zentrum des Christentums..., aber Rom schon.

 

Und auch Deutschland hatte eine wichtige Rolle für das Christentum zu spielen, es war einmal das Heilige Römische Reich Deutscher Nation (1493-1648):

 

"Die Heilige Lanze (auch Longinuslanze, Mauritiuslanze oder Speer des Schicksals) ist das älteste Stück der Reichskleinodien der Könige und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Sie enthält angeblich ein Stück eines Nagels vom Kreuz Christi (Heiliger Nagel). Nach der Legende gehörte die Lanze Mauritius, dem Anführer der Thebaischen Legion, oder nach anderen Quellen dem römischen Hauptmann Longinus, der mit ihr den Tod Jesu überprüfte, so dass sie auch mit dessen Heiligem Blut getränkt sein soll."  Wikipedia                                                                                       

Die Gutenberg-Bibel, ist das erste mit beweglichen Lettern gedruckte Buch der westlichen Welt. Die lateinische Bibel entstand zwischen 1452 und 1454 in der Druckerwerkstatt von Johannes Gutenberg in Mainz. Aufgrund ihrer historischen Bedeutung und ästhetischen Qualität gilt die 42-zeilige Bibel als das wichtigste und wertvollste Buch der Druckgeschichte. Wikipedia

 

Auch der Brauch an Weihnachten einen Weihnachtsbaum aufzustellen, wurde von den Deutschen eingeführt. Er ist ja Sinnbild für das höchste christliche Fest auf der ganzen Welt...

 

Heute sind Banken und Versicherungen die höchsten Gebäude einer Stadt, früher war das höchste Haus der Stadt Gott gewidmet: Die Kirche mit dem hohen Kirchturm der alles überragt.

 

Der Kölner Dom als Deutschlands wichtigstes Gotteshaus, war über Jahrhunderte hinweg das höchste Gebäude auf der ganzen Welt. Und dort soll ja schliesslich auch die Kaiserweihe stattfinden, wenn alles vorbei ist... Die Stadt Köln hat den Dom übrigens dieses Jahr (2022) aus dem Stadtlogo entfernt, man wolle "moderner" werden... Aber ab Oktober darf man sich wohl über den Muezzin Ruf über Lautsprecher aus der Zentralmoschee freuen...

 

Allerdings ging von hier aus auch die Reformation (Kirchenspaltung) aus, und die halte ich für Irrlehre.

Und was Europa als Ganzes betrifft, so ist dies kein Zufall:

 

"Die Flagge der Europäischen Union symbolisiert die Zwölf Stämme Israels!!!"

Die Inspiration für ihre Gestaltung war das Buch der Offenbarung, Kapitel 12, Vers 1 - Der Designer der Flagge erwähnte, dass er sich von der Offenbarung des Johannes inspirieren ließ. Er verwies auch auf einen marianischen Einfluss. Durch die zwölf Stämme wird sich der Segen Gottes sich im Friedensreich zu allen Teilen der Erde ergießen...

 

 

  

Offenbarung 12

 

"Und es erschien ein großes Wunder am Himmel: eine Frau, bekleidet mit der Sonne und dem Mond unter ihren Füßen, und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen!"

 

 

Es hat damals nicht geklappt, und diesmal auch nicht, und die EU ist keine gute Sache.

 

„Europa besteht nur noch aus einer Regierung. Obwohl sie nach außen gut dasteht,

ist sie teuflisch und korrupt." -Niklaas van Rensburg (1864-1926)

 

Er (Gott) hat seinem Knecht Israel (den 12 Stämmen) geholfen und daran gedacht, Abraham und seinen Nachkommen für immer barmherzig zu sein, so wie er es zu unseren Vätern gesagt hat.Lukas 1: 54-55.

 

Ich habe mich noch nicht eingehend damit beschäftigt, aber das hier ist doch noch interessant:

 

"Liegt der Stamm Dan in Dänemark?"

 

Mark (Territorium) = Grenzgebiet eines Reiches im mittelalterlichen Europa. "Dänemark" wäre damit das Territorium Dans.

 

"Britische israelitische Autoren wie John Cox Gawler und J. H. Allen identifizierten den Stamm Dan mit Dänemark. Ein anderer prominenter britisch-israelitischer Autor, Edward Hine, vertrat die Ansicht, dass der Stamm Dan ursprünglich aus Dänemark stammte und dann auf die britischen Inseln eingewandert war.Britisch-Israel-Theorie

 

"Die Zehn Stämme sind in den westlichen Gebieten zu finden. Dazu gehören Skandinavien und Dänemark. Das Land Dänemark ist nach Dan, dem Urvater des Stammes Dan, benannt. Nachkommen von Dan ließen sich in Dänemark nieder, wie aus biblischen und weltlichen Quellen hervorgeht." Hebrew Nations

 

Es gibt auch einiges an Literatur zu dem Thema, z.B. auf Amazon, die auch die angelsächsischen Völker mit Israel in Verbindung bringen... Kurz:

 

Wenn Sie also nach dem biblischen "Israel" und den verlorenen Stämmen in der heutigen Zeit suchen, sollten Sie also vielleicht nach Europa  schauen...

 

 

Freiheit bedeutet nicht Gesetzlosigkeit!

Gesetze sind das Fundament jeder Gesellschaft, denn ohne sie läuft alles drunter und drüber. Die Zehn Gebote enthalten eine Liste religiöser und ethischer Regeln, die im Judentum und im Christentum eine grundlegende Bedeutung haben. Des Weiteren sind die Regeln ein Schutz, sie behüten die Gemeinschaft.

Und die Geschichte wiederholt sich: Die Plagen für die Ägypter, die Gesetze für die Israeliten, die Nichtbeachtung der Gesetze und die Strafe...

 

Wer es eilig hat: ab Minute 11:26

 

"Sie sind wie Kinder, die ihren Glauben verloren haben, sie sind verderbt und haltlos."

 

"...Und es herrscht Ausschweifung und Trunkenheit, denn sie sind die Sklaven der Sünde geworden, sie üben alle Arten der Gottlosigkeit aus und alle Sünden des Fleisches, Ehebruch und Wollust, Unkeuschheit, Götzendienst und Prasserei, Eitelkeit und Zorn, sie sind voller Ungerechtigkeit und neidischer Gelüste..."

 

"Gott hat euch am heutigen Tage Seine Gebote gegeben,

Seine Gebote für das Leben und den Tod. Das Gute, und das Böse.

Und wer nicht leben will nach Seinen Geboten, soll sterben durch sie!"

 

Und das setzt der Liebe Gott sodann in die Tat um, und ein ganzer Haufen der Gottlosen Idioten stirbt.
Und nun ist es Gott als SOHN, der bald wiederkommt, und Überraschung! Der sieht die Sache ganz genauso wie der Vater...

Eine gefallene Welt

Seit den 1960er Jahren hat sich die Zahl der Naturkatastrophen weltweit verzehnfacht, wie aus dem Ecological Threat Register (ETR) 2020 hervorgeht.
Anstieg der Naturkatastrophen auf globaler Ebene um das Zehnfache

Die vom Institut für Wirtschaft und Frieden erfassten Daten zwischen 1900 und 2019 zeigen einen Anstieg von 39 Ereignissen im Jahr 1960 auf 396 im Jahr 2019. Quelle

https://de.statista.com/infografik/21744/anzahl-der-relevanten-schadensereignisse/
https://de.statista.com/infografik/21744/anzahl-der-relevanten-schadensereignisse/
Schwester Elena Aiello (20. Jahrhundert)

" ...Und wenn die Menschen in diesen Geißeln den Ruf der Göttlichen Barmherzigkeit nicht erkennen und durch ein wahrhaft christliches Leben nicht zu Gott zurückkehren wollen, wird ein weiterer Krieg kommen von Ost nach West, und Rußland wird mit seinen Waffen gegen Amerika kämpfen und Europa überrollen..."

 

 

 

 

 

 

 

"Wieso lässt Gott Unheil zu, wenn er doch gut ist?
Das ist eine von Atheisten und anderen Feinden Gottes oft gestellte Frage, auf die viele Christen keine (zufriedenstellende) Antwort geben können. Doch die Antwort auf diese Frage, die die Feindschaft gegen Gott offenbart, ist einfach zu beantworten.

 

Gott hat den Menschen durch den Propheten Moses zwei Wege vorgestellt, zum einen den Weg seiner Gebote und zum anderen den Weg der Sünde. Die Muttergottes sagt in ihren Botschaften immer wieder, dass die Sünde die Ursache für alles Unheil in der Welt ist.

 

Vielen ist das nicht einleuchtend. Denn was hat z. B. Pornographie etwas damit zu tun, dass ein Erdbeben kommt und viele Menschen vernichtet. Sie können hier keine Verbindung z. B. zwischen Pornographie und einem Erdbeben feststellen. Sie verstehen nicht, dass die Sache ganz anders ist:


1. Wer sich nicht durch ein Leben nach Gottes Geboten mit Gott verbindet, über dem liegt kein göttlicher Schutz. Denn Gott drängt sich niemandem auf, der mit ihm nichts zu tun haben will, oder der ihn gar hasst, verachtet, beschimpft, beleidigt und bekämpft.


2. Wer sich der Sünde hingibt, der bindet sich an Satan und die Dämonen, ob man das nun weiß oder nicht, und Satan und seine Dämonen haben dann ein Anrecht auf diese Menschen, weil jede Sünde in Satan ihren Ursprung hat. Die Sünde ist nämlich sein Höchsteigenes.

 

So sind die Menschen dann aufgrund ihrer freiwilligen Sünden, die sie für gut halten, dem Satan völlig ausgeliefert. Satan macht dann mit den Menschen, die sich durch die Sünden an ihn binden, was er will, er führt sie von einem Unglück ins andere, durch Naturkatastrophen, durch Kriege, durch Revolutionen und Verfolgungen, durch Unterdrückung und Knechtschaft etc.

Es gibt für die Menschen, wenn sie auf Erden in Glück leben wollen, nur eine Alternative: sich vom Höchsteigenem Satans, d. h. von der Sünde, und damit von Satan abzuwenden und sich Gottes Geboten und damit Gott zuzuwenden. Das ist der einzige Weg für die Menschheit, um in Glück zu leben.

Doch die Menschheit wird immer sündiger, immer schlechter. Und deshalb wird Satans Macht über sie entsprechend immer größer. Deshalb nimmt das Unheil in der Welt zu und wird immer größer und stärker, entsprechend den Sünden, bis alles im Dritten Weltkrieg gipfeln wird, mit dem Satan danach streben wird, einen Atomkrieg auszulösen, der die ganze Menschheit auslöscht.

Daher sollte sich die Menschheit besinnen, damit Gott, der Gute, über sie wachen und ihr Segen über Segen schenken kann. DAS ist meine Empfehlung!" Gotanswers

 

Gott wird durch die Finsternis selbst eingreifen bevor wir uns im Krieg atomar auslöschen...

Aber da war doch noch was... da fehlt doch noch einer... Ach ja!

Der Antichrist und das "Zeichen des Tieres"...

Daß der Antichrist zu unseren Zeiten als Person auftreten und herrschen wird, glaube ich nicht. Zumindest jetzt vor der ersten Wiederkunft nicht. Zum Antichristen kann ich sagen, das seine Religionen herrschen und sehr, sehr viele Christen glauben auch an diese Religionen - auch wenn ihnen das gar nicht bewusst ist, dass manches davon überhaupt eine Religion ist, an die sie da glauben... Die Wahrheit wird verfolgt, das Böse ins Gute verdreht und die Schlimmsten zu Heiligen gemacht. Wer dahinter steckt, sag´ ich nicht.

 

"Dann erhellt die Sonne alles wieder mit neuer Schönheit, und es wird nach diesem Siege mit den Auserwählten ein Hirte und eine Herde sein. Die Sünden des Menschengeschlechtes sind wieder durch Märtyrerblut getilgt, und der Teufel mit seinem Anhang ist fortan für eine Zeit in die Hölle verbannt. Zwei Drittel der Menschheit wird von der Erde genommen sein. Es wird nun eine (fromme und) fruchtbare Friedenszeit sein, bis die Menschen von neuem Gott verlassen werden und der Antichrist auftreten wird." Josef Stockert

 

"Nach der Finsternis wird der heilige Erzengel Michael auf die Erde herabsteigen und den Teufel bis zu den Zeiten des Antichrist fesseln." Anna Maria Taigi

 

Das halte ich für plausibel, auch wenn viele Prophezeiungen vom Antichristen vor der Finsternis sprechen... Jeder weiß um "das Zeichen des Tieres", und es wird immer gerätselt: Ist es ein Chip unter der Haut, oder ein Barcode...? Und jeder fragt sich, wer er denn nun ist, der Antichrist... Gern genommen wird da natürlich der Papst oder irgendein Milliardär oder Obama...

 

Und solange der Antichrist ja nicht da ist, kann auch Jesu nicht wiederkommen, und man braucht also keine Angst haben und kann das Leben genießen... FALSCH! 

 

Außerdem hat Jesu gesagt, der Tag des Herrn käme "wie ein Dieb in der Nacht", also unerwartet. (lustigerweise kommt Christus wirklich nachts, die Finsternis setzt an einem Abend ein). Das passt nicht zusammen mit der offenenen Herrschaft des Antichristen wo jeder weiß was los ist... 

 

Einige Eigenschaften des Antichristen:

  • Der Antichrist werde in Babylon geboren und sich zum Gottessohn erklären.
  • Er werde den Jerusalemer Tempel wieder aufbauen,
  • Von dort aus werde er seine Weltherrschaft mit Schrecken (Terror), Bestechung und Wundertaten aufrichten
  • Sich widersetzende Christen werde er ermorden.
  • Dreieinhalb Jahre vorher würden die wiedergeborenen biblischen Propheten Henoch und Elija die Gläubigen vor ihm warnen;
  • dann werde er sie töten und die Christen weitere dreieinhalb Jahre lang verfolgen.
  • seine Anhänger trügen ein Zeichen auf der Stirn.
  • Danach werde Christus oder der Erzengel Michael erscheinen und ihn auf dem Ölberg vernichten. Den abgefallenen Christen blieben dann noch 40 Tage zur Umkehr vor dem Endgericht. [...] " Quelle  

Die Christen warten vor der Wiederkunft also auf "die große Drangsal", eine offene weltweite Verfolgung der Christenheit durch den Antichristen. Das mag in 1000 Jahren so sein, wenn der Planet einmal gänzlich christlich gewesen ist (was nach dieser ersten Parusie wohl der Fall sein wird), aber die große Drangsal, die man nicht überlebt würde Gott sie nicht abkürzen, ist für uns Dritte Weltkrieg und die drohende atomare Auslöschung der Menschheit im kommenden Krieg. Wahrscheinlich auch spielt auch der auflebende Kommunismus da mit rein (zumindest in Italien wenn die Priester getötet werden).

                                                     

Maria wird Satan (irgendwann in 1000 Jahren) vernichten, nicht der Erzengel. Unter anderem deshalb wird Maria so scharf angegangen und von ihm bekämpft.

 

Wer ist aber der Erzengel Michael, der laut Anna Maria Taigi den Teufel nach seinem großen Auftritt gefangen setzt, bis dann irgendwann der Antichrist erscheint?

 

In der Vision des Sehers Johannes (Offb 12,7 EU) besiegt der Erzengel Michael den Teufel in Gestalt eines Drachen und stößt ihn hinab auf die Erde:

 

„Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften, aber sie hielten nicht stand und sie verloren ihren Platz im Himmel. Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt, und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.“

 

Erzengel Michael ist (nicht ganz zufällig) auch Schutzpatron Deutschlands.

 

Die Hure Babylon

 

Interessant in dem Zusammenhang ist folgendes:

 

"Der Satan hat seinen Wohnsitz in Berlin. Genau genommen wohnt er im Pergamonaltar auf der Museumsinsel - gleich gegenüber der Privatwohnung von Bundeskanzlerin Angela Merkel.In der Mai-Juni Ausgabe dieser Fachzeitschrift analysiert die Forscherin die schwer verständliche Offenbarung des Johannes im Neuen Testament. Im zweiten Kapitel wird ein Schreiben Christi an den Vorsteher der Gemeinde von Pergamon zitiert. "Ich weiß, was du tust und wo du wohnst, da des Satans Stuhl ist." N-TV

 

"Die frühen Christen wussten noch ganz genau, „wo der Thron Satans“ ist – in Pergamon. So steht es in der Offenbarung des Johannes. Dass der Ort, gelegen wenige Dutzend Kilometer hinter der kleinasiatischen Küste, verrucht war, berichtet auch ein heidnischer Dichter: Mochten seine Könige auch Ruhm ernten, ihre purpurnen Gewänder seien doch nichts anderes als blutige Striemen auf den Rücken ihrer Untertanen." WELT

 

Ebenfalls Museumsinsel Berlin: Das Ischtar-Tor – eines der Stadttore von Babylon.

 

War da nicht was mit "Hure Babylon" und "purpurnen Gewändern"...?

In diesem Artikel wird ebenfalls argumentiert, dass die katholische Kirche (der Vatikan) unmöglich die "Hure Babylon" sein könne, Jerusalem sei es.

 

Kann auch sein, das die Hure Babyon am Ende der 1000 Jahre eine Rolle spielt. Ich lass das mal so stehen. Aber der Vatikan / die Heilige Katholische Kirche ist auf jeden Fall nicht die Hure Babylon...

 

Christliche Mythen bezüglich der Endzeit bzw. (ersten) Wiederkunft Christi:

  • Die Apokalypse ist nicht das "Ende der Welt"
  • Der Antichrist wird zu unseren Lebzeiten nicht als Person auftreten
  • Die Gläubigen werden nicht "entrückt" werden, zumindest nicht in nennenswerter Zahl
  • Die große Drangsal ist die Verfolgung durch den Kommunismus und den Krieg, also in gewisser Weise schon die "Herrschaft des Antichristen", nur halt nicht als Person. Der Kommunismus ist satanisch, so wie der Kapitalismus auch.
  • Die katholische Kirche ist nicht die Hure Babylon, sondern die wahre Kirche Christi

Diese Welt gehört Satan, und er führt sie in den Untergang...

Menschen ohne Gott machen die Erde zur Hölle. Du bist also Atheist, denkst du dienst weder Gott noch Teufel? Das geht dich hier alles gar nichts an und du hast keinen Herren, sondern du dienst nur dir allein? Bob Dylan hat das treffend besungen: 

 

"Gotta Serve Somebody" (Jemandem musst du dienen)

"Du isst vielleicht gerne Kaviar, du isst vielleicht gerne Brot

Du magst auf dem Boden schlafen, oder im übergroßen Bett

Aber Du wirst jemandem dienen müssen

Nun, es kann der Teufel sein oder es kann der Herr sein,

Aber du wirst jemandem dienen müssen" 

 

But you're gonna have to serve somebody, yes indeed

You're gonna have to serve somebody

Well, it may be the Devil or it may be the Lord

But you're gonna have to serve somebody 

 

Einem musst du dienen, und wenn du "Dir" dienst auf der Erde, dann dienst du in Wahrheit dem Teufel. Es gibt nur diese zwei: Gott und Teufel, es gibt keinen dritten Weg.

 

Sex, Drugs & Rock and Roll

 

Alles davon ist Gott zuwider und nichts davon ist christlich-europäisch. Das kam erst nach dem Kriege. Wenn man heute so in die populär Kultur schaut, dann ist Satan immer einer, der sich gegen einen ungerechten Gott auflehnt, der sich gut kleidet, Geschmack hat und eigentlich nur will, dass die Leute hier auf der Erde schon ihren Spaß haben. In den Himmel kommt man ja sowieso, also warum nicht sündigen? Ja gut, er ist halt ein bisschen böse, aber eigentlich doch sehr clever. Ein gutes Beispiel für sein Image wäre da "Sympathy for the devil" (Sympathie für den Teufel) von den Rolling Stones, was ja vielen Leuten gefällt. Ich verlinke den Song nicht. 

 

Kein Image könnte falscher sein als das. Satan will das wir sündigen und Spaß haben, damit er uns dann quälen darf in der Hölle. Gott ist und bleibt der Richter, und Satan weiß: Wer sich gegen Gott stellt, den darf er in der Hölle misshandeln. Und Satan ist der absolute Sadist. Da ist kein Fünkchen Gutes oder Gnade in ihm. Oder irgendein Fünkchen Sympathie für den Menschen, da ist nur nackter, blanker Hass auf die Gotteskinder...

 

Er will uns in die Sch*** reiten, damit er uns dann quälen darf in der Hölle. Darum geht´s ihm und die Leute begreifen das nicht. Wenn was schlimmes passiert: Gott ist schuld. Wenn was gutes passiert: Der Zufall war´s. Der Teufel: Lässiger cooler Typ oder es gibt ihn eben nicht...

 

Aber es gibt ihn, und während der Finsternis wird er all die schlimmen Sünder besuchen kommen, und ihnen die Seele aus dem Leib reißen, wie oben geschildert. 

 

Die Welt der Unwahrheit

 

Es gibt keine absolute Wahrheit mehr, nichts ist mehr 100% wahr, oder 100% unwahr.

 

"Eine durchgeführte Umfrage der Barna Research Group über den Glauben der Amerikaner bestätigt:

Wir sind in Gefahr, eine Nation von Relativisten zu werden. In der Umfrage wurde gefragt,
"Gibt es eine absolute Wahrheit?" Erstaunlicherweise antworteten 66 Prozent der amerikanischen Erwachsenen, dass sie glauben, dass "dass es so etwas wie absolute Wahrheit nicht gibt; verschiedene Menschen können Wahrheit auf widersprüchliche Weise definieren und trotzdem richtig liegen."

Bei den 18- bis 25-Jährigen steigt die Zahl auf 72 Prozent." Christianity Today, 26. Oktober 1992, S. 30.

 

Das Gute, wenn es das überhaupt gibt, wird verachtet

 

Es gibt keine absolute Moral mehr, nichts ist mehr 100% gut, oder 100% böse. 


"Es gab eine Zeit, in der die meisten Amerikaner absolute Standards akzeptierten. Sie waren sich vielleicht nicht einig, was diese sind, aber sie wussten, dass einige Dinge wirklich richtig oder falsch sind. Heute lehnen 70% moralische Absolutheit ab." C. Colson, Christianity Today, 9. November 1992, S. 112.

 

Das war vor 30 Jahren, heute ist es ja noch schlimmer.

 

"Moderne Denker haben die Idee einer objektiven Moral abgelehnt.

  • Darwin, der die Moral auf eine Erweiterung der tierischen Instinkte reduzierte ( = "Moral ist doch bloß etwas Tierisches");
  • Freud, der die Unterdrückung von Impulsen als Quelle von Neurosen ansah ( = "Jeder Neigung egal wie pervers, sollst du folgen, sonst wirst du psychisch krank! Sex mit Mutti, Vati, Bruder oder Schwester sei sogar normal, nur gesellschaftlich unterdrückt wegen ihrem krankhaften "Ödipuskomplex"...)
  • Marx, der die Moral als Ausdruck des Eigeninteresses verachtete.( = "Du willst doch nur gut sein, damit du dich selber besser fühlst. Egoist!") " Charles Colson, Christianity Today, 7. März 1994, S. 80

Wir sind keine unbehaarten Affen. Die Evolutionstheorie über die Entwicklung der Arten ist nur eine unbewiesene Theorie, mit unlösbaren Problemen: Z.B. das Bindeglied Mensch-Affe (missing link). Und die Theorie über die Entstehung des Lebens aus toter Materie an sich, die sog. chemische Evolution (engl. "Abiogenesis"), ist Betrug. Wir sind keine Affen, sondern die Kindlein Gottes, erschaffen nach Seinem Ebenbilde. 

 

Das moderne westliche Menschenbild:

 

Inzestuöse, poly-amouröse, geschlechtslose, Kindermordende Affenmenschen,

die das Gute hassen und es "böse" nennen.  

 

Wer herrscht, der zeigt sein Banner natürlich auch öffentlich, und es weht nun wahrlich überall.

Gay Pride Baphomet Flagge, 41,84€ bei Etsy
Gay Pride Baphomet Flagge, 41,84€ bei Etsy

Mehr als die Hälfte der Mitglieder des Satanic Temple sind LGBTQs, wie der Mitbegründer des Tempels zugibt.

Die totale Sexualisierung der Gesellschaft. Keuschheit ist eine hohe Tugend vor Gott. Ich denke da an den "Amorelie Adventskalender", für den rund um die Uhr im Fernsehen Werbung gemacht wird. Jeden Tag ein anderes Sexspielzeug. Jeder Tag der Ankunft (das heißt Advent) unseres Herrn Jesus Christus auf der Erde als Christkind, was unsere Kinder früher mit Schokolade gefeiert haben, wird heute mit Unkeuschheit gefeiert. Ein christlicher Brauch wurde in einen satanischen verwandelt. Wegen Unkeuschheit flogen wie aus dem Paradies, Sodom und Gomorrha (daher der Begriff "Sodomie"), die Sintflut.. das hatte alles mit Unkeuschheit zu tun. Keusch ist ein ganz altes Wort für „rein“. Wer „keusch“ ist, der hat auch ein reines Herz. Und das Herz des Menschen lenkt seine Umgebung. (Hildegard von Bingen) Und wie, bitteschön, sieht es in den Herzen der Menschen aus? 

Der "Satanic Temple" eröffnet die "erste religiöse Abtreibungsklinik der Welt" und bietet "Abtreibungsrituale" an

 

Das Ziel ist es, Müttern den Zugang zum Abbruch des Lebens ihrer ungeborenen Kinder zu ermöglichen. Das "Abtreibungsritual" sei ein "Schutzritus", der dazu dient, "unerwünschte Gefühle" zu vertreiben, die mit der Tötung eines ungeborenen Kindes verbunden sind.

Das Ritual beinhaltet das Rezitieren des dritten Grundsatzes des Satanischen Tempels:

 

"Der eigene Körper ist unantastbar und nur dem eigenen Willen unterworfen"

        ( = "My body, my Choice", "Mein Bauch, meine Entscheidung")  BREITBART, 2023

 

Einer der Sechs Weherufe über das trotzige Israel:

 

 Jes 5,20 Weh denen, die das Böse gut und das Gute böse nennen, / die die Finsternis zum Licht und das Licht zur Finsternis machen, die bitter zu süß machen und süß zu bitter.

 

Er wandelt das Christentum in seine Religion um...

 

In Deutschland töten evangelische Krankenhäuser Kinder für Geld, evangelische Organisationen freuen sich, dass man dafür seit 2022 sogar offen werben darf. Der Begründer, Matin Luther verübte den Beischlaf mit einer Nonne, eine Bürgerliche hätte es wohl nicht getan. Anstatt dass man mit dem christlichen Kreuz die Qualen Jesu in Verbindung bringt und sich ihrer erinnert, steht das Kreuz im Protestantismus zwar nachrangig auch für den Opfertod, dann aber bitte nur um die eigenen Sünden guten Gewissens damit zu bezahlen. Vor allem aber steht das Kreuz für das "Irdische" (horizontaler Balken) und das "Göttliche" (vertikaler Balken). So ein Quatsch.

 

Die bildliche Darstellung unseres Herrgott am Kreuz (Kruzifix, von "ans Kreuz geheftet") will man da auch nicht sehen, zu unangenehm für "Wohlfühlchristen" vielleicht? Wer weiß... Die Regenbogenflagge wird am evangelischen "Kirchturm" gehisst und "schmückt" den Altarraum ("Kreuz und Queer"). Satan freut sich. Mehr über das wahre Christentum und den Irrweg des Protestantismus hier.

 

Die Regenbogenflagge steht aber nicht nur für das Töten der eigenen Kinder, sondern auch für die totale sexuelle Freizügigkeit inklusive der Aufhebung der biologischen Geschlechter wie oben unter Irlmaiers "Countdown der Apokalypse" unter " Sittenverderbnis wie noch nie" bereits angerissen. 

 

Diese Flagge, ein Frontalangriff auf Gott

 

Die verschiedenen Farben symbolisieren auch Ersatzgötter wie "Spiritualität" oder "die Natur"... . Sie symbolisiert alles was von Gott forttreibt, jede Religion (außer dem wahren Christentum) wird geschützt. Der Humanismus, also der Mensch und damit alle Versuchungen und Sünden denen er ausgesetzt ist, werden angebetet. Der Schöpfung (und all ihrer Entstellungen) wird gehuldigt, aber nicht mehr dem Schöpfer. Der wird sogar verachtet...

 

Satan steht also kurz vorm Ziel...

 

Die atomare Auslöschung der Menschheit durch den Dritten Weltkrieg als Endziel und als Sahnehäubchen obendrauf: Was einst ein heiliges Symbol des Bundes mit Gott war, ein Zeichen der Liebe an uns bevor Er Seinen Sohn schickte,... ist nun sein Symbol geworden und verkörpert alles was Gott zuwider ist. Satan hat alles auf den Kopf gestellt und die Schafherde folgt ihrem neuen Hirten jubelnd in den Untergang. Der Regenbogen war einst ein "I Love You" von Gott an uns... Und wir senden ein "F*** *** !" zurück.

 

Er wird sich dafür bei uns erkenntlich zeigen, den Dritten Weltkrieg zulassen, um dann selbst einzugreifen, und die Erde von der Sünde zu säubern. Menschen ohne Gott machen die Erde zur Hölle. Einer der sechs Wehrufe gegen das trotzige Israel

 

"Darum sperrt die Unterwelt ihren Rachen auf, / maßlos weit reißt sie ihr Maul auf, sodass des Volkes Pracht und Reichtum hinabfährt, / der ganze lärmende, johlende Haufen."  Jes 5,14

Der Sieg des wahren Christentums

Die aktuelle Situation ist genau wie in dieser Szene aus "Der Herr der Ringe"-, dessen Autor J.R.R. Tolkien übrigens tiefgläubiger Katholik war:

Grimar Schlangenzunge hat König Theoden eingeredet, er müsse alles tolerieren, er sei schwach und krank und hat ihn total eingelullt bis zur absoluten Wehrlosigkeit, so dass er kein König mehr war. Das Reich ist dem Angriff durch das Böse schutzlos ausgeliefert und wehrlos. Dann kommt Gandalf um ihn vom bösen Zauber zu befreien und vor dem unmittelbar bevorstehenden Angriff durch Sauron zu warnen. Gandalf und seine Gefolgschaft dürfen nur unbewaffnet vor den König treten (political correctness, Sprachverbote), dem König wird eingeflüstert Gandalf sei ein "Vorbote des Leids" (was er sagen wird, ist nur unangenehm, schick ihn fort) und wird von Grimar mit folgenden Worten empfangen: "Schlechte Nachricht ist ein schlechter Gast" (wir wollen nur nette Dinge hören, also verdrück´ dich). An anderer Stelle im Film heißt es, wie sehr der König doch schon leide, und dass er schlechte Neuigkeiten ja gar nicht ertragen könne, dieser mitfühlende Schlangenzunge, der es ja nur gut meint... Gandalf erkennt die Heuchelei natürlich ("verlogene Worte", "gespaltene Zunge"). Grimar will das Königreich zerstören. Heute würde man sagen:

 

"Bleib weg mit deinen Verschwörungstheorien und deiner Hass Rede, Gandalf! "

 

Wahre Christen hassen niemanden. Ich töte nicht einmal mehr Zecken die an meinem Hund sind. Wir segnen unsere Feinde und beten für sie, denn Gott wird sie richten, nicht wir. Man muss die Sünde aber als solche doch benennen, denn das Gericht vor Jesu ist kein Spaß. Vor allem nicht für Leute, die nicht bereuen wollen. 

Die christliche Nächstenliebe ruft zwar zum Wohlwollen gegenüber Sündern auf, aber die Legalisierung der Sünde bedeutet, dem Teufel Recht zu geben.

 

Gandalf sagt, er würde den bösen Zauberer Saruman wie Gift aus einer Wunde aussaugen. Und das wird Jesus auch mit uns tun, er wird uns das Gift aussaugen, besser als an diesem Gift letzten Endes zu sterben...

 

Man muss verstehen, das man getäuscht und eingelullt wurde. Die Grimar Schlangenzunges dieser Welt, Feinde der Moral, Werte, Tradition, Familie, und des Christentums werden das Schicksal Schlangenzunges im Film teilen.

 

Ich darf nochmal den Irlmaier zitieren: "Wer an das Kreuz nicht glaubt, den wird es zermalmen" oder die selige Anna Maria Taigi "Die Feinde der Religion werden dahingerafft". Und mit "Religion" ist der Katholizismus gemeint. Ich will nicht das irgendjemand zermalmt oder dahingerafft wird wenn Gott die Erde säubert, auch deshalb diese Seite.

 

Wie Theoden, werden auch die Menschen wieder aus diesem düsteren Traum erwachen, gut von böse wieder unterscheiden, und sich auf ihre alten Werte, Traditionen und Stärken besinnen. Das gilt ganz besonders für die Deutschen, die laut dem Lied der Linde einen tollen Platz unter den Völkern einnehmen werden und deren Ruf ein sehr guter sein wird. Da wird einiges richtig gestellt werden, was viele Freunde der historischen Wahrheit sicher gern hören... Die Völker Mittelerdes werden wieder frei sein und in Frieden leben. 

 

Das (wahre) Christentum wird also siegen, das Reich des Tieres, wird abgeräumt werden, so wie in der Offenbarung des Johannes angekündigt. Es gibt eine absolute Wahrheit, einen einzigen Weg zu Gott, dem Paradies und zum ewigen Leben. Und dieser Weg ist Gott selbst durch Jesus Christus und die strenge Lehre die er uns gepredigt hat:

 

"Reißt euch das Auge heraus, wenn es euch zur Sünde verführt!",

"Wer nicht allem entsagt was er hat, wer nicht täglich sein Kreuz auf sich nimmt, der kann nicht mein Jünger sein"...

 

Aber auch: 

 

"Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit." (1. Johannes 1:9)

 

Er lässt auch Hilfsschüler irgendwann in den Himmel wenn sie denn guten Willen zeigen und sich wenigstens bemühen. Aber vorsätzliche Schulabbrecher oder Leute die die Schule gar abfackeln wollen, die haben nichts zu lachen!

 

Das heißt also nicht, dass alle automatisch in die Hölle kommen, die nicht perfekte Katholiken sind. Für die Hölle muss man wohl schon ordentlich böse sein... Man vergleiche hier: Das passiert mit Frauen, die abgetrieben haben im Jenseits... Allerdings war die Frau katholisch und lebte nach dem Kindsmord in der Ehe. Wie das mit heutigen Frauen ist, die kein Fünkchen Glauben mehr an den Tag legen, die nie in die Kirche gehen, die "Dank" Verhütungsmitteln andauernd Sex haben, und aus selbstsüchtigeren Motiven ihr Kind töten lassen, weiß ich natürlich nicht. 70% töten ihr Kind, weil es nicht in den Kram passt, 30% wegen Druck von außen (Partner will kein Kind), und von rund 100.000 Abtreibungen waren ganze 29 !!! Fälle wegen Vergewaltigung, die ja immer als Rechtfertigung angeführt wird... Weltweit töten wir rund 70.000.000 Kinder jedes Jahr, das ist ganz Frankreich, und mehr Menschen als im zweiten Weltkrieg umkamen. Nicht eingerechnet die vielen Kinder, die durch künstliche Befruchtung und die Verhütung mit der Spirale und anderen Frühabtreibungsmitteln sterben müssen. Das Maß unserer Sünden ist voll.

 

Muss man für die Hölle schon sehr böse sein, muss man im Umkehrschluss für den Himmel außerordentlich gut sein... Nicht einmal der heilige Padre Pio kam auf Anhieb rein, sondern musste drei Tage warten. Er hat sein Fegefeuer aber auf der Erde schon abgebüßt, und hat den irdischen Tod hier unten begrüßt, das geht vielen so, die Gott lieb hat. Man sollte also versuchen, einen guten Abschluss zu machen hier auf der Erde, und den bekommt man im Befolgen der Lehren der wahren Kirche Christi und indem man für die Gute Sache dann auch einsteht. Dann wird die Nachhilfe im Jenseits (Fegefeuer) auch nicht so schwer.

 

Deshalb wird der Katholizismus nun also in dieser satanischen Welt auch am stärksten bekämpft (sexuelle Versuchungen seiner Würdenträger, Medienkampagnen...), weil er mit die beste christliche Lehre darstellt und Satans ärgster Feind ist. Ich würde jetzt gerne ausführen, was die anderen Religionen bezüglich Missbrauch da so praktizieren, unter den Teppich kehren, oder gar lehren - der Leser wäre schockiert! - aber kritisieren darf man ja nur das Christentum in Deutschland. Also, bei aller Kritik an den weltlichen Vertretern der wahren Kirche Christi:

Es geht um die katholische Lehre!

  • Gute Taten soviel man kann (Glaube allein reicht nicht)
  • Enthaltsamkeit bei Genussmitteln, sowie vor allem der Sexualität (PORNOS!)
  • Beichte
  • Buße ( Bewusstwerdung,  bereuen, und es nicht wieder tun!)

und am Wichtigsten:

  • (schmerzhafter) Rosenkranz, da sind alle Gebete drin die man braucht
  • Eine Stunde Eucharistiefeier (Gottesdienst) jeden Sonntag. Eucharistie bedeutet "Danksagung". Wir bedanken uns für die Kreuzigung, die unsere Rückkehr ins Paradies erst möglich macht. 

168 Stunden hat die Woche, eine davon kann man Gott opfern. Setz dich dazu, auch wenn du kein Katholik bist. Es fragt keiner nach ´nem Mitgliedsausweis... Die Hostie am Schluss darfst du aber nicht essen wenn du nicht katholisch bist. Das ist der Leib Christi, und der wird verehrt und gehuldigt bei den Katholiken! Wenn du es etwas lässiger magst, dann musst du zu einem evangelischen "Abendmahl" gehen. Aber nimm´ dir dann lieber etwas Ketchup mit, ich weiß nicht ob die den servieren zu den Pommes... 

 

Also: Start des wahren Gottesdienstes (sog. "Eucharistiefeier" oder "Heilige Messe"), wo JESUS CHRISTUS jeden Sonntag auch wirklich im Tabernakel vor Ort ist, ist um 10:00 Uhr und dauert bis 11:00 Uhr. Die Turnschuhe bleiben bitte zuhause. Man lernt auch was dabei, unser Pfarrer hat kürzlich erklärt, warum man beim Beten die Hände faltet: Weil man früher auf diese Weise seine Hände in die Hände seines Lehnsherren legte und ihm ewige Treue geschworen hat. Unser Lehnsherr ist Gott in Seiner Heiligen Dreifaltigkeit, und Ihm schwören wir ewige Treue wenn wir die Hände falten, und legen sie in Seine Hände. Mehr dazu unter 4) Wahres Christentum & die Götter der Bibel Warum "Götter der Bibel"? Gibt´s da etwa mehr als einen? Jupp, in der Bibel gibt es zwei "Götter"... Und beide haben ihren großen Auftritt während der Finsternis.

 

Schlußwort:

Das Christentum besiegt das Heidentum
Das Christentum besiegt das Heidentum

 

 

 JESUS CHRISTUS KEHRT ZURÜCK!

mit Donner und Gloria!

 

 

Für die Welt wird es der Donner sein... und sie wird "wehklagen" und "aufschreien".

 

Stelle dich auf die richtige Seite, damit es ein Gloria für dich sein wird!

 

 

 

 

 

 

Das mit dem Donner darfst du wörtlich nehmen, denn es wird Donnern wie noch nie, wenn er am Himmel steht... Also warten ich und  die anderen nun auf die Revolution als Punkt Nr. 6 von 7 aus "Irlmaiers Countdown der Apokalypse", so wie wir seit 2015 auf die Inflation gewartet haben. Ich... warne meine Mitmenschen, versuche ein guter Katholik zu sein und bereite mich vor. Das solltest du auch tun, wenn du all dies hier verdaut hast. Ich halte mich also an den Irlmaier, dem Mann vertraue ich, er hat das "TÜV - Siegel" vom Lieben Gott und ist bis jetzt verlässlich. Aber was hat es mit dem Mann auf sich, warum sind viele so fasziniert von ihm? Er boomt im Netz und wird eine echte Berühmtheit! Dokus, Zeitungsartikel, Scans und die Lügen Wikipedias. Weiter mit:

 

3) Irlmaier: Betrüger oder Prophet?